Training

Sex Workout | Fit und Fun im Bett

Es ist einfach so: Frauen sind Meisterinnen im Multitasking. Wir können mit der linken Hand die Haare föhnen, mit rechts unsere Nägel lackieren, währenddessen mit der besten Freundin ihr letztes Date analysieren und gleichzeitig noch überlegen, wie man den Chef zu einer Gehaltserhöhung bringt.

Warum nicht auch beim Sex zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen? Und mit heißen Positionen nicht nur der Leidenschaft einheizen, sondern gleichzeitig unser Gewicht reduzieren? Die folgenden sieben Sexstellungen sind mehr als Sex, sie sind Bettsport! Heißer Bettsport wohlgemerkt! Sie heizen so richtig ein und verbrennen dabei ordentlich Kalorien. Statt also ins Gymoutfit zu schlüpfen, lieber den Liebsten in’s Bettchen locken. Und dann heißt es: Burn, burn Baby!

 


 

Workout 1: Cardio-Striptease

 

Beim Sport spricht man von Aufwärmen, beim Sex darf es gleich etwas heißer sein. Wie wäre es zum Beispiel mit einem prickelnden Strip? Schon alleine beim Öffnen des BHs verbrennst du bis zu 12 Kalorien! Addiere intensive Küsse (bis zu 50 Kalorien) und sexy, feurige Hüftschwünge (ca. 50-100 Kalorien) und schon ersetzt das Vorspiel einen Besuch im Fitnessstudio. Zusätzlicher Vorteil: Die Showeinlage macht Lust auf weitere heiße Spielereien…

 

Kalorienverbrauch: bis zu 200/30 Minuten

 


 

Workout 2: Langsame Nummer

 

Nichts gegen Quickies, die können echt prickelnd sein… Aber in puncto Kalorienverbrauch gilt: Je länger die Einheit, desto besser! Versuche, den Höhepunkt so lange es geht, hinauszuzögern! Das funktioniert ganz gut mit der Stop and Go Methode – sobald du merkst, dass du dem Höhepunkt nahe kommst, machst du kurz eine Pause und das sollte der Partner ebenfalls tun. Und: Spanne immer mal wieder sämtliche Muskeln an, besonders die im Beckenbodenbereich. Diese kleinen Extra-Workouts bringen deinen Körper zum Glühen und die Fettpölsterchen zum schmelzen. So musst du kein schlechtes Gewissen haben, wenn du sagst: “Hey, ich war  nicht im Fitnesstudio, ich habe meine Zeit im Bett verbracht!“

 

Kalorienverbrauch: ca. 100-200 Kcal/30 Minuten

 


 

rebecca mir myprotein

 


 

Workout 3: Power-Position

 

Power-Sex: Die Reiterstellung ist ein Klassiker und obendrein, richtig genutzt, ein toller Fatburner. Wenn du dich normalerweise hinkniest, probiere es mal so: Die Füße flach auf das Bett aufsetzen, jeweils links und rechts von seinen Hüften. Sich dann vorsichtig auf ihn setzen, die Hüften kreisen lassen und sich auf und ab bewegen. Wenn die Belastung für die Oberschenkel zu stark wird, kannst du sie entlasten, indem du dich am Bettgestell festhältst oder dich z.B. an der Wand abstützt.

 

Kalorienverbrauch: bis zu 300 Kcal/30 Minuten

 


 

 

Workout 4: Partner Push

 

Höchste Zeit, den Liegestützen ein besseres Image zu verpassen: Dein Partner liegt auf dem Rücken. Du gehst über ihm in Position, die Füße außerhalb von seinen. Mach dich ganz lang, spann die Muskeln an und bewege den Körper langsam nach unten. Den Liebsten eindringen lassen, und die Auf- und Ab-Bewegungen wiederholen, so oft es geht. Neben dem Muskelaufbau, der für straffe Oberarme sorgt, hat diese Position noch einen weiteren Vorteil: Auch Liegestützen im Fitnessstudio machen danach mehr Spaß, weil sie die Erinnerung an das Liebesspiel wecken…

Tipp: Den Mann mit der Hüfte entgegen kommen lassen, falls es für dich zu anstrengend wird!

 

Kalorienverbrauch: bis zu 350/30 Minuten

 


 

Workout 5: Scharfe Sit-ups

 

Nicht ganz so anstrengend wie die vorherige Stellung, dafür aber komfortabler: die Stuhl-Postion. Er sitzt auf einem Stuhl, du nimmst auf seinem Schoß platz und schlingst die Beine um ihn. Als Variation legst du ihm die Beine um die Schultern, während er deinen Rücken stützt. So tust du nicht nur etwas für Ihre Beweglichkeit, sondern stärkst auch die Bauchmuskulatur. Der Lustfaktor kommt ebenfalls nicht zu kurz: Die Klitoris wird in dieser Stellung optimal stimuliert!

 


sex workout

Kalorienverbrauch: Bis zu 200 Kcal/ 30 Minuten

 


 

Workout 6: Missionarsstellung mit Beinstrecker

 

Auf den Rücken liegen, die Beine spreizen und links und rechts an der Hüfte des Partners vorbei heben. Die Beine strecken, so dass die Füße Richtung Decke zeigen. Alternativ kannst du auch die Unterschenkel angewinkelt lassen und die Hüfte deines Liebhabers umklammern. Po und Becken beim Sex nach oben heben – Achtung: nicht nach hinten einrollen, sondern wirklich nach oben Richtung Decke! Der Kopf bleibt liegen. So stärkst du den geraden Bauchmuskel, besonders auch den unteren Bereich. Ebenso wird der Gesäß und Pomuskel beansprucht!

Kalorienverbrauch: 150-200/ 30 Minuten


Workout 7:  Sexy Mission

 

Jeder, der schon mal einenYoga-Kurs besucht hat, weiß: Viele der Übungen können ziemlich erotisch sein. Integriere doch ein paar Elemente in das nächste Liebesspiel! Lege dich zum Beispiel auf den Rücken, während Ihr Liebster vor dir kniet. Das Becken heben und sich mit den Händen noch weiter nach oben drücken. Die Vorteile dieser etwas anderen Missionarsstellung: tiefe Penetration und optimales Training für einen knackigen Po!

 

Kalorienverbrauch: bis zu 300/30 Minuten

 


Workout 8: Liebes Schaukel

 

Setzt euch zueinander gewandt hin, so dass ihr euch anschaut. Du setzt dich auf seinen Schoß und umklammerst mit den Beinen seine Hüfte oder stellst die Füße auf. Seine Beine sind gestreckt oder ebenfalls angewinkelt. Halte dabei die Bauchmuskulatur fest und den Rücken gerade. Spanne den Beckenboden an und kippe dein Becken abwechselnd nach vorne und nach hinten. Ziehe den Bauchnabel besonders bei der Vorwärtsbewegung nach innen. So trainierst du besonders den unteren Bereich der Bauchmuskulatur und den Rücken zugleich.

Kalorienverbrauch: bis zu 200 Kcal/ 30 Minuten


 

Und nun…

Probieren geht über studieren. Der Beachbody wird mit diesen Übungen im Bett gemacht. Let’s Go, Ladys!

abt_6198801672237287518_130.jpg-l.jp

Keine Tags vorhanden



Veronika Eibeler

Veronika Eibeler

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen