940x320-mp-wk29-cs-MYJOURNEY-Casestudy

940x80-mp-wk29-cs-MYJOURNEY-Casestudy-sub1

Ich habe mich früher nie mit gesunder Ernährung und Sport auseinandergesetzt oder geschweige denn mich dafür interessiert. Zwar habe ich mir immer einen tollen Körper gewünscht, allerdings hatte ich auch eine klare Vorstellung darüber, wie ich gerne aussehen würde – ich war jedoch nie bereit irgendetwas dafür zu tun.

Im Februar 2014 habe ich dann gesundheitliche Probleme durch einen Virus bekommen, durch den ich gezwungen wurde weniger zu arbeiten und mehr auf meine Gesundheit zu achten. Ich habe gemerkt, dass es mir besser geht, wenn ich auf meine Ernährung achte und etwas Sport treibe. Das Training hat schnell angefangen mir Spass zu machen… und die Kilos sind unbewusst fast wie von alleine gepurzelt. So konnte ich mühelos 12kg in 8 Monaten abnehmen.

Im September 2014 hatte ich meinen Virus dann endlich überwunden und war kerngesund. Ich konnte meinem Job wieder normal aufnehmen und mein Gewicht, bis auf weiteres, auch gut halten.

Im Frühling 2015 erlitt ich dann einen Rückfall. Ich wusste nicht, wie mir geschah, denn ich war ständig müde, meine Gelenke haben angefangen zu schmerzen, ich hatte Riesenprobleme mit meinen Augen und konnte teilweise gar nichts mehr sehen. Ich hatte Fieberschübe, musste ständig erbrechen und hatte Durchfall und Schwindelanfälle. Nach einer dreimonatigen Leidenszeit lautete die Diagnose schließlich Borreliose (was durch einen Zeckenbiss ausgelöst wird). Die Lust auf gesunde Ernährung und Sport war völlig verschwunden.

Mir war klar, dass ich mit den Medikamenten sowieso zunehmen würde und – JA – ich habe mich lange Zeit selber bemitleidet, da ich keinen Sport machen konnte und zusätzlich noch alles in mich reingestopft habe, worauf ich gerade Lust hatte – da meine Hoffnung auf meinen Traumkörper so gut wie verschwunden war. Meinen kleinen geheimen Traum, dessen Ziel darin bestand eigenständig in der Sportbranche Fuss fassen könnte, konnte ich somit auch erst einmal begraben.

Im Juli 2015, gut ein halbes Jahr später, habe ich dann meinen Freund kennengelernt. Obwohl ich Dates und die Öffentlichkeit versucht habe zu meiden, war mein Interesse groß Ihn kennenzulernen. Mich hat einfach sein Fitness-Lifestyle begeistert, den ich im Facebook beobachtet habe und es hat mich zusätzlich an meine Zeit erinnert, als ich fit, gesund und schlank war. Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe mich überwunden und Ihn gebeten, mir auf dem Weg in mein altes Leben zurückfinden.

Mein „Warum“ war schlagartig wieder da. Ich wollte mein altes Leben zurück, ich wollte eine Aufgabe haben, ich wollte weg vom Junkfood, weg vom alleine sein. Ich wollte wieder unter Menschen gehen, mich einfach wohl und sexy in meiner Haut fühlen. Ich konnte mich von Tag zu Tag mehr mit einem gesunden Lebensstil identifizieren und habe mich so, auch automatisch selber weiterentwickelt (und meine Freude am Leben wiedergefunden). So haben wir das Projekt, meine persönliche Transformation, im September 2015 in Angriff genommen. Gestartet bin ich diesen harten Weg am 1. September 2015 mit 71 kg. Aktuell wiege ich gesunde 55kg (Stand: 1. April.2016) und bin mega happy!

Was sich für mich verändert hat? ALLES! Die schwierigen Momente in meinem jungen Leben rücken in den Hintergrund. Ich habe keine Zeit darüber nachzudenken, was kommen wird, sondern versuche mir meine Zukunft in der Fitnessbranche selber zu erarbeiten. Ich weiss, was der Sport mir in schwierigen Zeiten gegeben hat und möchte nun für Andere ein Vorbild sein.

annastump

Was ich jedem empfehlen kann: Egal was das Leben dir bietet und egal was für Bürden du auf deinem Weg mittragen musst… du kannst dich IMMER für dich entscheiden und versuchen, dass nur erdenklich Beste aus dir rauszuholen, um dein Leben so zu leben, wie du es möchtest!

Lebensfreude > Gesundheit > Wohlbefinden

 https://www.instagram.com/myproteinde/

940x80-mp-wk29-cs-MYJOURNEY-Casestudy-sub3

Ernährung ist das A und O. Ich verzichte auf Zucker, Mehl, Milchprodukte oder stark verarbeitete Kohlenhydrate. Ich ernähre mich sehr eiweisshaltig mit viel grünem Gemüse. Bei Fleisch greife ich beispielsweise nur zu Rind, Kalb oder Poulet – und verzichte auf Wurstwaren oder Schweinefleisch.

Natürlich esse ich auch Kohlenhydrate in Form von Dinkel- oder Haferflocken, Reis und Kartoffeln. Dies aber nur an gewissen Tageszeiten oder direkt vor dem Training, so dass der Körper dies auch optimal verwerten kann. Zusätzlich dazu achte darauf, dass ich genügend Wasser trinke.

Hier ein Beispiel-EP in der Diät:

  • Morgens: 60g Dinkelflocken mit einem Impact Whey Protein in „Schokolade“ und 100g frischen Blau-oder Himbeeren
  • Snack: Powerbeef und Cherrytomaten
  • Mittag: Kalb oder Rindfleisch mit Tomaten und grünes Gemüse, gekochtes Ei
  • Nachmittgas-Snack: Impact Whey Protein in „Schokolade“, Trutenbrust geräuchert
  • Abends: Verschiedene Salatvarianten mit etwas Balsamico und Poulet
  • Nach dem Training: Impact Whey Protein in „Schokolade“

940x80-mp-wk29-cs-MYJOURNEY-Casestudy-sub2

Meine Trainingspläne wechseln alle 6 Wochen. Zusätzlich mache ich alle 2 Monate eine Cardio-Woche (Cardiotraining + Bauchtraining)

Mein Trainingsplan aktuell:

  • Montag: 30 Min Cardio / Brust, Trizeps, Bauch vorne
  • Dienstag: 30 Minuten Cardio / Rücken, Bizeps, Bauch Seite
  • Mitwoch: 30 Minuten Cardio / Beine, Po, Schultern, Bauch vorne
  • Donnerstag: Pause
  • Freitag: 30 Minuten Cardio / Brust, Trizeps, Bauch vorne
  • Samstag: 30 Minuten Cardio / Rücken, Bizeps, Bauch Seite
  • Sonntag: Pause

940x80-mp-wk29-cs-MYJOURNEY-Casestudy-sub4

Ich versuche mit Nahrungsergänzungen meinen Körper optimal zu versorgen. Es ist wichtig, dass dieser ausreichend mit Vitalstoffen versorgt wird.

Täglich

An Trainingstagen

 https://www.instagram.com/myproteinde/