Lifestyle

Tagebuch einer weiblichen Bodybuilderin in der Vorbereitung

Wenn du dich schon eine Zeit lang mit dem Krafttraining beschäftigst, dann sind dir Wettkämpfe auch bekannt. Eventuell hast du auch als Neuling schon davon gehört da Wettbewerbe in letzter Zeit immer beliebter geworden sind.

Frauen und Männer aus der ganzen Welt bereiten sich auf genau diesen einen Tag vor, um ihre harte Arbeit am Körper zu präsentieren.

Ich habe mich vor einem Jahr, nach zwei Jahren Krafttraining, dafür entschieden. In diesem Artikel erzähle ich euch von meinen Erlebnissen während der Vorbereitung für meinen ersten Bikini Fitness Wettkampf. Das Positive und Negative und wie der Tag aller Tage aussah.

 


 

Tagebuch einer weiblichen Bodybuilderin in der Vorbereitung

 

Die Wahl eines Bodybuilding Verbandes

 
Bodybuilderin Vorbereitung
 

In England gibt es ein paar Hauptverbände die Wettkämpfe ausrichten. UKBFF (United Kingdom Bodybuilding and Fitness Federation) ist der Größte. Viele entscheiden sich aber auch für Miami Pro, Pure Elite, UKUP oder NABBA.

Für meinen ersten Wettkampf habe ich mich für einen Personal Trainer entschieden der mir mit Rat und Tat zur Seite stand. Viele kämpfen sich aber auch alleine durch. Es kommt darauf an wie gut du dich und deinen Körper kennst und wieviel du über das Bodybuilding weißt.

Der durchschnittliche Zeitaufwand um fit für die Bühne zu werden sind 12 Wochen. Damit meine ich die Vorbereitung so definiert wie möglich aus der Diät und dem Training heraus zu gehen. Professionelle Bodybuilder wissen allerdings, dass die Zeit der Vorbereitung nie wirklich aufhört. Denn man arbeitet immer auf das nächste Ziel hin.

 


 

12 Wochen vor dem Wettkampf

 

In dieser Zeit gerät man definitiv an seine Grenzen, sowohl körperlich als auch psychisch. Ich persönlich empfand meine emotionale Reise als sehr viel herausfordernder. Ich bin ziemlich froh, dass ich keine Ausdauereinheiten absolvieren musste und meine Diät sehr flexibel gestalten konnte. Die letzten zwei Wochen vor dem Wettkampf waren nervenaufreibend. Ich war enttäuscht darüber wieviel Kraft ich verloren hatte und ich habe das Gefühl, nicht ausreichend Energie für das Training zu haben, gehasst.

Aber, das gehört nun einmal dazu. Es ist wichtig diese Dinge zu erfahren, damit man weiß was einen erwartet. Man muss während der Vorbereitung Opfer bringen. Egal ob das Sozialleben darunter leidet, man nicht mehr das essen darf was, man gerne würde oder viel Zeit darauf verwenden muss Mahlzeiten vorzubereiten und zu trainieren. Niemand hat gesagt es würde einfach werden, aber der Aufwand lohnt sich.

 


 

Wettkampftag

 
Bodybuilderin Vorbereitung
 

Die Vorbereitung für den Wettkampf war schwierig und eine Erfahrung für sich. Am besagten Tag war ich glücklich über mein Endergebnis. Ich hatte mein Bestes gegeben und egal wie es ausgehen würde, ich war froh über meine Bemühungen.

Der Tag verging wie im Fluge.

Vom frühen Aufstehen, über das Glücksgefühl von kleinen Snacks (salzig und süß, die in der letzten Woche komplett verboten waren) bis hin zum Bräunungsspray.

Das Make Up wurde aufgetragen und ich durfte meinen glitzernden Bikini anziehen, Schmuck und schon ging es mit anderen wunderschönen Frauen auf die Bühne. Vor mir eine ganze Menge fremder Leute und ich mit nichts als einem kleinen Bikini und 12cm Absätzen.

Der Scheinwerfer war auf uns gerichtet, die Musik wummerte im Hintergrund, das Publikum jubelte und der Adrenalinrausch war aufregend. Die Punktrichter gaben Anweisungen, wir nahmen unsere letzte Pose zur Musik ein und wurden dann wieder von der Bühne begleitet um auf die Entscheidung zu warten.

 


 

Die Erfahrung auf der Bühne

 

Als ich herausfand, dass ich unter den besten Drei bin war ich schon überglücklich. Wir drei wurden noch einmal auf die Bühne geholt und wir mussten noch einmal individuell posen und überzeugen.

Das ist der Moment auf den alle Teilnehmer warten. Denn hier bekommt man die Chance alleine vor den Punktrichtern zu glänzen. Ich war sehr nervös, da ich noch nie zuvor in einer solchen Situation war, aber ich brachte es erfolgreich hinter mich.

Schließlich wurde ich zur Gewinnerin gekürt, bekam eine Trophäe und eine Tasche mit jeder Menge kleinen Geschenken. Außerdem die Chance noch einmal alleine auf der Bühne zu stehen um den Moment von diversen Fotografen festhalten zu lassen.

 


 

Cheat Meal nach dem Wettkampf

 
Bodybuilderin Vorbereitung
 

Eines der besten Dinge an diesem Tag war das Essen nach dem Wettkampf. Burger, Pommes und ein Snickers Milchshake. Nichts schmeckt besser als der erste Bissen Junk-Food nach dieser harten Diät.

Ich denke es ist der Spaß am Wettkampftag der das ganze so attraktiv macht. Vor meinem ersten Wettkampf wunderte ich mich wieso alle so scharf darauf sind. Jetzt kann ich es verstehen. Darüber hinaus habe ich so viele inspirierende Sportler kennen gelernt und so viele neue Leute getroffen, dass ich es nicht abwarten kann wieder an einem Wettkampf teilzunehmen.

 


 

Fazit

 

Ich ermutige alle die physisch und psychisch bereit dafür sind.

Es ist eine tolle Erfahrung. Du kannst nicht wissen wie es ist, wenn du es nicht selbst versuchst. Entweder wirst du es am Ende hassen oder lieben. Aber es ist definitiv eine Erfahrung wert.

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen