Training

Kraft- & Konditionierungstraining | Die Basics

Ich trainiere nun schon seit über 16 Jahren in Fitnessstudios, von den Old-School ‚Spucke und Sägemehl‘-Gym’s bis zu ganz modernen, von Kampfstudios bis zu CrossFit Boxen habe ich in allen bereits trainiert. Ich bin das Land rauf und runter gereist und habe auch in Übersee trainiert und da ist eine ganz essentielle Message, die immer und immer wieder verloren geht.

Wie der Titel schon sagt, werde ich über die Gewohnheit sprechen, sich bereits vor dem allerersten Training die Ziele ins Gedächtnis zu rufen. Denn Leute aus allen Ländern, Schichten und Altersklassen scheinen davon besessen zu sein, das ‚Hippe neue Zeug‘ lieber zu trainieren als die harten Basics!

 


 

Kraft- & Konditionierungstraining | Die Basics

 

In meinen Augen könnte ich die Mehrheit der Bevölkerung in bessere Athleten verwandeln, wenn eine simple Balance zwischen diesen Bewegungen geschaffen wird:

– ZIEHEN

– DRÜCKEN

– HÄNGEN

– KNIEBEUGE

– TRAGEN

Man muss das Rad nicht neu erfinden und es ist auch nicht nötig, drei verschiedene Arten von Bizeps-Curls mit verschiedenen Griffen auszuführen, um dieselbe Muskelgruppe von verschiedenen Blickwinkeln anzugehen. Ja, es klingt ziemlich cool, ja, professionelle Bodybuilder müssen diesem Detail besondere Aufmerksamkeit schenken, aber für die Mehrheit von uns ist das nicht wirklich von Bedeutung.

Eine der obersten Prioritäten für jeden, der einen Fitnessplan erstellt, sollte immer sein, die Grundlagen zu entwickeln, sich besser bewegen und sich besser fühlen.

 


 

Stärke Und Kondition – Das Training

 
Konditionierungstraining
 

Wenn wir ein Training oder Programm für einen Athleten (ja, auch Du bist in Athlet) entwerfen, sollten die oben genannten Bewegungen immer mit einbezogen werden, also schichte die Trainingseinheiten um diese Bewegungen herum, baue komplexe Hebeübungen so häufig wie möglich mit ein, und schon hast Du die Grundlagen für ein solides Training.

Zum Beispiel:

Bankdrücken

– Vorgebeugtes Rudern

– Kettlebell Swing

– Front Squat

– Farmers Walk

Diese fünf simplen Übungen, kombiniert und korrekt ausgeführt, können Deine Statur in dramatischer Weise verändern:

Rudern und Bankdrücken werden einen soliden Oberkörper aufbauen, schwere Kettebelle Swings werden nicht nur Deine Kardiovaskuläre Fitness verbessern, sondern auch die hintere Kette (Rücken, Hintern, Achillesfersen), Front Squats sorgen für einen guten Quadrizeps, Gluteus Maximus und Tiefenmuskulatur, und dann ist da noch der mächtige Farmers Walk, die einfachste Übung von allen: Nimm ein paar schwere Gewichte und laufe damit so weit Du kannst, dann ruhe Dich kurz aus und wiederhole das Ganze. So baust Du eine überragende Griffkraft auf und stabilisierst Rücken und Schultern, während die Lunge hart beansprucht wird.

Mit diesen einfachen Übungen in Kombination hast Du also ein nachhaltiges Ganzkörpertraining, welches jede große Muskelgruppe trainiert, jede wichtige Art von Bewegung, und auch dem Herz-Kreislauf-System auf die Sprünge hilft.

 


 

Was brauchst Du also noch mehr?

 

Wenn wir nun das Basistraining mit den grundlegenden Ernährungsplänen, die zu Deinen Zielen passen, kombinieren, sind wir dem Ziel, Deinen Körperbau ganz dramatisch zu verändern, schon sehr viel näher gekommen, ohne viel kompliziertes Drumherum.

Einfach ausgedrückt:

Für Gewichtsverlust – achte einfach auf ein kalorisches Defizit in Deiner Ernährung.

Für Muskelwachstum – achte auf einen Kalorienüberschuss, wenn Du an Masse zulegen möchtest.

Stell Dir Deinen Körperbau und Fitness wie eine Pyramide vor, Du musst viel Zeit damit verbringen, die Erde zu ebnen und ein gutes Fundament darauf zu bauen, und nur wenn diese Grundübungen, die komplexen Grundübungen, und die korrekte Energiebalance gegeben sind, können wir anfangen nach oben zu bauen – die finalen Züge und Fortschritte, und für diese Schritte brauchen wir nicht zu hetzen, bis wir nicht das Fundament vollständig gelegt haben.

 


 

Wichtiges Fazit

 
Konditionierungstraining
 

Es ist immer wichtig, sich daran zu erinnern, dass alles, über eine veränderte Körperkomposition, einer besseren sportlichen Leistung bis hin zu besserer Gesundheit, alles ist ein Prozess. Versuch nicht zu hetzen, es gibt keine magische Cheat-Technik, die Deine Physik über Nacht verändert. Ein geiler Körper entwickelt sich über Jahre konsistenter Arbeit und Fortschritt.

Die Fitnessstudios, in denen wir trainieren, haben sich in den Jahren verändert, der menschliche Körper jedoch nicht, wir bewegen uns immer noch gleich und unser Körperbau ist immer noch haargenau derselbe, warum also brauchen wir plötzlich 5 verschiedene Arten von Bizeps-Curls, um unsere Arme wachsen zu lassen?

Versteh‘ mich hier nicht falsch – ich habe nichts gegen Bizeps-Curls, wir alle lieben es, hin und wieder etwas neues auszuprobieren oder einzubauen, um unseren Bizeps schön zu formen, aber ich betone hier nochmals, dass diese isolierten Übungen nicht den Großteil Deines Trainings ausmachen sollten. Siehe sie stattdessen als die goldenen Wasserhähne im Badezimmer unseres wunderschönen Hauses an und Du kannst nichts falsch machen.

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen