Ernährung

5 sinnvolle Post-Gym Snacks, die vom Ernährungsberater abgesegnet sind

Derjenige, der zum ersten Mal auf die Idee kam, aus Nüssen Butter zu machen, ist in unseren Augen ein wahres Genie. Erdnüsse, Cashews, Mandeln, Pekannüsse… so ziemlich jede Nuss gibt es mittlerweile in Mus-Form zu kaufen oder wird zu Hause selbst im Mixer verarbeitet.

Aber so gut Erdnussbutter auf Toast auch schmeckt – ab und zu muss einfach etwas Abwechslung her. Denn schließlich ist das letzte, was wir wollen, dass uns die Erdnussbutter irgendwann zu den Ohren raushängt!

Aus diesem Grund möchten wir dem üblichen Snack aus Erdnussbutter auf verschiedenen Brotvarianten in diesem Artikel den Rücken kehren und dir neue, ebenso leckere Ideen vorstellen.  Im Folgenden haben wir ein paar unserer Lieblings-Snacks für dich zusammengetragen, die vollkommen ohne Nussbutter auskommen.

Ganz egal, ob dir Nüsse schlichtweg nicht schmecken, du dein Snack-Repertoire erweitern möchtest oder einfach nur auf der Suche nach Zwischenmahlzeiten bist, die in deine Makros passen: Hier ist für jeden etwas dabei und vielleicht findest du sogar etwas, das den Erdnussbutter-Toast schlägt!  

5 sinnvolle Post-Gym Snacks, die vom Ernährungsberater abgesegnet sind


 

1. Frozen Yoghurt

Der „Froyo“ wird in erster Linie mit Sommer und Hitze in Verbindung gebracht. Aber wer sagt, dass du deinen Joghurt nur bei warmem Wetter kalt genießen kannst?

Unabhängig davon, was das Thermometer anzeigt, ist griechischer Joghurt immer eine gute Idee. Er ist reich an Protein und mit ein paar Zutaten (z.B. Beeren) superleicht deinen Geschmacksvorstellungen entsprechend angepasst. Der Fettgehalt im Joghurt kann sich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden, sodass du selbst entscheiden musst, welche Marke in deine Makros passt.

Auch beim Topping gibt es verschiedenen Möglichkeiten. Beeren sind verglichen mit anderen Obstsorten wie Äpfeln, Bananen oder Birnen, kohlenhydratärmer und möglicherweise besser für deine Ernährungsform geeignet.

Dir ist nach mehr Süße? Dann probier‘ es doch mal mit einem Spritzer Ahornsirup oder mische unsere FlavDrops mit in deinen Joghurt – wir benutzen sie für alles, vom Kaffee, über Porridge, bis hin zu Desserts.

 

2. Kartoffelsalat

Im ersten Moment denkst du dir vermutlich: „Halt mal, bei so vielen Kohlenhydraten kann das Protein doch nur zu kurz kommen“. Aber sei unbesorgt, wir haben ein Ass im Ärmel.

In unseren Kartoffelsalat kommen nämlich noch hartgekochte Eier. Als Dressing kannst du natürlich auf fettarme Mayonnaise oder Salatsoße zurückgreifen, falls du auf deinen Fettkonsum achtest. Anschließend kannst du den fertigen Salat noch mit in Ringe geschnittener Frühlingszwiebel garnieren – denn, das Auge isst bekanntlich mit.

Ist es dir noch immer nicht genug Protein, kannst du zusätzlich magere Wurst in Stückchen schneiden und mit unter den Kartoffelsalat mischen. So seltsam diese Kombination auch klingt, du hast unser Wort, dass du es nicht bereuen wirst.

 

3. Mug Cake

Ein Protein Mug Cake ist nicht nur superschnell gemacht, sondern kann auch entsprechend deiner Makro-Ziele angepasst werden. Ob Schoko-Freaks, Apfel-Liebhaber oder Cookie Monster, bei Mug-Cake-Rezepten kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen und sie an deine Vorlieben sowie deinen Diät-Stil anpassen.

Mug Cakes können dir auch dabei helfen, deine 5 am Tag zu erreichen, denn Obst passt hier wunderbar. Entweder mischt du es direkt in den Teig oder schneidest die Frucht deiner Wahl einfach nachträglich über den fertigen Cake.

Außerdem sind deine Kreationen ideal für unterwegs geeignet und lassen sich problemlos mit ins Gym nehmen und dort als Post Workout Snack schnabulieren.

 

4. Thunfisch und Avocado Cracker

Thunfisch wird wohl keinen Preis für das ansehnlichste Nahrungsmittel gewinnen. Dafür punktet er aber in Sachen Geschmack und Nährwert! Der Thunfisch aus Dosen zählt vielleicht nicht als fettreicher Fisch, der einmal die Woche auf dem Speiseplan stehen sollte, versorgt dich aber mit einer ordentlichen Portion Eiweiß und ist somit der ideale Snack für zwischendurch.

Die gesunden Fette in der Avocado ergänzen den Thunfischgeschmack perfekt und zusammen mit dem Cracker hast du eine wunderbar cremig-knusprige Zwischenmahlzeit. Genau das, was du nach einer harten Trainings-Session brauchst.

Achte darauf, Vollkorn-Cracker zu verwenden, um gleichzeitig zusätzliche Ballaststoffe aufzunehmen. Auf diese Weise bleibst du länger satt und tust deiner Verdauung noch etwas Gutes.

 

5. Ei-Muffins mit gegrilltem Gemüse

Ebenso wie der Mug Cake, lassen sich auch Ei-Muffins praktisch in der Sporttasche transportieren, wo sie nach deinem Workout auf dich warten werden. Die Ei-Muffins lassen sich gut aufbewahren und du kannst die Zutaten so wählen, wie sie dir schmecken und in deine Makros passen.

Unsere Lieblingszutat ist gegrilltes Gemüse. Du kannst aber selbstverständlich auch mit Fleisch den Proteingehalt erhöhen oder beispielsweise nur das Eiklar verwenden, um Fett einzusparen.

 

Take Home Message

Dies sind nur 5 Beispiele dafür, wie du auch ohne Erdnussbutter und Toast herrliche Post Workout Snacks zaubern kannst, die dich nach deiner Einheit satt machen.  

Es ist natürlich nichts falsch daran, sich nach jedem Training Erdnussbutter zu gönnen. Wir wissen aber auch, dass eine eintönige Ernährung sehr schnell langweilig werden kann und ein wenig Abwechslung nie verkehrt ist.

Wenn du jedoch nicht auf deine Nussbutter verzichten willst, dann „schmuggle“ sie doch einfach mit in unsere Snack-Ideen. Das Ergebnis wird sich mit Sicherheit sehen lassen können.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

6 gesunde & schnell zubereitete Sommersnacks

Ernährung

6 gesunde & schnell zubereitete Sommersnacks

2016-07-27 12:29:48Von Myprotein

11 gesunde Snack-Alternativen gegen Heißhunger

Supplemente

11 gesunde Snack-Alternativen gegen Heißhunger

Du kannst diese Schokoladenlust einfach nicht stillen? Wir haben die Lösung für dich.

2020-03-31 12:00:11Von Jennifer Blow

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.



Shannah Hatch

Shannah Hatch

Autor und Experte

Shannah Hatch begann ihre Karriere auf dem Gebiet der Ernährung, nachdem sie einen Workshop von Farm to Fork besucht hatte. Derzeit arbeitet sie als Diätassistentin und bietet Ernährungsberatung und -unterstützung innerhalb des NHS an. Zuvor hat Shannah Hatch an der Entwicklung neuer Ergänzungsprodukte zur Markteinführung gearbeitet und die Ideen vom Papier ins Lager gebracht. Zu ihren angenehmsten Lernerfahrungen gehören das über die Schulter schauen bei anderen Gesundheitsexperten und die Teilnahme an Vorträgen zu einer Vielzahl von Themen, wie z.B. dem Zusammenhang zwischen unserer Ernährung, weiblichen Hormonen und Sport. Shannah hat an vielen Freiwilligeneinsätzen teilgenommen, wo sie beispielsweise bei der Essensausgabe mitgearbeitet oder die Leitung von Sporternährungs-Workshops übernommen hat. Zudem hat sie an Versuchsstudien mitgewirkt. Sie hofft, auch weiterhin etwas in der Branche zu bewirken, indem sie aufklärt und mit anderen zusammenarbeitet, um eine gute Ernährung zu fördern. In ihrer Freizeit geht Shannah gerne klettern, laufen und unternimmt den Versuch, Melodien auf dem Klavier nachzuspielen.


Bis zu 60% im Sale | +30% Extra | Code: HERBST Jetzt kaufen