Training

Tanz-Workout | Welches ist das Richtige für dich?

Wenn du dir jemals eine Serienreihe von ´Strictly Come Dancing´ angeschaut hast, dann hast du sicherlich die Transformation der Teilnehmer von Woche zu Woche gesehen: Sie verbrennen Fett, bauen Muskeln auf und werden mit scheinbar jedem Walzer, Foxtrott und Tango immer fitter.

Falls deine Workout-Routine gerade etwas stagniert, können Tanzkurse ein unterhaltsamer Weg sein, die Kalorien weg zu tanzen.

Um dich dabei zu unterstützen, diesen Schritt zu tun, haben wir ein paar Tanzstile ausgewählt. Probiere aus, welcher für dich ideal ist und ab auf die Tanzfläche.


Die Wahl des besten Tanz-Workouts

 

Tanz-Workout: Salsa

Workout- Fokus: Bauchmuskulatur

Salsa wird oft als ein sehr erotisch-verführerischer Tanzstil gesehen. Die Hauptbewegungen konzentrieren sich auf die Hüfte, Schultern und Arme. Es ist eine großartige Tanzform, wenn du des Öfteren mal etwas ausspannen solltest – sowohl physisch, wie auch mental!

Passion und Enthusiasmus sind der Schlüssel zu großartigem Salsa, aus diesem Grund ist es eine natürliche Art Kalorien zu verbrennen und für jedes Fitness- Level geeignet.

Die andauernde Beanspruchung deiner Kernmuskulatur verhilft dir nicht nur zu einer guten Haltung und Form, sie wird auch dein Workout-Potential maximieren. Klassischerweise ist Salsa ein Paartanz, aber im Kurs ziehen es Leute sowieso oft vor allein zu üben, also mach´ dir keine Sorgen, solltest du gerade Single sein.


 

Tanz-Workout: Stepptanz

Tanz-Workout

Workout-Fokus: Beine

Stepptanz ist ein lauter, freudiger Tanzstil, der perfekt ist um deinen Tagesstress rauszulassen. Vielleicht hast du ihn schon mal in alten Musicals gesehen; sein Name ist entlehnt von dem „tappa tappa tappa“- Geräusch (Stepptanz- englisch: ´tap´), das die speziellen Stepptanzschuhe machen, wenn du dich bewegst.

Die meisten Tanzschulen werden dich zuerst in normalen Schuhen üben lassen oder welche ausleihen. Wenn du schon etwas fortgeschrittener bist, kann das ein echter „Cardio“-Tanzstil sein, der dir Beine aus Stahl verleiht. Stepptanz kann man allein, als Paar oder Teil einer Gruppennummer tanzen.

Tanzstunden werden anfangs oft nur einzeln unterrichtet.


 

Tanz-Workout: Ballett

Workout-Fokus: Kraft und Flexibilität

Ballett ist eine der bekanntesten Tanzstile der Welt. Von Boxern bis hin zu Football-Spielern, haben sich sowohl Männer, als auch Frauen dieser Sportart zugewendet um ihre Fitness und Agilität zu verbessern.

Sowohl eine starke Muskulatur der Extremitäten, wie auch Kernmuskeln werden dadurch aufgebaut und nach deinem ersten Unterricht wirst du es mit Sicherheit brennen spüren.

Du wirst ein komplettes Ganzkörper-Warmup von oben bis unten benötigen, da Ballett selbst die flexibelsten Tänzer aufs Äußerste fordert. Und nein, du musst in deiner ersten Stunde kein Tutu tragen!


 

Tanz-Workout: Hip Hop

Tanz-Workout
Workout-Fokus: ´Plateau Smashing´

Hip Hop ist eine moderne Tanzform und oft in Musikvideos oder Pop-Performances zu finden. Vieles im Hip Hop ist auf Draufgängerposen und „Angeber“-Moves ausgerichtet, deshalb ist es ein gutes Training für den ganzen Körper und zur Kalorienverbrennung.

Wiederholung und kontinuierliches Üben derselben Bewegungsfolge sind kein hauptsächlicher Bestandteil beim Hip Hop- Training (oder das sogenannte „Freestyling“, wo es überhaupt keine festgelegte Trainingsfolge gibt), deshalb ist es ideal, wenn du gerade in einem totalen Workout-Loch festhängst.

Du wirst deine Muskeln mit diesem High- Cardio- Workout einfach nur schocken und dich innerhalb kürzester Zeit durch deine Plateaus hindurchschießen.


 

Tanz-Workout: Zumba

Workout-Fokus: Aerobic

Zwar ist Zumba technisch gesehen kein richtiger Tanzstil, dennoch ist es äußerst beliebt und leicht zugänglich.

Basierend auf verschiedenen lateinamerikanischen Tänzen ist Zumba darauf ausgerichtet ein Ganzkörper-Workout mit dem Spaßfaktor eines Tanzkurses zu liefern. Es ist oft ein gutes Cardio-Workout mit schnelllebigen, rythmischen Übungen.


 

Tanz-Workout: Walzer

Tanz-Workout
Workout-Fokus: Haltung

Walzer erscheint nicht wie ein typisches Bodybuilder- Workout, ist aber ein großartiges Training für jeden, der darum bemüht ist, eine aufrechte Haltung beim Gewichtheben zu bekommen.

Für eine Stunde aufrecht und mit zurückgezogenen Schultern da zustehen ist ziemlich tough und besonders förderlich für jeden, der einen Schreibtischjob hat. Wenn du mehr Fortschritte machst, kann es durchaus auch zu einem Cardio-Workout werden.

Walzer ist ein Partnertanz, also schnapp´ dir einen Freund (oder jemanden, bei dem es dir nichts ausmacht, ihm näher zu kommen!) und steuere den nächsten Ballsaal an.

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen