Ernährung

Ist Frühstück wirklich die wichtigste Mahlzeit des Tages?

Das Frühstück: Der eine liebt es, während der andere morgens nicht einmal ans Essen denken kann. Deshalb die Frage: Ist frühstücken wirklich so wichtig?

 


 

Ist Frühstück wirklich die wichtigste Mahlzeit des Tages?

 

Die Wissenschaft streitet sich über die Frage, ob das Frühstück denn wirklich von essentieller Bedeutung für uns ist.

Intermittent Fasting (eine Ernährungsform, bei der die meiste Zeit des Tages gefastet wird und alle Mahlzeiten in nur wenigen Stunden aufgenommen werden) erfreut sich nun schon seit einigen Jahren größter Beliebtheit. Für viele Menschen hat sich die Ernährungsweise, bei der das Frühstück ausgelassen werden kann, als durchaus erfolgreich bewiesen.

Sie eignet sich vor allem für Personen, die ihre Kalorien lieber später am Tag in 1-2 großen Mahlzeiten verzehren und diese nicht auf mehrere kleine Portionen aufteilen wollen.

Dennoch hängt dies natürlich von den jeweils persönlichen Vorlieben ab. Für den Aufbau fettfreier Muskelmasse ist diese Form der Ernährung nicht zwangsläufig die beste Wahl, da hier die optimale Eiweißversorgung der Muskeln eingeschränkt sein kann.

Eine Studie aus dem Jahr 2013 stellte heraus, dass Menschen, die jeden Tag frühstücken weniger dazu neigen an Typ-2-Diabetes zu erkranken, während andere Forschungen ähnliche Ergebnisse im Hinblick auf ein geringeres Herzerkrankungsrisiko brachten.

Außerdem haben Frühstücker während des Tages in der Regel weniger Hunger, als diejenigen, die morgens nichts essen.

 


 

Frühstück die wichtigste Mahlzeit? Die Antwort auf diese Frage?

 
Frühstück wichtigste Mahlzeit
 

Es bringt gar nichts eine Mahlzeit absichtlich auszulassen und dann letztendlich aus Hunger ungesunden Gelüsten nachzugeben. Dieses Verhalten wirkt sich nur auf die nächste Mahlzeit aus und verursacht einen Domino-Effekt, der sich durch den ganzen restlichen Tag zieht.

Studien beweisen, dass Menschen die frühstücken in der Gesamtsumme tatsächlich mehr Kalorien zu sich nehmen – dafür aber über den Tag verteilt weniger Hunger verspüren. Bei vergleichbaren Untersuchungen über das Auslassen anderer Tagesmahlzeiten würde man möglicherweise zu ähnlichen Ergebnissen kommen, jedoch wird der Wirkung des Frühstücks aus wissenschaftlicher Sicht mehr Aufmerksamkeit geschenkt.

Das Frühstück an sich hat, im Gegensatz zur weit verbreiteten Annahme, keinen nennenswerten Einfluss auf den Stoffwechsel. In dieser Hinsicht verhält es sich genauso wie jede andere Mahlzeit, die im Verlauf des Tages gegessen wird.

 


 

Ist es besser auf leeren Magen zu trainieren, als nach dem Frühstück?

 
Frühstück wichtigste Mahlzeit
 

Kurz gesagt: Nein. Es gibt keine wissenschaftlich belegten Beweise dafür, dass Cardio auf leeren Magen dem Training mit einem vollen Magen etwas voraushat. Also – jeder wie er mag.

Viele Menschen jedoch, können ihre Bestleistung bei vollem Magen gar nicht abrufen!

Wenn du dich angesprochen fühlst, solltest du vor dem Training nur eine leichte, proteinreiche Mahlzeit zu dir nehmen. Diese verhindert den Abbau der Muskeln und unterstützt gleichzeitig deren Wachstum.

Wenn du lieber gleich auf ganz leeren Magen trainierst, kannst du das natürlich auch tun. Doch wenn du auf bessere Ergebnisse hoffst und dich einzig und allein deswegen mit quälendem Magenknurren durch dein Workout kämpfen musst, wirst du vermutlich enttäuscht werden!

Bei der Fettreduktion ist eine HIIT Training um einiges sinnvoller. Diese Methode erwies sich, im Kampf gegen die Pfunde, dem Steady-State-Cardio (gleichbleibende, mäßige Geschwindigkeit) gegenüber als effizienter, da es Muskelmasse erhält und aufgrund seiner intensiven Beanspruchung mehr Kalorien verbrennt.

Nichtsdestotrotz eignet es sich nicht für jedermann, da es ein hohes physisches Leistungsniveau fordert.

 


 

Die Proteinversorgung macht’s

 

Frühstück wichtigste MahlzeitDas Frühstück auszulassen scheint zunächst nicht so schlimm zu sein, wie manch einer vielleicht meinen mag. Dennoch kann es, im Hinblick auf die Proteinzufuhr, durchaus problematisch werden, wenn du Muskeln aufbauen möchtest.

Studien beweisen, dass Eiweiß regelmäßig über den Tag verteilt zu sich genommen werden muss und der gesamte Tagesbedarf nicht in nur einer Mahlzeit nachgeholt werden kann.

Um diesem gerecht zu werden, ist es sinnvoll ungefähr mit vier proteinreichen Mahlzeiten am Tag zu rechnen, die alle 4 bis 4 ½ Stunden eingenommen werden.

Ohne ein Frühstück kommt dieses Timing durcheinander und wenn du zusätzlich früh ins Bett gehst, kann die Zeit knapp werden all deine Mahlzeiten in einen Tag zu packen.


Fazit

Das Frühstück ist wohl doch nicht so wichtig, wie anfangs vielleicht angenommen.

Trotzdem kannst du, vor allem wenn du bereits morgens im Fitnessstudio bist, von einer Mahlzeit am Morgen profitieren. Frühstücken ist eine hervorragende Möglichkeit deinen Körper mit hochwertigen Nährstoffen zu versorgen, die deine Leistungsfähigkeit verbessern und dich gut durch den Tag bringen.

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen