Training

Die härtesten Sportarten der Welt

Dich gleichzeitig an verschiedenen Sportarten zu versuchen ist eine hervorragende Möglichkeit dein Fitnesslevel zu steigern und deinen Körper zusätzlich zu fordern. Der Ehrgeiz, der mit Sport in Verbindung gebracht wird, kann dafür sorgen, dass man in Sachen Leistung und Erfolg über sich hinauswächst.

Aber welche Sportart verlangt uns das meiste ab? Wir haben die jeweils notwendigen Fertigkeiten und körperlichen Fähigkeiten anerkannter Sportarten bewertet und schließlich eine Sammlung der anspruchsvollsten darunter erstellt.

Natürlich spielt es auch eine Rolle, wie viel Mühe du dir bei deinem Workout gibst. Ganz nach dem alten Sprichwort gilt:  Je mehr du reinsteckst, desto mehr kannst du auch rausholen!

Also nur, weil es dein Lieblingssport nicht in die Liste geschafft hat, soll das nicht heißen, dass er einfach ist. Probiere eine der hier aufgelisteten Möglichkeiten aus und vergleiche selbst, inwiefern sie sich zu deinem gewöhnlichen Workout unterscheidet.

 


 

Die härtesten Sportarten der Welt

 

Boxen

härtesten Sportarten

Um beim Boxen Erfolg zu haben, braucht es sowohl ein sehr starkes Herz-Kreislauf-System, als auch eine gute Portion Kraft. Außerdem sind die Chancen hoch, dass du einen Schlag ins Gesicht abbekommst. Einen gesamten Boxkampf zu bestreiten, heißt auch gleichzeitig 12 Runden zu je 3 Minuten HIIT Einheiten zu überstehen. Es ist genau dieses Ausmaß an erforderter Leistung während den Einheiten, das Boxen zum wohl härtesten Sport der Welt macht.

Ein Boxer muss flink und stark zugleich sein – oder um es in den Worten des mächtigen Muhammed Ali auszudrücken: „Schwebe wie ein Schmetterling, stich‘ wie eine Biene“

 


 

Turnen

härtesten Sportarten

Ein Turner muss beweglich und kraftvoll sein, und dabei nicht nur in der Lage sein, sein eigenes Körpergewicht zu tragen, sondern dieses auch noch in einer Höchstgeschwindigkeit zu bewegen. Beim Turnen gibt es keine halben Sachen, der ganze Körper muss fit sein und jeder Muskel entsprechend durchtrainiert. Bei vielen Übungen hat man gar keine andere Wahl, als sein ganzes Herzblut hineinzustecken. Das Reck oder der Stufenbarren verlangen das Zusammenspiel des ganzen Körpers als Einheit. Wenn du dir also beim Training nicht bewusstmachst, dass Turnen der härteste Sport der Welt ist, landest du, ehe du dich versiehst, mit dem Gesicht voraus auf dem Boden.

 


 

Rudern

 

Das Rudern lebt von Ausdauer und Kraft. Ganz besonders Beine, Arme und Rückenmuskulatur der Ruderer werden hier intensiv beansprucht. Gleichzeitig wird Rudern oftmals auch als Training für den Geist bezeichnet, da es, um ein Rennen zu gewinnen oder die persönliche Bestleistung zu schlage, eine große Menge an Ehrgeiz abverlangt.

 


 

Eishockey

 

Sich schnell und kraftvoll auf dem Eis zu bewegen, das Gleichgewicht zu halten und dabei gestoßen und getackled zu werden, klingt durchaus anspruchsvoll. Eishockeyspieler müssen in der Lage sein, explosionsartig Schnelligkeit aufzubauen. Da es sich hierbei um einen Mannschaftssport handelt, muss nicht jeder Spieler die ganze Zeit über Vollgas geben. Diese kurzen, kraftvollen Sprints, bei denen sie um den Besitz des Pucks kämpfen oder ihre Gegner austricksen, zeugen von einer stark ausgeprägten Ausdauer und Kraft.

 


 

Schwimmen

härtesten Sportarten

Schwimmen wird häufig mit Entspannung oder sogar therapeutischen Zwecken in Verbindung gebracht, vor allem aus dem Grund, da es den Ruf hat gelenkschonend zu sein. Nichtsdestotrotz, zeigen uns Wettkampfschwimmer, dass weitaus mehr dazugehört als fröhlich vor sich hinzuplanschen. Professionelles Schwimmen ist eine Form von Ausdauertraining, das gleichzeitig Durchhaltevermögen und Kraft abverlangt. Eine Vielzahl an Muskeln muss erbarmungslos trainiert werden, sodass genug Antriebskraft erzeugt werden kann, um Konkurrenten zu überholen. Der Körper muss perfekt darauf abgestimmt sein, während seinen Schwimmbewegungen und beim Auftauchen zum Luftholen, so wenig Widerstand im Wasser zu erzeugen wie nur möglich

 


 

Motocross

 

Zugegeben, das ist kein Sport, den du mal eben im Fitnessstudio ausprobieren kannst. Dennoch wird den Motocross-Fahrern ein beachtliches Level an körperlicher Fertigkeit nachgesagt. Um das Motocross auf unebenem Gelände erfolgreich steuern zu können, braucht es eine ausgeprägte Rücken- und Rumpfmuskulatur; starke Arme hingegen halten das Fahrzeug auf dem richtigen Kurs.

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen