Supplemente

Glucosamin für die Gelenke | Wirkung und Dosierung

Diät Supplemente sind groß im Geschäft. Weltweit liegt die Nutzung von Supplementen bei Athleten zwischen 40% – 88%. Circa 30.000 verschiedene Arten von Ergänzungsmitteln sind allein in den USA zu erwerben.


 

Glucosamin für die Gelenke | Wirkung und Dosierung

Glucosamin Gelenke

Osteoarthritis ist eine weltweit steigende Krankheit. Bei den über 45-Jährigen haben 19,2% – 27,8% Osteoarthritis im Knie und die Anzahl steigt im Alter. Es wird außerdem davon berichtet, dass degenerative Veränderungen im Einklang mit Osteoarthritis stehen, welche auf Scans vom Knie-MRT‘s, bei Menschen ohne Symptome, zu sehen sind. Dieser Typ von Arthritis kann als verbreiteter, “normaler” Teil des Alterns bezeichnet werden.

Allein anhand dieser Fakten ist es kaum zu glauben, dass Glucosamin nicht populärer ist. In den USA nutzen ca. 5% Glucosamin (bei den Älteren etwas mehr – zwischen 7% – 9%).

In einer Studie wird berichtet, dass 62% eines Elite-Teams in Großbritannien Supplemente nehmen. Weniger als 1% davon ist Glucosamin! Sie nehmen lieber Supplemente, welche als leistungssteigernd gelten – so wie kohlenhydratreiche Energydrinks (41,7%), Whey Protein (21,3%) und Kreatin (13,4%). Selbst die Einschlafhilfe Melatonin wird öfter genutzt als Glucosamin (1%).

In einer Umfrage von Elite-Athleten zwischen 19 – 29 Jahren wurde festgestellt, dass die reiferen Athleten mehr auf ihren Körper achten. Es wird davon berichtet, dass eine höhere Rate Supplemente wie Vitamin C (70,4%), Enchinacea (30,8%) und Multivitaminen (72,7%) nimmt, aber KEINER supplementiert Glucosamin um Gelenkprobleme zu vermeiden.

Ziel des Artikels ist nicht zu erklären, was die Athleten besser machen könnten, sondern warum du genauer hinschauen solltest wie dir Glucosamin Vorteile für deine Gesundheit und dein Training verschaffen kann.

 


 

Was ist Glucosamin?

 

Glucosamin ist ein Aminozucker (Aminosaccharide), welcher mit Enzymen arbeitet um Molekülketten zu bilden, welche zur Bildung von Proteinen und Lipiden (Fetten) beitragen.

Es wird ein Teil eines langen Moleküls konstruiert, welches Chitin genannt wird. Dieses Molekül bildet die Schale von Krebstieren (Krabbe, Hummer, etc.) und Insekten.

Eines der Schlüsselproteine, welches durch Glucosamin entsteht ist Aggrecan. Aggrecan ist eine wichtige Komponente von Knorpeln und verhindert Knorpel-Kompression. Die verbreitetste Form von Glucosamin ist das Glucosamin Sulfat.

Diese sind als Pulver, Tabletten und Softgel-Kapseln verfügbar. Es gibt sogar Gele, welche man sich direkt auf die Gelenke einreiben kann (auch wenn es nur wenige Beweise für die Vorteile dieser Form der Anwendung gibt).

 


 

Wie wirkt Glucosamin?

Glucosamin Gelenke

In ausreichender Konzentration in der extrazellulären Matrix (ECM) modifiziert ein Teil des Aggrecan-Proteinmoleküls, das Glycosaminoglycan (GAG)-Kette genannt wird, den Druck innerhalb des Knorpels, indem es eine Bewegung von Fluid im Gewebe bewirkt. Diese Druckveränderung wirkt gegen Druckbelastungen.

Normalerweise, durch Jahre der Bewegung und Belastungen, können in unseren Gelenken Störungen im Knorpelgewebe entstehen, welche aber harmlos sind. Dies bedeutet, dass sich das Gewebe etwas verändert, wir aber keine Symptome haben.

Eine Störung wie Osteoarthritis wird durch einen Anstieg des Knorpelgewebes mit einer hohen Anzahl an Katabolismen (Abbau) und Synthesen (Aufbau) charakterisiert.

Es ist unnötig zu erwähnen, dass umso höher die Anzahl an verfügbaren Glucosamin ist, desto höher die Anzahl von Aggrecan-Proteinen und umso besser die Unterstützung gegen Gewebe Kompressionen.

 

Laborexperimente

 

Glucosamin GelenkeDie meisten Tests über die Funktion von Glucosamin wurden in vitro gemacht – das bedeutet, in einer Petrischale im Labor – die gezeigte Vorteile lassen sich aber auf unsere Anatomie übertragen.

Andere Vorteile von Glucosamin beinhalten:

– Reduzierung der Produktion von Verbindungen, die zu Arthritis führen

…wie Laboruntersuchungen an Harley Meerschweinchen zeigten.

Es ist außerdem vorteilhaft für unsere Gene, hauptsächlich zur Hemmung der Expression von Genen, die Knorpeländerungen bei Osteoarthritis bewirken.

Dies geschieht durch Verhinderung der Zerstörung von Knorpelzellen und tritt in größeren Mengen unter Anwendung von Glucosamin Sulfat im Vergleich zu Glucosamin Hydrochlorid  auf.

 

In Ergänzung dazu: Glucosamin

 

– reduziert Entzündungen in Gelenken

Ein Teil der Veränderungen in Gelenken, welche von Arthritis betroffen sind, ist wegen dem Anstieg eines Proteins welches Interleukin-1ß (IL-1ß) genannt wird.

Eine tolle Studie aus 2010 untersuchte die Proteine, die vom menschlichen Knorpelzellen exprimiert werden, wenn IL-1β angewendet wird, aber die Zellen gleichzeitig mit Glucosamin behandelt werden.

Es wurde herausgefunden, dass die Proteine, die moduliert werden, wenn Glucosamin angewendet wird, entzündungshemmend sind und den Abbau von Zellen durch das IL-1β reduzieren. Sie unterstützen den Ausgleich des Katabolismus (Zusammenbruch) und der Synthese (neue Zellproduktion), die die normale Knorpelschädigung, die in Osteoarthritis vorkommt, verhindern.

Während diese Experimente in einem Labor durchgeführt wurden, bleibt festzustellen, dass:

– Glucosamin Vorteile für die Gesundheit von Gelenkknorpeln hat.

Dies kann für Sportler erheblich vorteilhaft sein.

Vorteile von der Supplementierung von Glucosamin (außerhalb des Labors!)

Ich bin der erste, der zugibt, dass alles was im Testlabor passiert, nicht im realen Leben ebenso eintreten muss.

Eine große Anzahl an Studien zeigen, dass Glucosamin wirkliche positive Effekte hat.

 


 

Reduzierung von Symptomen

Glucosamin Gelenke

Es wurde festgestellt, dass die Einnahme von 1.500 mg Glucosamin pro Tag für 4 Wochen eine signifikante Reduktion der physikalischen Beschwerden, wie Schmerzen, herbeiführt.

Diese Ergebnisse werden durch einen Versuch belegt, bei dem  einer Gruppe von US Navy Soldaten und Spezialeinheiten mit chronischen Knie- und Rückenbeschwerden täglich 1500 mg  verabreicht wurden.

Diese Gruppe zeigte eine Reduktion der Schmerzen in einem Schmerz- und Funktionsfragebogen, einer physikalischen Übung und einem Sprint Test.

Die Effekte über einen längeren Zeitraum (3 Jahre) zeigen außerdem, dass viele Symptome über längere Zeit reduziert werden. Es wurde außerdem herausgefunden, dass bessere Ergebnisse mit Glucosamin Sulfat, anstatt Glucosamin Hydrochlorid, erzielt werden.

 

Andere Studien zeigten:

 

  • Glucosamin Sulfat reduziert Schmerz und erhöht die Funktion spinaler Arthritis
  • oral eingenommenes Glucosamin zeigte den gleichen Vorteil in der Schmerzreduzierung und Erhöhung der Aktivität wie 1200 mg Ibuprofen

Obwohl die Wirkung von Ibuprofen früher (20% mehr Verbesserung nach 2 Wochen) eintritt, sind die Verbesserungen nach 4 Wochen gleich. Dies ist eine gute Nachricht für alle mit Gelenkschmerzen, die entzündungshemmende Medikamente nicht vertragen.

Es wurde außerdem erkannt, dass einige Studien dem Beschriebenen widersprechen und berichten, dass der Nutzen von Glucosamin nur dem von Placebos entspricht.

Placebo-Tabletten zeigen in Studien, die Kniearthritis untersuchten, eine 30% ige Verbesserung.

Allerdings nutzten diese Studien die weniger wirksame Form von Glucosamin-Hydrochlorid, dreimal täglich dosiert, anstelle von oral eingenommenen Glucosamin Sulfat, welches einmal täglich verabreicht werden sollte.

Eine der größten Datenbanken solcher Argumente ist die Cochrane-Bibliothek, die zusammenfasste, dass die Verwendung von Glucosamin Sulfat eine Schmerzreduktion und eine körperliche Verbesserung mit geringer Toxizität aufweist.

 


 

Dosierung von Glucosamin

Glucosamin Gelenke

Alle Argumente deuten darauf hin, dass eine tägliche Dosis von 1.500mg oral eingenommenen Glucosamin Sulfat ausreichend ist, um seine erstaunliche Wirkung, Schmerzlinderung und zunehmende Aktivität zu entfalten.

MyProtein hat eine Reihe an Produkten, die du nutzen kannst, um sicherzustellen, dass dein Körper die erforderliche Menge an Glucosamin bekommt um gesund zu bleiben und zu verhindern, dass die normalen körperlichen Beschwerden auftreten, die kommen, wenn du einen aktiven Lebensstil verfolgst.

Zum Beispiel die MyProtein Glucosamin Sulfat-Gel-Tabletten bieten dir 1.000 mg Glucosamin pro Portion. Die empfohlene Tagesdosis ist 1 Tablette. Du kannst dir aber sicher sein, wenn du mal 2 davon nehmen solltest und über die erforderlichen 1500 mg kommst, keinerlei Risiko zu Nebenwirkungen besteht.

Eine andere Möglichkeit ist unser MyProtein Glucosamin Sulfat-Pulver. Das gibt es geschmacksneutral, so dass du es in Saft oder als Extrabestandteil in deinen Fruchtcocktail hinzufügen kannst.

Es gibt auch einige großartige Optionen für kombinierte Nahrungsergänzungsmittel, wo du Glucosamin mit zusätzlichen Extras wie MSM (Methylsulfonylmethan) oder Chondroitin, nehmen kannst um einen noch größeren Vorteil zu haben.

Wann solltest du es nehmen?

Am besten ist es täglich 1500mg Glucosamin mit einem Rutsch einzunehme

Nimm Glucosamin täglich in Form von Tabletten oder Pulver und steigere die Dosis täglich um die Gesundheit deiner Gelenke sicherzustellen.

 


 

Schlusswort

 

Glucosamin ist kein Wundermittel. Es verhindert nicht das Altern und bügelt auch nicht deine Falten weg. Allerdings zeigen viele gute Studien, dass die tägliche Einnahme vorteilhaft für unsere Gelenke ist.

Bedenke jedoch, dass nur aufgrund von Bewegung und des älter Werdens nicht automatisch Schmerzen in den Gelenken entstehen. Älter werden wir und unsere Gelenke nichtdestotrotz. Warum nicht etwas dagegen tun?

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen