Lifestyle

Wohlfühlen im Gym! | Tipps für deine Körperpflege

Wohlfühlen im Gym! | Tipps für deine Körperpflege

Wir Frauen kennen das doch alle. Man geht ins Gym, man schwitzt so richtig, hochroter Kopf, verschmierte Wimperntusche und da ist die Anstrengung auch nicht die beste Voraussetzung für den angenehmsten Körpergeruch.

Natürlich sei zuallererst erwähnt, dass auch wir Frauen im Fitnessstudio nicht wie aus dem Ei gepellt herumlaufen müssen. Ich meine, wer während eines Workouts wie frisch gepudert aussieht und niemals schwitzt, sollte seinen Trainingsplan noch einmal überdenken… 😉

Trotzdem gibt es einige Tricks zum Thema Wohlfühlen im Gym. Ein paar wertvolle Tipps, einige einfache Handgriffe und gute Produkte, damit du dich ein wenig wohler fühlen und Vollgas geben kannst.

Kommen wir zum Thema schwitzen. Deodorants mit Aluminiumsalzen sind das Stichwort, denn diese sorgen für wirkliche Trockenheit. Die meisten Deodorants besitzen sowieso schon diese Salze, doch einige sind auch mit 0% Aluminium gekennzeichnet – diese eignen sich für sportliche Aktivitäten eher weniger, sorgen aber wenigstens für einen angenehmen und frischen Geruch! Deodorant einfach vor dem Training und evtl. zwischendurch sparsam auftragen. Sprühdeos sind übrigens viel hygienischer, da du so den Duft sprühen kannst, anstatt diesen direkt auf die Haut aufzutragen.

Weiter geht es mit dem Gesicht. Du möchtest vielleicht nicht ganz ungeschminkt in’s Fitnessstudio gehen, da du dich so ’nackt‘ unwohl fühlst? Hat man aber Make-Up im Gesicht, sieht man nach den ersten 5 Minuten aus wie ein Clown oder der Joker höchstpersönlich. Aber keine Panik, da gibt es auch ein paar Tricks.

Tipps für deine Körperpflege

mypr3


Ich würde dir von einem ‚Full Face Make-Up‘ abraten, einfach weil du das Schwitzen nicht vermeiden kannst und es gibt kaum etwas lästigeres als Schminke, die sich im Gesicht selbständig macht.

Doch damit du dich dennoch halbwegs wohl fühlst und lässig durch dein Training kommst, sind hier einige fitnesstaugliche Produkte für das gute Aussehen.

Camouflage

Dieses Produkt ist ein Art Concealer und eignet sich super, um kleine Rötungen abzudecken. Camouflage ist recht haltbar, wenn es um das Thema Schweiß geht (wird auch viel bei Hochzeiten eingesetzt)und hält Aktivitäten gut stand. Einfach etwas Produkt mit dem Finger oder einem kleinen Pinsel aufnehmen, kleine Unebenheiten und Augenringe abdecken und schwupps – schon siehst du viel frischer aus.

Mascara

mypr1


Möchtest du dennoch nicht ohne Mascara aus dem Haus gehen, nutze auf jeden Fall eine wasserfeste Wimperntusche, die gibt es in allen Kosmetikgeschäften und Drogerien von vielen verschiedenen Marken. Noch besser ist ’schweißresistente‘ Mascara, frage da einfach mal im Geschäft deiner Wahl nach, dort kann man dir sicher weiter helfen. Diese besonderen Wimperntuschen halten sogar den härtesten Workouts stand, ohne dass sich danach dunkle Ränder unter deinen Augen gebildet haben. Mit dem Handtuch auch ab und an das Gesicht abtupfen, hilft enorm. In unserem Shop findest du übrigens unsere praktischen Myprotein Handtücher.

Schweißbänder oder Kopftuch

Schweißbänder sind echt super, damit du einigermaßen trocken bleibst. Madonna hat es vor einigen Jahren vorgemacht, wir können es lässig nachmachen. Haare am Hinterkopf zusammenbinden und ein Schweißband umbinden – so fließt die ganze ‚Brühe‘ nicht in das Gesicht, in die Augen und was auch noch hilfreich ist: Die Haare sind anschließend nicht allzu messy. Unsere Kopftücher sind nicht nur atmungsaktiv und leiten so die Feuchtigkeit ab, sondern sehen auch noch echt schick aus!

Die Haarwäsche

mypr2


Die häufige Haarwäsche ist auch so ein heikles Thema bei uns Frauen.

Jeden Tag, bzw. 4-5 mal die Woche Sport zu machen, bedeutet häufiges Duschen. Klar, das ist ja auch super wichtig für unsere Hygiene und unser Wohlbefinden. Für die Körperreinigung am besten Ph-Neutrale Seife oder Reinigungscreme verwenden.

Dennoch möchten viele Frauen nicht TÄGLICH die Haare waschen, um Haarbruch, trockene Spitzen und juckende Kopfhaut zu vermeiden. Außerdem nimmt so eine Haarwäsche plus Styling locker 1 bis 2 Stunden Zeit in Anspruch, Zeit die nicht jede Frau täglich zur Verfügung hat.

Doch halb so schlimm, ich habe hier einige Tricks, wie du trotz schweißtreibendem Training frisch bleibst.

Du möchtest deine Haare nur alle zwei, drei Tage waschen? Kein Problem! Wendest du die Tricks mit dem zusammengebunden Haar und dem Schweißband an (siehe oben), ist das schon mal sehr hilfreich. Des Weiteren kann ich dir Raten, deine Haare im Anschluss gut durchzukämmen (auch kannst du die Ansätze mit einem Waschlappen und ein wenig Wasser + Shampoo reinigen), ein Pflegespray für die Haare (das wirkt wie ein ‚Deo‘ für deine Haare, welches zusätzlich pflegt) auf den Ansatz und etwas in die Längen zu geben und anschließend gut zu föhnen, eine Rundbürste bringt zusätzliches Volumen und Schwung in deine Haare – und schon siehst du im Handumdrehen frisch aus. Eine tolle Ergänzung ist Trockenshampoo. Dieses einfach ein wenig auf die Kopfhaut sprühen, mit den Händen einmassieren und mit einer Bürste auskämmen. Wohlfühleffekt in Sekunden!

Sportkleidung

mypr5


Die richtige Sportbekleidung ist das A und O, erstens sollst du dich natürlich wohl fühlen, zweitens sollte die Gymkleidung nicht noch schweißfördern sein. In unserem Shop findest du zahlreiche tolle Outfits für dein Workout!

Hygiene

Feuchttücher sind bei mir ein All Time Begleiter und befinden sich immer in meiner Handtasche. In der Drogerie findest du viele Feuchttücher für unterschiedliche Hauttypen, verschiedene Bedürfnisse und mit unterschiedlichen angenehmen Gerüchen, von fruchtig über süß – da ist für jeden etwas dabei.

Mit diesen Tüchern kann man sich gleich nach dem Training Gesicht und Arme erfrischen und reinigen, das vermeidet Unreinheiten! Schweiß ist einer der häufigsten Ursachen für Pickel. Einfach immer feuchte Ttücher dabei haben und sich nach dem Training kurz reinigen, bevor du dich auf den Heimweg machst.

Hände waschen ist super wichtig! An den Hanteln und Trainingsgeräten (und auch wenn du schwitzt) befinden sich unmengen an Bakterien. Einfach während und nach dem Training die Hände gründlich mit Seife waschen. Desinfektionsmittel ist auch einer meiner treuen Begleiter. Sorgt für eine kurze Reinigung – damit bitte nur nicht übertreiben, sonst ist trockene und irritierte Haut vorprogrammiert.

Mit unseren coolen Handschuhen behältst du übrigens problemlos saubere Hände und kannst an den Hanteln vollgas geben!

Und sonst, als letzter Tipp: Einfach cool bleiben, Schweiß bedeutet harte Arbeit und das ist doch im Fitnessstudio gerne gesehen! Schau dir gerne unsere stylischen Gymbags an, darin kannst du problemlos alles Nötige für’s Fitnessstudio verstauen.

 

Keine Tags vorhanden



Veronika Eibeler

Veronika Eibeler

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen