Supplemente

Die Wahrheit hinter hydrolysiertem Protein | Wofür ist es gut?

Die Wahrheit hinter hydrolysiertem Protein | Wofür ist es gut?

Wann wurde der Kauf von Protein von so vielen Möglichkeiten überflutet? Und selbst das gute, alte Whey Protein gibt es nun in vielen verschiedenen Arten!

Wie dem auch sei: Jede davon hat ihren besonderen Prozess im Körper und kann dein Training auf unterschiedliche Art und Weise befeuern. Wir geben zu, dass das ein wenig wissenschaftlich klingen kann, aber hydrolysiertes Protein ist eine exzellente Form von Protein.

Dieser Artikel liefert dir alle Infos zu hydrolysiertem Protein, darunter was es ist, was es macht und wofür es gut ist.

Was bedeutet hydrolysiert?

Die Wahrheit hinter hydrolysiertem Protein | Wofür ist es gut?


Fangen wir damit an, was hydrolysiertes Protein überhaupt ist. „Hydrolysiert“ bedeutet, dass das Protein teilweise aufgespalten wurde, was es leichter verdaulich macht. Einige Menschen nennen es vorverdaut, was ein wenig ekelig klingt. Das bedeutet aber nicht, dass ein anderer Mensch dein Protein schon mal verdaut hat!

Der Prozess der Hydrolyse setzt einfach proteolytische Enzyme bei der Herstellung ein, welche die Geschwindigkeit erhöhen, mit der dein Körper die Aminosäuren zu den Muskeln transportiert. Das erhöht die Proteinsynthese, da mehr Aminosäuren die Muskeln erreichen. Die Muskelfasern bauen sich schneller neu auf, damit du schneller wieder fit für das nächste Training bist.

Gibt es hydrolysiertes Gemüse-Protein?

Hydrolysiertes Protein ist in den Whey und Casein Varianten am populärsten, doch einige Gemüse-Proteine durchlaufen mittlerweile einen ähnlichen Prozess.

Allerdings dauert es länger, die Proteine aufzuspalten und die Verwendung von Chemikalien macht es weniger förderlich für den normalen Anwender, der seine Muskeln wieder aufbauen will. Daher enthalten pflanzliche Protein-Mischungen eine pflanzliches Isolat Version mit zugefügten Verdauungsenzymen in der Mischung.

Hydrolysiertes Protein vs. Isolat

Die Wahrheit hinter hydrolysiertem Protein | Wofür ist es gut?


Wenn man beide Formen von Whey vergleicht, hat hydrolysiertes Whey Protein einen höheren Anteil an Leucin im Vergleich zu Isolat und Konzentrat.

Leucin steht in Zusammenhang mit der Regeneration der Muskelfasern und erhöht  im Besonderen die Muskelgröße und –dichte. Außerdem verhindert es das Muskelversagen – selbst wenn du in einem Kaloriendefizit bist.

Hier wird es richtig spannend. Wenn Casein Protein den Hydrolyse-Prozess beschreitet, agiert es etwas mehr wie Whey Protein, was die Geschwindigkeit der Muskel-Protein-Synthese angeht – behält dabei aber seine ergiebigen, langsam freisetzenden Vorteile die wir kenne und lieben bei.

Es wurde zudem herausgefunden, die eigene Leistung während des Ausdauertrainings zu verbessern, wenn man es mit schnellen Kohlenhydraten kombiniert, was Sportler während einer Übung schneller macht [1].

Neue Forschungen (2010) haben herausgefunden, dass Hydrolysate (hydrolysiertes Whey) besser waren, als Isolate, wenn es um eine schnellere Erholung von einem hoch intensiven Muskel-Schädigungs-Protokoll geht [2]. Das bedeutet, wenn du nach einer schnellen Erholung zwischen zwei Trainingssitzungen suchst, oder vor einem langen Tag bei der Arbeit stehst, ist hydrolysiertes Whey die beste Option. Weiter geforscht im Hinblick auf die Insulin-Reaktion, sorgte die hydrolysierte Version für eine erhöhte Reaktion [3].

Wenn du nicht viel über Insulin im Körper weißt: Dieses Hormon drängt die Nährstoffe im Blutkreislauf in die Speicher – die freien Aminosäuren im Blut werden in die Muskeln gedrückt, wo sie genutzt und gespeichert werden, um deine Muskelgröße und –dichte zu verbessern.

Weitere Vorteile von hydrolysiertem Protein

Die Wahrheit hinter hydrolysiertem Protein | Wofür ist es gut?


Die Vorteile von hydrolysiertem Protein gehen aber noch weit darüber hinaus. Hydrolysiertes Collagen Protein hilft dir beim Erholen, aber auch deinen Haaren, der Haut und den Gelenken.

Die aufgespaltenen Aminosäuren aus dem Hydrolyse-Prozess können zudem die restlichen Komponenten deines Körpers anreichern – Teile, die aus Collagen sind und die nicht durch die Ernährung aufgefüllt werden können. Einige Reinigungsprodukte für deine Haare und Haut können die Haut austrocknen, die Collagen Einnahme wirkt dem entgegen.

Aus Sicht der Leistungsfähigkeit kann hydrolysiertes Collagen Protein deine Gelenke verbessern und die Verletzungsanfälligkeit verringern, indem es die Bänder und Sehnen stark hält. Studien fanden heraus, dass die Supplementierung Gelenkschmerzen besonders bei risikoreichen Gruppen reduzieren kann.

Take Home Message

Am Ende des Tages ist der wichtigste Faktor, die tägliche Proteinaufnahme auf das erforderliche Niveau zu erhöhen.

Und die Supplementierung mit hydrolysiertem Protein hilft dir dabei: Schnellere Erholung, was wichtig ist wenn du mehrmals täglich trainierst (Whey), bessere Leistung während des Trainings (casein), verbesserte Haare, Gelenke, Nägel und Haut (Collagen).


[1] Saunders, M. J., Moore, R. W., Kies, A. K., Luden, N. D., & Pratt, C. A. (2009). Carbohydrate and protein hydrolysate coingestion’s improvement of late-exercise time-trial performance. International Journal of Sport Nutrition,19(2), 136.

[2] Buckley, Jonathan D. et al. (2010) Supplementation with a whey protein hydrolysate enhances recovery of muscle force-generating capacity following eccentric exercise. Journal of Science and Medicine in Sport , 13 :1 , 178 – 181

[3] Power O, Hallihan A, Jakeman P (2009) Human insulinotropic response to oral ingestion of native and hydrolysed whey protein. Amino Acids. 37: 333-339.

Keine Tags vorhanden



Myprotein

Myprotein

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen