Lifestyle

Lerne Hannah kennen: Künstlerin & Abenteurerin mit einer Leidenschaft für Freiwasserschwimmen

Sport und Bewegung können manchmal die größte Befreiung von den schwierigsten Momenten in unserem Leben bieten. Ob es darum geht, die Energie neu zu fokussieren oder einfach eine Auszeit von allem anderen zu nehmen. Die „Flucht“, die es bietet, ist das, was es für so viele von uns so wichtig macht.

Es gibt nur wenige Geschichten, die die heilende physische und psychische Kraft der Bewegung so deutlich zeigen, wie die von Hannah. Eine Künstlerin aus Eastbourne, die vor der Sonne aufsteht, um ihrer Leidenschaft nachzugehen und ihren Körper und Geist zu heilen.

Und das ist Hannahs Geschichte.

Lerne Hannah kennen: Künstlerin & Abenteurerin mit einer Leidenschaft für Freiwasserschwimmen

 

“Ich hatte einfach keinen Spaß mehr daran”

Hannah schwimmt schon so lange, wie sie sich erinnern kann, aber die meiste Zeit davon beschränkte sich auf die Bahnen in ihrem örtlichen Schwimmbad.

Sie erklärt: „Ich schwamm in meinem örtlichen Schwimmverein, wo ich bis zu meinem sechzehnten Lebensjahr Amateur-Wettkämpfe bestritt.“

Obwohl sie in ihrem örtlichen Schwimmteam hervorragende Leistungen erbrachte, hatte sie durch die langen Stunden im selben Becken das Gefühl, dass ihr etwas fehlte.

Am Ende habe ich es aufgegeben, weil es mir einfach keinen Spaß mehr gemacht hat. Das Training war sehr intensiv – ich trainierte 5-6 Mal pro Woche und ich verlor einfach den Spaß daran.“

 

“Ich fühlte mich dadurch so … lebendig”

Nachdem sie jahrelang nicht mehr geschwommen ist, hat Hannah einen echten Tiefpunkt erreicht. Der Verlust ihrer Großmutter und eine nicht diagnostizierte Krankheit ließen sie sich hoffnungslos und ohne wirklichen Sinn fühlen. Das war, bis sie das Freiwasserschwimmen entdeckte.

Es gab mir die Möglichkeit, meine Emotionen zu verarbeiten und eine Art von Glück wiederzufinden.“

Der Rausch des kalten Wassers in Kombination mit ihrer wiederentdeckten Liebe zum Schwimmen schuf die Verschmelzung von Gefühlen, die Hannah gebraucht hatte, um alles zu verarbeiten, was sie durchgemacht hatte – und einen Weg nach vorne zu finden.

„Ich liebe die Tatsache, dass man in der Kälte an nichts anderes denken kann. Man muss einfach nur in diesem Moment präsent und bei sich sein.“

Nicht einmal das eiskalte Wasser konnte Hannah von ihrem Sport abbringen.

„Ich habe tatsächlich während der kältesten Monate des Jahres angefangen. Ich habe im Januar begonnen und das Wasser war eiskalt und ich habe so etwas noch nie zuvor gefühlt. Ehrlich gesagt, fühlte ich mich dadurch so lebendig.“

 

“I kämpfte für etwa fünf Jahre mit einer Krankheit”

Nicht nur Hannahs mentale Gesundheit verbesserte sich durch das Schwimmen – auch der Umgang mit der Krankheit, mit der sie seit Jahren kämpfte, fiel ihr leichter.

„Ich kämpfte fünf Jahre lang mit einer Krankheit und die Ärzte konnten nicht herausfinden, warum. Schließlich ging ich zu einem Ernährungsberater und es stellte sich heraus, dass ich etwa sechs oder sieben verschiedene Nahrungsmittelunverträglichkeiten habe – einschließlich Zucker, der in allem enthalten ist.“

Bei dem Versuch, ihre Unverträglichkeiten zu umgehen, fühlte sich Hannah ausgelaugt, denn sie suchte nach Lebensmitteln, die sie essen konnte und vermisste jene, die sie nicht mehr essen durfte.

„Ich fand es wirklich schwierig, damit umzugehen, da sie ein großer Teil der Ernährung vieler Menschen sind.“

Das Schwimmen im Meer hat ihr nicht nur geholfen, sich mit ihren Unverträglichkeiten zu arrangieren, sondern auch, ohne sie zu wachsen.

„Das Freiwasserschwimmen im kalten Wasser hat es mir ermöglicht, mein System viel mehr zu regulieren. Es hat mir ein neues Ziel gegeben – ich sitze nicht mehr hier und bin traurig, weil ich bestimmte Dinge nicht essen kann, sondern freue mich einfach darauf, ins Meer zu gehen.“

Tatsächlich ist es jetzt die treibende Kraft, wie sie ihren Körper mit Energie versorgt.

„Es hat mich definitiv viel bewusster gemacht, was ich esse, wie das meinem Körper dient und wie ich meine Essgewohnheiten ändern kann, um sicherzustellen, dass ich so lange schwimmen kann, wie ich will.“

 

“Jetzt verbringe ich hier, beim Sonnenaufgang, sehr viel Zeit.”

Freiwasserschwimmen ist für Hannah inzwischen so viel mehr als eine Flucht – es ist ein großer Teil ihres Lebensstils und ihrer Identität. Fast jeden Tag fährt sie mit dem Fahrrad zum Strand, beobachtet den Sonnenaufgang und geht dann schwimmen. Sie meditiert jetzt auch, nimmt Eisbäder und hat das Gefühl, Teil von etwas Größerem zu sein.

„Es fühlt sich an, als wäre man eins mit dem Meer und der Erde und es fühlt sich so schön an. Ehrlich gesagt, kann ich es nicht beschreiben, es ist einfach das unglaublichste Gefühl.“

Sie hat eine Richtung gefunden und macht wieder Pläne – alles wegen des Freiwasserschwimmens.

„Ich renoviere gerade einen Van, in den ich diesen Sommer einziehen möchte… Ich hoffe, dass ich dann durch England reisen kann und die besten Freiwasser-Schwimmarten besuchen kann.“

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Lerne Lucie kennen: Mit dem Turnen die Angst auf den Kopf stellen

Lifestyle

Lerne Lucie kennen: Mit dem Turnen die Angst auf den Kopf stellen

Wie sie mit ihren Ängsten kämpft, während sie gleichzeitig versucht, eine Spitzensportlerin zu werden.

2021-06-30 10:30:28Von Monica Green

Lerne Amelia kennen: Vom Sportunterricht zum Mittelstrecken-Ruhm

Lifestyle

Lerne Amelia kennen: Vom Sportunterricht zum Mittelstrecken-Ruhm

Reicht Disziplin aus, um es ganz an die Spitze zu bringen?

2021-07-01 06:15:44Von Evangeline Howarth



Evangeline Howarth

Evangeline Howarth

Autor und Experte

Bereits in jungen Jahren nahm Evangeline im Wettkampfsport teil. Als qualifizierter RYA Beiboot Instructor versteht sie die Wichtigkeit einer vernünftigen Ernährung, um genug Energie im Extrem- und Ausdauersport zu haben, insbesondere aufgrund ihrer Erfahrung in britischen Olympioniken-Team und als Kapitän und Coach ihres Universitätsteams.

In ihrer Freizeit liebt es Evangeline laufen zu gehen - insbesondere Marathon. An Wochenenden praktiziert sie oft Wassersportarten oder genießt das Wandern. Ihre Lieblingsabende verbringt sich mit HIIT Einheiten oder Kniebeugen im Gym, bevor sie gut gewürzte Gerichte mit einer Menge Gemüse isst - yum!

Finde mehr über Evangeline Erfahrung heraus, indem du hier klickst.


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt kaufen