Uncategorised

Anja Zeidler #TeamDE

Anja Zeidler

1993 in Luzern (Schweiz) geboren, entdeckt Anja im Alter von 14 Jahren das Modeln für sich. Mit 18 ging Anja, die schon immer sehr schlank gewesen ist, für 4 Monate nach Kalifornieren. In dieser Zeit nahm die Schweizerin 10 kg zu!

Der Beginn einer Leidenschaft

Der Beginn einer Leidenschaft

Dieses Gewicht wollte das noch junge Model selbstverständlich schnell wieder loswerden. Nach zahlrichen Mode-Diäten überzeugt ihre Freundin sie mit ihr ins Studio zu gehen, um den unliebsamen Pfunden zu Leibe zu rücken. Dies war der Moment, an dem Anja das Krafttraining für sich entdeckte – und welches sich im Laufe der Jahre zu einer Leidenschaft entwickeln sollte, welche Anja bis zum heutigen Tage nicht mehr losließ.

Mit dem Beginn des Trainings zeigten sich auch schnell die ersten Erfolge und so gelang es der ambitonierten Athletin fitter und starker zu werden, ohne sich dabei unnötig auszuhungern.

Trotz ihrer 4 Jahre an Trainingserfahrung, blickt Anja auf eine aufregende und interessante Trainingsgeschichte zurück. Von sich selbst behauptet die Schweizerin: “Mein Körper hatte schon so ziemlich alle Formen!” Während sie zu Beginn ihrer Trainingskarriere auf HIIT setzte und überaus definiert war, verlagerte sich ihre Priorität kurze Zeit hin zum Muskelaufbau, worauf sie den Weg des Bodybuilding einschlug – quasi von einem Extrem ins Nächste. Für sie war das intensive körperliche Training in Form von Kraftsport mittlerweile zu einer Art von Sucht geworden, die nicht nur gute Seiten mit sich brachte.

Nach einer kurzzeitigen Trainingspause gelang es Anja schließlich die Balance zu finden, die sie bis dahin sträflich vermisst hatte. “Fitness, “ so Anja, “sollte ein Lifestyle sein. Das Leben sollte sich allerdings nicht nur um das Stemmen von Gewichten drehen.”

Aktuell fokussiert sich Anja in ihrem Training überwiegend auf Grundübungen und freie Gewichte. Mit Maschinenen, so die Schweizerin, trainiere sie derzeit überaus selten.

Eine Quelle der Inspiration und Motivation

Eine Quelle der Inspiration und Motivation

Mit Jahrgang ’93 zählte Anja zu den Digital Natives. Der Umgang mit den sozialen Medien gehörte zu ihrem Alltag, welches sie seit jeher – erst privat, dann schließlich auch beruflich – wie eine Art Hobby pflegte. Ihr gefiel der Gedanke andere durch ihre Erfolge zu motivieren und ihnen dabei zu helfen ihren eigenen Zielen näher zu kommen. Das Selbstvertrauen, dass für Anja nur natürlich war, versuchte die Luzernerin an ihre Fans und Follower weiterzugeben.

Mittlerweile hat sich Anja eine treue Fanbase auf Youtube, Facebook und Instagram erarbeitet.

Durch Einblicke in ihr Leben möchte sie anderen Frauen und Mädchen zeigen, dass es auch anders geht und dass man den Jojo-Effekt durchaus vermeiden kann. Anja möchte anderen auf realistischem und gesundem Wege zeigen, was man mit Fleiss und Disziplin erreichen kann, ohne an Weiblichkeit zu verlieren.

Anjas Pläne für die nächsten Jahre

Image 2

Für die kommenden Jahre möchte die junge Schweizerin noch starker in den Medien präsent sein. Nachdem sie bereits in zahlreichen Ausgaben der Muscle & Fitness, Men’s Fitness, FHM, MAXIM, GQ und unzähliche weitere (inter-)nationale zu bestauen war verkündet Anja voller Stolz, dass ihr Interview bereits in mehr als 15 Sprachen übersetzt wurde. Geplant sind daher weitere Fotoshootings, welche dem Model nach wie vor großen Spaß bereiten.

Zu ihren Lieblingsprodukten gehören die Myprotein Nussbutter-Sorten (welche ohne Extragaben von Zucker und Salz erhältlich sind), sowie das Impact Whey Protein / Isolat und die BCAAs.

Keine Tags vorhanden



Myprotein

Myprotein

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen