Ernährung

Gesunde BBQ Tipps | Schnell & Einfach

Der Sommer inspiriert immer dazu, etwas für die Gesundheit zu tun, selbst der übliche Fitnessstudio-Phobiker unter uns. Allerdings ist es auch die Grillsaison, weshalb es abschnittsweise kompliziert erscheinen kann, die Balance zwischen Spaß und Fitness zu halten. BBQs gehören einfach zum Sommer und sind der einzige Weg, dass du das Gefühl hast einen sonnigen Tag zur Gänze genutzt zu haben.

Mach dir keine Sorgen, die gute Nachricht ist, du kannst Grillen und gleichzeitig gesund leben. Die schlechte Nachricht ist, dass es etwas mehr Aufwand erfordert, als nur Würstchen auf die Kohlen zu werfen. Die weitere gute Nachricht ist, dass du dadurch wie der weltbeste Grilleur erscheinst und es wird besser schmecken, als dein übliches Standard-Grillgut.

 


 

BBQ-Hack 1: Einfache, aber perfekte Saucen

Gesunde BBQ Tipps

Gewöhnliche Saucen können sehr zucker- salz- und fetthaltig sein. Dadurch machen sie selbst das gesündeste Essen zu einer Kalorienbombe. Dadurch, dass du die Saucen allerdings selbst machst, sind deine Gerichte nicht nur fitness-freundlich, sondern werden auch frisch und lecker schmecken.

Uns ist klar, dass du nicht den ganzen Tag lang Saucen zubereiten willst, deshalb ist der Schlüssel hier die Einfachheit.

 

Schnelle Guacamole

 

Mixe zusammen:

– 2 Avocados

– Saft einer Limette

– eine Handvoll Koriander

 

Schneller Minzjoghurt

 

Mixe zusammen:

– 1 mittlere Schale weißer griechischer Joghurt

– Saft einer Zitrone

– 2 Handvoll Minze

 

Blitz-Salsa

 

Mische in einer Schüssel zusammen:

– 3 gewürfelte Tomaten

– 1 gehackte Paprika

– ½ rote Zwiebel

– ein Teelöffel Chilliflocken

 


 

BBQ Hack 2: Wähle dein Fleisch klug

Gesunde BBQ Tipps

Hühnchen eignet sich großartig zum Grillen und ist zudem natürlich eine magere und gesunde Proteinquelle. Mariniere es mit Paprika-, Cheyenne und Chillipulver, um es etwas aufzupeppen, wenn du magst. Du kannst es auch auf Spießen mit gewürfelten Paprika, Zucchini und Zwiebel mischen.

Fisch ist ebenso ein BBQ-Gericht mit geringem Fettgehalt. Wähle einen etwas fleischigeren Fisch, wie Lachs, Thun- oder Schwertfisch, um zu gewährleisten, dass er auf dem Grill nicht zerfällt. Du kannst auch ein kleines Kochgeschirr aus Alufolie basteln, sodass der Fisch nicht austrocknet.

Wenn du klassisches Grillgut willst, z. B. Burger ist es am besten, wenn du diesen selbst machst. Besorge etwas mageres Hackfleisch (weniger als 5% Fett und schmecke es mit deinen Lieblingsgewürzen ab. Dann forme Patties daraus und grille sie durch.

Als Alternative eignen sich auch vegetarische Burger und Würstchen, welche einen hohen Protein- und niedrigen Fettgehalt haben können.

 


 

BBQ-Hack 3: Halte deine Kohlehydrate komplex

 

Weiße Brötchen sind in der Regel kein Freund von Fitness-Fans. Um dein BBQ gesund zu gestalten, ersetze sie durch Vollkorn-Pittas und Wraps.

Du kannst deine Gäste auch mit Süß- oder normalen Kartoffeln verköstigen. Würfel und koche diese, bis sie zart sind und brate sie danach mit etwas Kokosöl und Chilliflocken an. Widerstehe, sie in Butter zu tränken und dein zukünftiges Selbst wird es dir danken.

 


 

BBQ-Hack 4: Wähle die richtigen Beilagen

Gesunde BBQ Tipps

Chips sind vielleicht eine einfache Beilage zu deinen neuen, köstlichen Dips, aber sie sind voller gesättigter Fettsäuren.

Nimm stattdessen lieber klassische Cracker, sodass das Snacken ein Erfolg bleibt. Als süßer Snack sind Fruchtspieße immer ein Hit. Mango und Erdbeeren mit Limettensaft beträufelt sind unangefochtener Favorit, während der Grill aufheizt.

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen