Lifestyle

Wer gibt am meisten für Gesundheit und Fitness in Europa aus?

Deutsche unter den größten Fitness-Ausgaben in Europa

„Man kann kein Preisschild auf gute Gesundheit kleben“ – oder? In unserer bisher umfangreichsten Umfrage hat Myprotein über 16.000 Teilnehmer aus 15 Ländern in Europa befragt, wie viel sie jeden Monat ausgeben – von Protein-Shakes über Personal Trainer, Fitness-Mitgliedschaften bis hin zu Essensplänen und mehr!

Hier sind einige wichtige Ergebnisse unserer Forschung:

  • Der durchschnittliche deutsche Erwachsene gibt mindestens 179 € pro Monat aus, um Gesundheit und Fitness zu erhalten.
  • Deutschland liegt also mit 17 € über dem Durchschnitt auf Platz 3. Nicht weit hinter befindet sich die Italiener, die 3 1€ mehr pro Monat ausgeben, als die Deutschen.
  • Fitnessstudio-Mitgliedschaften und Nahrungsergänzungsmittel sind dabei die höchsten Ausgaben für Gesundheit und Fitness. Sie kosten Europäer durchschnittlich 36 € und 73 € pro Monat.

Die vollständige Aufschlüsselung unserer Ergebnisse finden Du in unserer Infografik und einer detaillierten Beschreibung weiter unten.

Gesundheit & Fitness Ausgaben Europa Infografik

Welche Länder geben in Europa am meisten und am wenigsten aus?

Die Italiener sind mit durchschnittlich 2.532 € pro Jahr an der Spitze unserer Tabelle. Das sind tägliche Kosten von ca. 7 €, um fit und gesund zu bleiben. In der Summe kommt allerdings einiges zusammen, wenn man 701 € für eine Fitnessstudiomitgliedschaft ausgibt und 1.062 € für Nahrungsergänzungsmittel.

Die folgende Tabelle zeigt die durchschnittlichen jährlichen Ausgaben für die Gesundheits- und Fitnesskategorien, zu denen wir unsere Teilnehmer befragt haben. Beachte, dass die Spalte „Supplemente“ alles umfasst – von Protein Shakes, über proteinreiche Lebensmittel, Snacks, biologische Supplemente, vegane Ergänzungen, Vitamine, Mineralstoffe und Produkte zur Gewichtsoptimierung.

Die astronomischen Kosten der Mitgliedschaft im Fitnessstudio oder im Gesundheitsclub in Italien führen dazu, dass die Fitnessstudiobesucher fast 65 % mehr ausgeben, als der britische Durchschnitt und um 80 % mehr als die Menschen in Portugal. Während der 27,2 Milliarden Euro schwere Fitnessstudio-Markt in Europa wächst, ist die Zahl der Mitglieder in diesem Jahr um 3,5 % gestiegen, wobei die Präsenz von günstigen Fitnessstudios in Ländern, wie dem Vereinigten Königreich und Portugal, wo die Kosten in der Nähe des europäischen Durchschnitts von 433 € pro Jahr liegen, steigt.

Durchschnittlichen jährlichen Ausgaben für Fitnesskategorien in Europäischen Ländern

Die obige Tabelle zeigt die durchschnittlichen jährlichen Ausgaben für die Gesundheits- und Fitnesskategorien, zu denen wir unsere Teilnehmer befragt haben. Beachte, dass die Spalte „Supplemente“ alles umfasst – von Protein Shakes, über proteinreiche Lebensmittel, Snacks, biologische Supplemente, vegane Ergänzungen, Vitamine, Mineralstoffe und Produkte zur Gewichtsoptimierung.

Italien ist jedoch nicht das Land, das am meisten für die Fitnessindustrie ausgibt – denn die Italiener werden von den Franzosen geschlagen, die im Durchschnitt 1090 € für Supplemente pro Jahr ausgeben. Das sind 28 € mehr als die Italiener (mit 1062 € jährlich) und 216 € über dem europäischen Durchschnitt.

Aber wofür geben wir eigentlich unser Geld aus?

Durchschnittlichen jährlichen Ausgaben für Ergänzungen in Europäischen Ländern

Die obige Grafik zeigt die durchschnittlichen jährlichen Ausgaben für die Kategorien, aus denen die Gesamtausgaben für Ergänzungen, für jedes von uns untersuchte Land, bestehen.

In einem globalen Markt, der bis 2021 voraussichtlich 38 Milliarden Euro erreichen wird, ist es nicht verwunderlich, dass die Ausgaben für Supplemente einen großen Teil der durchschnittlichen Gesundheits- und Fitnessausgaben ausmachen – das entspricht 45% der Gesamtausgaben (874 € pro Jahr und durchschnittlich 2,40 € pro Tag). Diese Ausgaben verteilen sich auf eine Reihe von Kategorien, darunter Protein-Shakes (durchschnittlich 302€ jährlich), proteinreiche Snacks (166 €) und Vitamin- und Mineralstoffpräparate (186 €).

Für Myprotein Ernährungswissenschaftlerin Jennifer Blow, ist das keine Überraschung:

„Ergänzungen sind in vielen Haushalten zu einem Grundnahrungsmittel geworden, da immer mehr Menschen entdecken, wie bequem sie damit ihre Ernährung gesundheitlich aufwerten können. Proteinpulver sind zum Beispiel so vielseitig, da man es in unendlich viele Rezepte integrieren kann, um Mahlzeiten zu optimieren. Viele Unternehmen bieten außerdem vegane oder „frei von“-Alternativen an, sodass heute wirklich jeder darauf zurückgreifen kann.“

Wie viel geben die Deutschen für Gesundheit und Fitness aus?

Die Deutschen liegen auf Platz 3 in Europa. Der durchschnittliche Erwachsene gibt monatlich 216 € für seine Gesundheit und Fitness aus. Das sind – über das gesamte Leben verteilt – im Durchschnitt 133.982 €.

Durchschnittlichen jährlichen Ausgaben für Supplemente & Fitness in Deutschland

Die obige Tabelle zeigt die durchschnittlichen jährlichen Ausgaben für die Gesundheits- und Fitnesskategorien, zu denen wir unsere Teilnehmer befragt haben. Beachte, dass die Spalte „Supplemente“ alles umfasst – von Protein Shakes, über proteinreiche Lebensmittel, Snacks, biologische Supplemente, vegane Ergänzungen, Vitamine, Mineralstoffe und Produkte zur Gewichtsoptimierung

Im Laufe eines Jahres geben wir im Durchschnitt allein für Supplemente 995 € aus. Dies entspricht 2,72 € pro Tag – und etwa 41% unserer gesamten Fitnessausgaben. Der Großteil unserer Ausgaben für Nahrungsergänzungsmittel wird in Proteinshake (307 € jährlich), Vitamine & Mineralstoffe und proteinreiche Snacks (209 € bzw. 207 €) investiert.

Durchschnittlichen jährlichen Ausgaben für Supplemente in Deutschland

Jährlichen Durchschnittsausgaben für Gesundheit & Fitness in Deutschland

Die obige Grafik zeigt die jährlichen Durchschnittsausgaben für Gesundheit und Fitness insgesamt, sowie die wichtigsten befragten Kategorien in Deutschland.

Die Altersgruppe der 31-35-jährigen gibt in Deutschland am meisten für die Gesundheit und Fitness aus, nämlich ca. 2419 € jedes Jahr. Das sind 32% mehr als die am wenigsten ausgebende Altersgruppe der +60-jährigen.

Ganz vorne stehen mit ca. 1.223 € die Kosten für das Fitnessstudio, Personal Trainer und Sportkleidung. Dies sind 173 € mehr als der Durchschnitt (1.050 €) investiert. Im Gegensatz wird dafür weniger für Ernährungspläne ausgegeben.

Jährlichen Ausgaben für die Gesundheits- & Fitnesskategorien in deutschen Bundesländern
Die obige Tabelle zeigt die durchschnittlichen jährlichen Ausgaben für die Gesundheits- und Fitnesskategorien, zu denen wir unsere Teilnehmer in Deutschland nach Regionen befragt haben.

Kein Wunder, dass die Hauptstadt in Deutschland – mit durchschnittlich 2.436 pro Kopf – an der Spitze der Tabelle steht. Wenn Du in Berlin lebst, zahlst du wahrscheinlich 13% mehr als der deutsche Durchschnitt von 2.151 € pro Jahr für deine Fitness und Gesundheit.

Eine größere Überraschung könnte sein, dass die Bewohner im Südwesten Deutschlands, neben den Bewohnern in Berlin (43 €) und Hamburg (40 €) im Norden Deutschlands, mehr als den Landesdurchschnitt (38 €) für ihre Mitgliedschaft zahlen. In Bayern und dem Saarland fallen ca. 48€ bzw. 45 € an. Baden Württemberg (44 €), Rheinland-Pfalz (43 €) und Hessen (42 €) liegen dicht dahinter. In Bremen ist die monatliche Studiomitgliedschaft dagegen mit 32 € erschwinglicher dies entspricht einer Ausgabe von 1,05 € pro Tag.

Durchschnittlichen jährlichen Ausgaben für die Gesundheits- & Fitnesskategorien nach Geschlecht

Die obige Tabelle zeigt die durchschnittlichen jährlichen Ausgaben für die Gesundheits- und Fitnesskategorien, zu denen wir unsere Teilnehmer in Deutschland nach dem Geschlecht befragt haben.

Die gesundheitsbewusste Frau in Deutschland gibt durchschnittlich 17% mehr aus, als Männer. Die durchschnittlichen jährlichen Ausgaben für Frauen in Deutschland liegen bei 2.178 €, im Vergleich zu Männern mit 1.861 € – also ca. 317 € weniger. Bei Frauen überwiegen die Kosten für Fitnesskleidung (25% mehr als Männer) und für Personal Trainer (53% mehr als Männer).

Die größte Ausgabendiskrepanz besteht bei dem monatlichen Training, wofür Frauen 19 € pro Monat ausgeben – das sind 80 % mehr als Männer, die bei einer monatlichen Gesamtausgabe von 10 € liegen.

Sowohl Männer als auch Frauen geben einen ähnlichen Anteil ihres Budgets für Supplemente (45% bzw. 42%) aus. Männer geben jedoch 40% ihres Budgets für Shakes aus, während Frauen 29% ihres Budgets dafür ausgeben. Umgekehrt geben Frauen 13% ihres Geldes für biologische Nahrungsergänzungsmittel aus, während Männer darin nur 9% investieren.

Deutsche Männer geben auch etwa 40% weniger für Supplemente zur Gewichtsoptimierung aus (49 € jährlich). Bei Frauen sind es 79 €.

 

HTML-Code zur Einbindung unserer Infografik:

<a href=“https://de.myprotein.com/thezone/lifestyle/wer-gibt-am-meisten-fur-gesundheit-und-fitness-in-europa-aus/„> <img style=“width: 1500px; height: 5955px; border: 0;“ src=“https://blogscdn.thehut.net/app/uploads/sites/443/2019/09/Europäische-Fitness-Umfrage-De-Infografik_1569421764.jpg“ alt=“Myprotein Gesundheits- und Fitness Ausgaben Infografik“ /> </a>

 

Für entsprechende Presseanfragen wenden Sie sich bitte an press.myprotein@thehutgroup.com

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Lifestyle

Wie viel ist dir dein Körper wirklich wert? | Bundesweite Fitnessstudie

2018-01-19 12:00:38Von Josefine Haas

Lifestyle

Kosten für die Sommerfigur - Fast so teuer wie der Sommerurlaub?

2018-06-12 10:00:52Von Josefine Haas

Lifestyle

Singles Aufgepasst | Flirten im Fitnessstudio? Wie geht es richtig?

2018-02-14 06:00:58Von Josefine Haas



Jennifer Blow

Jennifer Blow

Autor und Experte

Jennifer Blow ist unsere UKVRN zertifizierte Ernährungsberaterin - ein Register von kompetenten und qualifizierten Ernährungsberatern im Vereinigten Königreich. Sie besitzt einen Bachelor of Sciene Abschluss in Ernährungswissenschaften, einen Master Abschluss in Ernährungsforschung und spezialisiert sich zur Zeit in der Nutzung von Sport-Nahrungsergänzungsmitteln für Gesundheit und Fitness mit evidenzbasierter Note.

Jennifer wurde als Ernährungsberater in führenden Online-Publikationen, aufgrund ihrer Expertise in Ernährungswissenschaften für Sport und eine gesunde Lebensweise, erwähnt und zitiert, darunter Vogue, Elle und Grazia.

In der Vergangenheit arbeitete Jennifer mit dem NHS an zahlreichen Ernährungsstudien. Zudem beschäftigte sie sich mit der spezifischen Forschung zur Supplementation von Omega 3 Fettsäuren und den Effekten von Fast Food hinsichtlich Gesundheit, die sie auf der jährlichen Nutrition Society Konferenz präsentiert hat. Jennifer ist fortwährend darin bestrebt sich weiterzubilden, um sicherzustellen, das ihre Expertise auf einem hohen Niveau verleibt. Finde mehr über Jennifers Erfahrung heraus, indem du hier klickst.

In ihrer Freizeit genießt es Jennifer wandern zu gehen oder Fahrrad zu fahren. Ihre Beiträge zeigen eindrücklich, dass eine gesunde Lebensweise nicht zwangsweise bedeutet, dass man permanent hungrig sein muss.


Flash-Sale | Bis zu 50% und 25% Extra | Code: FLOTT Jetzt kaufen