Ernährung

Weg mit dem Rettungsring! | So wirst du den Muffin von der Hüfte los!

Der Rettungsring: Ein Versprechen an alle. Du kannst schlanke Glieder, gut geformte Schultern und straffe Waden haben aber der Rettungsring am Bauch spielt einfach nicht mit. Aber was genau ist dieser Rettungsring und wie wirst du ihn los?

 


 

Weg mit dem Rettungsring! | So wirst du den Muffin von der Hüfte los!

Rettungsring

Der Rettungsring sollte dich nicht das Fürchten lehren. Lies erst bis zum Schluss bevor du uns für nervig optimistisch hältst denn, wenn du uns erst einmal zugehört hast wirst du merken, er kann eine richtige Chance für dich sein.

Bei Gesundheit und Fitness dreht es sich weder darum gut auszusehen noch um dich mit anderen zu vergleichen, aber wenn der Rettungsring schon ein ganz kleines bisschen durchschimmert und dich zum Nachdenken bringt was du alles in dich reinstopfst und wie viel Sport du treibst, dann spinne diesen Gedanken noch etwas weiter: Er kann dich zu einer Veränderung deines Lebensstils führen, welcher einen beträchtlichen positiven Effekt auf sowohl deine Mentale als auch Physische Stärke hat.

Und genau so kann der Rettungsring dein Fenster für neue Möglichkeiten und Ziele sein.

Ein Rettungsring ist das Ergebnis von Fettüberschuss in der Bauchregion, welcher sich durch einen Fettschlauch über der Hüfte zu erkennen gibt. Bei engeren Hosen quillt er über den Hosenbund.

 


 

Setze dir Ziele

 

Deinen Rettungsring kannst du durch erhöhtes Cardio Training und Muskelaufbau Übungen, welche auch deine Körperhaltung und deine Körpermitte stabilisieren, in den Griff bekommen.

Hier ist ein mögliches Beispiel eines Workouts:

– 15 Minuten Joggen. Wenn du ein Laufband verwendest stelle es auf Steigung ein. Es muss nicht unbedingt mit hoher Intensität trainiert werden. Beginne mit zügigem Gehen und steigere das Tempo jede Minute.

– 15 Minuten auf dem Cross-Trainer. Während diesem Widerstandstraining deiner gegenüberliegenden Arme und Beine beanspruchst du insbesondere die schrägen unteren Bauchmuskeln und den Rücken. Auch hier muss die Intensität nicht hoch sein, da deine Muskelaufbau Übungen noch folgen.

– Leg-Raises – 3×10. Arme gestreckt an einer Dip-Stange oder hängend an einer Klimmzugstange, versuchst du deine Beine an den Bauch zu ziehen bis ein rechter Winkel zwischen Oberschenkeln und Bauch entsteht, dann wieder absenken. Wenn dir der Anfang schwerfällt, beuge die Beine und strecke sie erst wenn es dir leichter fällt.

Dies ist eine gute Methode um deine unteren Bauchmuskeln zu trainieren, während die Anstrengung für deine Arme gering ist. Du kannst die Übung auch auf dem Boden ausführen.

Planks – 3×40 Sekunden. Deine Beine und Rücken bilden eine gerade Linie, deine Ellenbogen sind auf dem Boden aufgestützt. Wenn du fit genug für eine Steigerung bist, dann platziere die Füße erhöht auf z.B. einem Yoga Ball.

Bauchmuskel-Roller – 3×10. Dieses Trainingsgerät beansprucht die Bauchmuskeln und fördert die Kraft und Definition deiner Körpermitte. Es kombiniert Core Übungen wie Planks mit gestreckten und gebeugten Armen.

Yoga-Ball-Crunches – 3×20. Mache Crunches, jedoch sitzend auf einem Yoga-Ball. Dazu stellst du die Füße gegen eine Wand oder auf den Boden um ein bisschen mehr Stabilität zu bekommen. Deine Bewegungen sollten dabei langsam und bedacht sein.

– Roman-Chair-Extensions – 3×10. Das Gegenteil zu Crunches. Starte mit einem rechten Winkel, sitzend auf einem Roman-Chair und strecke deinen Rücken. Dies wiederholst du auf jeder Seite.

 


 

Denk an deine Ernährung

Rettungsring

Du weißt was wir bei Myprotein sagen: Füttere den Ehrgeiz! Dies mag für viele überraschend daherkommen, da man natürlich zuerst an Diäten, fasten und hungern denkt. Allerdings braucht der Körper den richtigen Treibstoff damit du das Beste aus deinem Training herausholen kannst, für die Regeneration und zum Muskelaufbau. Training ohne richtige Ernährung ist wie Auto fahren ohne Treibstoff.

Wenn du gerne ein paar Kalorien mehr verbrennen möchtest, ist unser Impact Diet Whey eine gute Wahl oder auch ein Eiweiß Isolat Shake um dem Körper schnell Eiweiß zur Verfügung zu stellen.

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen