Ernährung

Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz | Mit unseren 6 Tipps gar kein Problem

Die Durchschnittsperson verbringt mehr als 1800 Stunden im Jahr bei der Arbeit, so dass es nicht verwunderlich ist, dass wir uns nebenbei einige schlechte Angewohnheiten aneignen. Von der Art und Weise, wie wir sitzen, bis zu den Nahrungsmitteln, die wir essen und trinken, kann der Arbeitsplatz ein verdammt ungesunder Aufenthaltsort sein – allerdings muss dies nicht zwangsläufig der Fall sein.

Alles, was du tun musst, ist eine bewusste Entscheidung dafür zu treffen, unsere hier aufgeführten besten Tipps zu befolgen, womit du bereits auf bestem Wege zu einem gesünderen und rundum glücklicheren Arbeitsleben sein wirst.

 


 

Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz | Mit unseren 6 Tipps gar kein Problem

 

#1 Verzichte auf den Stuhl

Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz | Mit unseren 6 Tipps gar kein Problem #1 Verzichte auf den Stuhl

Wenn dein Job es erfordert, dass du den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen musst, befindest du dich in ernsthafter Gefahr, deine Gesundheit zu schädigen – sowohl lang- als auch kurzfristig.

Mehr als sechs Stunden am Tag zu sitzen kann das Risiko einer Herzerkrankung sowie von Diabetes erhöhen, zu Adipositas führen und verheerenden Schaden in Bezug auf deinen Stoffwechsel anrichten.

Aber keine Sorge – es gibt Dinge, die du dagegen unternehmen kannst – wie z.B. ein Stehpult auszuprobieren, einen Gymnastikball anstelle deines Schreibtischstuhls zu verwenden oder Tipp #2 auszuprobieren!

 


 

#2 Stelle eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr sicher

 

Wasser zu trinken ist eines der wichtigsten Dinge, die wir tun können. Es hilft dabei Müdigkeit zu bekämpfen, Giftstoffe auszuspülen, kann eine Gewichtsabnahme unterstützen und unsere Gesamtstimmung verbessern.

Behalte eine Wasserflasche an deinem Schreibtisch, um über den Tag regelmäßig daran zu nippen und stelle sicher, dass du viel Obst und Gemüse zu dir nimmst.

Nimm dich vor zu viel Koffein in Acht, da dieses den gegenteiligen Effekt haben kann. Decke dich stattdessen mit Kräutertees ein, da diese dich zudem mit einer Vielzahl an Vitaminen und Mineralien versorgen.

Wenn du Kaffee trinkst – gleiche es aus, indem du genauso viel Wasser trinkst, um dich zu hydratisieren, da Koffein harntreibend ist.

 


 

#3 Komm’ in Bewegung

#3 Komm’ in Bewegung

Wir alle wissen, dass aktiv zu bleiben zu den wichtigsten Dinge gehört, die wir tun können, um gesund zu bleiben, was jedoch nicht bedeutet, dass man bis zum Ende des Arbeitstages warten muss, bevor man für 30 Minuten aufs Laufband springt und ein paar Kniebeuge macht. Es bedeutet, dass man sich so viel bewegt, wie es körperlich möglich ist.

Wenn du nicht bereits zu Fuß zur Arbeit gehst, versuche einen Parkplatz weiter weg von deinem Büro zu finden oder verlasse den Bus ein paar Haltestellen früher.

Gehe lieber zu Fuß zu deinen Meetings als ein Taxi zu nehmen oder organisiere noch besser ein Spazier-Treffen, wenn dein Kollege oder Kunde ebenfalls gesundheitsbewusst sein sollte.

Nimm dir jede Stunde 5 Minuten abseits deines Schreibtisches, um deinen Blutkreislauf anzuregen; du könntest auf Toilette gehen, dir ein Getränk zubereiten oder sogar noch einen Schritt weiter gehen und die Treppe des Bürogebäudes hochlaufen, um deine Herzfrequenz zum Pumpen zu bringen.

 


 

#4 Plane deine Workouts

 

Nach einem langen Arbeitstag wissen wir alle, wie schwer es sein kann, sich für das Training zu motivieren. Miss daher der „Planung eines Meetings“ mit dem Fitnessstudio einen ebenso hohen Stellenwert wie einem Treffen mit deinen Kunden bei. Dies ist nicht nur für deine körperliche, sondern auch für deine mentale Gesundheit wichtig.

 Durch Bewegung freigesetzte Endorphine werden dir helfen, eine positive Stimmung zu erzeugen, indem sie das Stresshormon Cortisol reduzieren – ein Muss für jede/n hart arbeitende/n Geschäftsfrau/-mann.

 


 

#5 Dehnen

#5 Dehnen

Dies ist für jeden wichtig, der die meiste Zeit seines Tages verkrampft hinter einem Schreibtisch verbringt, aber ganz besonders wichtig für diejenigen von uns, die sich anschließend im Fitnessstudio enormen Belastungen aussetzen.

Kurz gesagt: den ganzen Tag zu sitzen und sich anschließend in eine anstrengende Trainingseinheit zu werfen, wird zu einer Verletzung führen – es sei denn, wir wärmen uns auf und dehnen uns zunächst.

Bring deine Durchblutung  im ganzen Körper mit einem kontinuierlichen Lauf oder auf dem Rudergerät in Schwung, bevor du einige grundlegende statische und dynamische Dehnübungen ausführst, um jene Muskeln zu aktivieren, die vereinfacht gesagt den ganzen Tag abgeschaltet waren.

 


 

#6 Aufmerksames Essen

 

Die meisten Leute essen Snacks, wenn sie entweder gestresst oder gelangweilt sind, und sind sich nicht wirklich dessen bewusst, wie viel Nahrung sie verzehren.

Versuche anstatt dessen mehr darauf zu achten, was du isst; nutze die Zeit abseits des Schreibtisches, um deine Mahlzeiten zu essen und iss nur dann, wenn du wirklich hungrig bist.

Und wo wir schon beim Thema Essen sind: sorge dafür, dass du stets ein paar gesunde Zwischenmahlzeiten zur Hand hast – sei es ein Apfel oder Erdnussbutter, praktische Protein-Snacks oder ein paar selbst zubereitete gesunde Leckereien.

Wenn du tatsächlich einen Snack brauchen solltest, renn’ nicht zur Büro-Keksdose (ja, wir alle haben eine!)

 


 

Fazit

Fazit

Eine Work-Life-Balance heißt nicht nur arbeite hart, spiel hart’. Sie bedeutet, dass Arbeit deiner Gesundheit nicht im Wege stehen muss und dass es wichtig ist, auf sich selbst aufzupassen und sogar manchmal zu spielen, während du bei der Arbeit bist.

Mache Gesundheit zu deiner Priorität und alles andere wird von alleine kommen!

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen