Ernährung

Abnehmen nach der Schwangerschaft | Verabschiede dich von den Babypfunden

9 Monate kommt er, 9 Monate geht er – der Babybauch! So lautet eine alte Hebammen Weisheit.  Das wichtigste was du beim Kampf gegen den Speck nach der Geburt beachten solltest, ist dir damit Zeit zu lassen. Die frischgebackene Mama macht sich meist viel zu viel Stress und Druck in kürzester Zeit einen tollen, straffen After-Baby-Body zu erreichen.


Abnehmen nach der Schwangerschaft | Verabschiede dich von den Babypfunden

Warum kommt es überhaupt zur Gewichtszunahme?

Bevor du dir über eine Diät bzw. Gewichtsabnahme Gedanken machst, solltest du dir zunächst einmal bewusst machen, weshalb dein Körper an Gewicht und Fettmasse zugenommen hat.

Was auf der Hand liegt – dein Baby wiegt bei der Geburt ca. 3.300 Gramm. Die Muskelschicht des Uterus nimmt zu – Muskeln wiegen bekanntlich mehr als Fett, das bedeutet, dass sich die Muskelzunahme auch auf der Waage deutlich macht. Deine Brüste werden schwerer, dein Blutvolumen nimmt zu und dein Körper sammelt Flüssigkeit an. Zu guter letzt bunkert dein Körper einige Fettreserven, die für das Stillen notwendig sind. Und natürlich nimmt man auch aufgrund neuer Essgewohnheiten das ein oder andere Kilo zu.


Während des Stillens keine Diät

Abnehmen nach der Schwangerschaft

In den während der Schwangerschaft aufgebauten Fettdepots haben sich unter anderem Umweltgifte angesammelt. Startest du jetzt eine Diät, werden diese Giftstoffe freigesetzt und gelangen in die Muttermilch.

Genau in dieser Zeit ist es enorm wichtig auf eine gesunde Ernährung mit Vitaminen und Mineralstoffen zu achten. Zu jeder Mahlzeit solltest du genügend Ballaststoffe zu dir nehmen. Außerdem sind Kalzium, Jod, Eisen und Zink extrem wichtig während der Stillzeit. Achte darauf ausreichend zu trinken. Aber Achtung! – Versuche keine zuckerhaltigen Getränke zu dir zu nehmen. Greife lieber zu ungesüßtem Tee oder Wasser mit frischem Obst und Gemüse. Du solltest daran denken: alles was du zu dir nimmst, nimmt auch dein Baby über die Milch zu sich. Achte also auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung.

Die beste Nachricht: durch das Stillen deines Babys nimmst du ab. Damit verbrennst du reichlich zusätzliche Kalorien und die Rückbildung des Gewebes wird gefördert. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt eine Stillzeit von circa 6 Monaten.


Vermeide Sport und Anstrengung in den ersten 6 Wochen nach der Geburt

Natürlich hast du das Bedürfnis die überflüssigen Pfunde schnell zu verlieren. Starte aber nicht zu übereifrig. Nach einem Kaiserschnitt, sollte man immer mit seinem Arzt Rücksprache halten, wann man wieder mit dem Training loslegen kann.

Selbstverständlich spricht nichts gegen ausgiebige Spaziergänge an der frischen Luft. Die tun nicht nur dir, sondern auch deinem Baby gut!

Dein Körper hat während der Schwangerschaft viel durch gemacht. Starte deswegen langsam mit Rückbildungsgymnastik und sobald das der Beckenboden wieder fit ist, kannst du wieder mit Fitness durchstarten!


Fit mit Baby

Abnehmen nach der Schwangerschaft

Um nach der Schwangerschaft wieder in Schwung zu kommen, brauchst du kein Fitnessstudio. Starte einfach in deinem Wohnzimmer und schnapp’ dir deinen kleinen Racker um etwas mit ihm zu turnen oder du gehst an die frische Luft und joggst im gemäßigten Tempo mit Kinderwagen.

Es gibt einige Übungen die du gemeinsam mit deinem Baby ausführen kannst. Hier in paar Beispiele:

– Beginne damit dich auf den Rücken zu legen, stelle deine Beine auf und ziehe sie zum Körper an. Lege nun dein Baby auf den Schienbeinen ab und halte es gut mit beiden Händen fest. Nun atmest du langsam aus und hebst dabei deinen Oberkörper an. Parallel dazu ziehst du die Beine zum Körper an. Als Belohnung gibst du nach jeder Ausführung in der Endstellung deinem Baby einen Kuss.

– Setze dich auf den Boden und stelle deine Beine auf. Dein Baby liegt auf dem deinem Bauch. Ihr schaut euch beide in die Augen. Du hältst dein Baby an den Händen fest und rollst dich dann langsam Wirbel für Wirbel nach unten bis dein kompletter Rücken auf dem Boden aufliegt. Hebe nun deinen Po langsam nach oben und halte die Position für einige Sekunden.


Das Mama-Trainingsprogramm

Du kannst natürlich auch für dich selbst trainieren, wenn das Kleine schläft und du mal etwas Zeit für dich hast. Versuche zunächst 2 mal pro Woche eine Trainingseinheit durchzuziehen.

Hier ein Beispiel wie deine Trainingswoche aussehen könnte. Eine Trainingseinheit a) besteht aus Stabilisationsübungen zur Kräftigung, die andere Einheit b) dient dazu deinen Stoffwechsel etwas anzukurbeln und besteht aus 3 Intervallen. Versuche pro Woche jede Einheit mindestens einmal auszuführen.

Trainingseinheit A

– Plank: So lange wie möglich halten, wiederhole die Übung 3 Mal.

– Seitstütz: Links beginnend, hebe das rechte Bein in die Luft – 15 Wiederholungen, dann rechts; 3 Sätze auf jeder Seite.

– Super-Woman: Lege dich auf den Bauch, strecke Arme und Beine in die Luft und halte die Position für 10 Sekunden, wiederhole dies 3 Mal.

– Ausfallschritte: Links beginnend, 15 Mal tief nach unten, dann Bein wechseln; 3 Sätze auf jeder Seite.

Trainingseinheit B

(führe jeden Übung 20 Sekunden lang aus, mache zwischen jeder Übung 10 Sekunden Pause und wiederhole das Programm insgesamt 3 Mal)

– Wechselsprünge

– Liegestütze

– Mountain Climbers

– High Knees


Das Wichtigste bist Du und dein Baby

Abnehmen nach der Schwangerschaft

Vergiss niemals – deine Gesundheit und die deines Babys stehen im Vordergrund! Lass dir nicht reinreden und setze dich nicht unter Druck. Versuche folgende Punkte nach deinem Ermessen und deinem Zeitplan umzusetzen und du wirst sehen die Pfunde purzeln wie von selbst!

– Trinke ausreichend! Vor Allem zuckerfreie Getränke. Nutze hierfür beispielsweise eine Infuser Flasche mit Einsatz, wo du frisches Obst mit Wasser genießen kannst.

– Nimm genügend Obst und Gemüse zu dir! Dein Baby und du braucht die Vitamine und Mineralstoffe zu dieser Zeit am allermeisten. Versuche viele frische Nahrungsmittel in deine Ernährung einzubauen.

– Nimm dir Zeit und lass dir von niemandem reinreden! Du kennst deinen Körper am besten und weißt wann er eine Pause braucht. Gestalte dir deine Trainingseinheiten und deinen Ernährungsplan nach deinen Vorlieben und Ermessen. Es ist dein Körper!

– Geh’ viel an die frische Luft! Verbinde somit kleinere Sporteinheiten mit einem kleinen Ausflug in die Natur.

Setze diese Tipps ganz individuell um und komme deinem perfekten After-Baby-Body Stück für Stück näher!

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen