Ernährung

5 Lebensmittel, die dein Immunsystem stärken

Jetzt, wo die Tage stetig kürzer werden und die Temperaturen sinken ist es besonders wichtig, dass du dich mit allen wichtigen Nährstoffen versorgst um Infektionen vorzubeugen. In diesem Artikel stellen wir dir 5 Lebensmittel vor, die dich Winter fest machen und dir außerdem helfen, trotz weniger Sonnenlicht, motiviert durch den Tag zu kommen.

Bevor wir dir unsere Liste an essenziellen Lebensmitteln für eine fitte Winterzeit vorstellen, wollen wir mit einem sehr hartnäckigen Mythos aufräumen; du musst dir um deinen Vitamin-C-Gehalt keine Sorgen machen.

Auch wenn Vitamin C unser Immunsystem stärkt ist regelmäßiges Orangen essen, Hagebuttentee trinken und der Konsum anderer Hausmittelchen quasi Zeitverschwendung, denn es ist sehr unwahrscheinlich an einem Vitamin C Mangel zu erleiden.

#1 Ingwer die Powerwurzel


Die hellgelbe Knolle hat einen aromatischen Geruch und einen feurig-frischen Geschmack, der durch das enthaltene ätherische Öl Gingerol entsteht. Sie wirkt magenstärkend, verdauungsfördernd und regt den Kreislauf an.

Das Wurzelgewächs ist reich an Vitamin C, Magnesium, Kalium, Calcium, Natrium und Phosphat. Ingwer hat eine antibakterielle, virustatische und antiemetische (gegen Erbrechen) Wirkung.

Bei der Behandlung von Erkältung, Rheuma und Muskelschmerzen gilt Ingwer als beliebtes Naturheilmittel. Verantwortlich dafür ist ebenfalls das enthaltene 6-Gingerol, welches die Ausschüttung des Enzyme Cyclooxygenase-2 hemmt, das im Körper für die Vermittlung von Entzündungsreaktionen verantwortlich ist. In einer klinischen Studie konnte bei der Schmerzbehandlung von Arthrosepatienten ein gleicher Effekt zu Ibuprofen erzielt werden.

Kombiniert man Ingwer mit Knoblauch wird die medizinische Wirkung beider Knollen um 50% erhöht, zudem reduziert Ingwer den Knoblauchgeruch. Gib demnächst doch einmal ein daumengroßes Stück frischen Ingwer in den Mixer zu deinem Proteinshake für einen zusätzlichen Nährstoffkick und einer vollkommen neuen Geschmacksnote.

#2 Fettiger Fisch

5 Lebensmittel für den Winter


Fettiger Fisch klingt nicht besonders ansprechend der regelmäßige Konsum wirkt jedoch besonders im Winter gesundheitsfördernd, denn er enthält einen hohen Anteil an Vitamin D. Unser Körper kann durch Sonneneinstrahlung auf unsere Haut selbst Vitamin D3 bilden, so werden wir mit einem großen Anteil unseres täglichen Bedarfs versorgt.

Doch, da wir im Winter immer weniger Möglichkeiten haben um ausreichend Sonne zu tanken, ist es während dieser Monate schwieriger unseren Bedarf zu decken. Es wird vermutet, dass während der Winter Monate etwa 80% der deutschen einen zu niedrigen Vitamin D Gehalt haben, eine zusätzliche Unterstützung durch Vitamin D reiche Lebensmittel ist daher sehr empfehlenswert.

Ein Vitamin-D-Mangel kann viele Symptome hervorrufen wie Antriebslosigkeit, höhere Anfälligkeit für Infekte und sogar zu Depressionen führen, es lohnt sich also in den kommenden Monaten vermehrt Hering und Lachs in deinen Speiseplan einzubauen.

 

#3 Knackige Nüsse

5 Lebensmittel für den Winter 3


Auch wenn viele figurbewusste Menschen bei Nüssen eher ungern beherzt zugreifen, sollte man gerade im Winter eine große Auswahl an verschiedenen Nusssorten in seinen Speiseplan mit einbauen. Mit ca. 600 kcal pro 100 gr sind Nüsse in der Tat kein leichter Snack, doch schon 15 – 20 Nüsse pro Tag reichen, um von ihren Nährstoffen zu profitieren.

Mandeln, Cashew-Kerne und Pistazien haben die wenigsten Kalorien während Makadamia und Pekan die meisten Kalorien haben und zudem den geringsten Proteingehalt. Nüsse enthaltene hohe Mengen an ungesättigten Fettsäuren, die wichtig für dein Herz-Kreislaufsystem sind und sich positiv auf deinen Cholesterinspiegel auswirken. Im Winter sind speziell Walnüsse zu empfehlen, denn sie enthalten hohe Mengen an Omega-3-Fettsäuren.

#4 Bitterer Chicorée

5 Lebensmittel für den Winter 4


Aufgrund seines bitteren Geschmacks erfreut sich der Chicorée nicht bei Jedermann an großer Beliebtheit doch dieses Gemüse ist unheimlich gesund und kann zudem vielseitg zubereitet werden. Das Gemüse, das zu der Familie der Korbblütler gehört enthält neben Vitamin B1, B2 und C auch Phosphor, Kalium und Calcium. Die Bitterstoffe im Chicorée regen die Verdauung an und haben zudem entzündungshemmende Wirkungen.

Und falls du immer noch nicht überzeugt bist, sollte dich der Kaloriengehalt umstimmen, denn 100 Gramm des Gemüses haben gerade mal 17 kcal. Da die Erntezeit des Chicorées auf den Winter fällt empfiehlt es sich nicht nur wegen der zuvor genannten Vorteile frischen Chicorée besonders zu dieser Jahreszeit zu genießen. Die meisten Bitterstoffe sind übrigens im Strunk.

#5 Knoblauch

5 Lebensmittel für den Winter 5


Schon seit vielen Jahrhunderten berufen sich Menschen auf die heilsame Wirkung von Knoblauch gegen Erkältungsviren. Durch das Zerstoßen von Knoblauch entsteht eine chemische Reaktion, die Allicin freisetzt, ein Aromastoff mit keimtötender Wirkung, der auch in anderen ähnlichen Gemüsesorten enthalten ist, wie zum Beispiel Lauchzwiebeln.

Während vor ca. 500 Jahren Patienten noch geraten wurde einen Wickel um ihren Hals mit Knoblauch und Zwiebeln zu machen, um ihre Schmerzen zu lindern, können wir heutzutage einfach unsere Gerichte mit der wirksamen Zutat verfeinern oder sogar auf Supplemente zurückgreifen.

Knoblauch kann unseren Organismus sowohl vor Bakterien als auch Viren schützen und ist somit eine sinnvolle Bereicherung zu unseren üblichen Erkältungsmedikamenten.

 

Erfrischender Ingwertee

-gut im Sommer und Winter-

 

Zubereitung:

 

  1. Ein daumengroßes Stück Ingwer reiben.
  2. 1 Bund frische Minzblätter klein schneiden, zusammen mit dem Ingwer in ein geeignetes Gefäß geben.
  3. Mit mindestens ½ Liter kochendem Wasser übergießen.
  4. 10 min. ziehen lassen, abseihen.
  5. Nach Bedarf süßen.

 

Ginger-Protein-Spread

Dieser Aufstrich ist ideal für Brot, Pancakes oder auch pur und versorgt dich mit einer guten Portion Protein und der gesamten Kraft der Ingwerknolle.

Zutaten:

  • 150g Magerquark
  • 1 daumengroßes Stück frischer Ingwer
  • 15ml Milch oder Milchalternative
  • 10 Tropfen Myprotein FlavDrops „Ahorn“

 

Zubereitung:

 

  1. Den Ingwer fein reiben.
  2. Alle Zutaten sorgfältig mit z. B. einem Handmixer vermengen.
  3. In eine Schüssel geben und für ca. 20 Minuten kühl stellen oder sofort genießen.

 

35% auf nicht reduzierte Aritkel Jetzt kaufen