Lifestyle

Schluss mit den Ausreden! So bekommst du die perfekte Figur – kostenlos

von Kennetha Brett

Wenn es darum geht fit zu werden, sehen viele Leute die Unkosten einer Mitgliedschaft im Fitnessstudio oder in Fitness-Kursen als Hindernis, aber es geht auch anders!

Es gibt so viele Möglichkeiten fit zu werden, ohne dafür bezahlen zu müssen. Und sozusagen als Bonus hast du darüber hinaus die Gelegenheit Frauen und Männer kennenzulernen, die genau dasselbe Ziel vor Augen haben wie du. Hier sind einige Anregungen für dich, wie du ohne Geld auszugeben in Form kommst!

 

Werde Mitglied einer Walking/Lauf-Gruppe

kostenlos fit werden

 

Deinem Fitness-Level entsprechend könntest du Teil einer Walking- oder Laufgruppe werden. Natürlich kannst du auch ganz alleine durch einen Park in deiner Nähe walken oder laufen, doch dies gemeinsam in einer Gruppe zu tun, birgt erhebliche Vorteile für dich. Zum einen spornt dich die Anwesenheit anderer zusätzlich an, falls du mal weniger motiviert sein solltest und zum anderen seid ihr zu mehreren sicherer unterwegs; vor allem dann, wenn der Park oder Strand an dem ihr walkt oder joggt in den Wintermonaten abends weniger besucht ist.

 

Zudem nehmen manche Vereine an Veranstaltungen teil, zu denen sie als Team antreten. Dies kann zu einer großartigen Erfahrung werden und eignet sich vor allem für diejenige, denen das Selbstvertrauen fehlt alleine bei solch einem Event mitzumachen.

 

Verlege dein Workout in den nächsten Park

 

Die meisten Parks haben all das „Equipment“, das man für eine gute Trainingseinheit braucht. Wenn du Glück hast, steht dir sogar ein Spielplatz mit Klettergerüst zur Verfügung, welches du für Übungen wie Klimmzüge nutzen kannst! Parkbänke eignen sich hervorragend für Step-Ups oder Trizeps-Dips; vielleicht gibt es sogar ein paar Hügel, die das beste Gelände für Hill-Sprints darstellen und deinen Puls durch die Decke schießen lassen werden!

Einige Parks bieten sogar gratis Fitnesskurse an; mach dich auf der Webseite deiner Gemeinde schlau, ob es nicht auch etwas in deiner Nähe gibt.

 

Geh‘ an den Strand

Strand

 

Der Strand ist ein wunderbarer Ort zum Trainieren, allein der Widerstand des Sandes stellt eine Herausforderung an sich dar. Beim Laufen hast du die Wahl der verschiedenen Beschaffenheit des Bodens, indem du vom weichen auf den harten Sand wechseln kannst. Ferner ist hier genau der richtige Ort für ein High-Impact-Training, da der weiche Sand deine Landung abfedern kann. Um dein Workout so richtig anstrengend zu gestalten, füge ihm Sprints zu, welche deine Beine und deinen Po zum Brennen bringen werden!

 

Dein Wohnzimmer

 

Ganz besonders bei schlechtem Wetter wird dein Wohnzimmer, sobald du durch Möbelrücken etwas Platz geschaffen hast, der perfekte Ort für eine gute Trainingseinheit. Manchmal ist es draußen für ein Workout einfach zu ungemütlich, und genau an solchen Tagen kommt dein gutes, altes Wohnzimmer zum Einsatz. Übungen wie Burpees oder Tuck Jumps sind nicht optimal für drinnen geeignet, sondern bringen auch deinen Puls auf Hochtouren.

Außerdem kannst du auf Treppenstufen oder einer stabilen Bank Trizeps-Dips ausführen. In nur wenig Zeit kannst du so ein komplettes Ganzkörpertraining absolvieren, über dessen Intensität du selbst entscheiden kannst.

 

Kostenlose Workouts

Mann und Frau trainieren

 

Online findet sich eine riesige Menge an Workouts, die dir kostenfrei zur Verfügung stehen und durch welche du dir die Kosten für einen Trainer oder eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio sparen kannst. In der Zone findest du einige tolle Heim-Workouts, die du Zuhause oder auch draußen ganz ohne Equipment durchführen kannst.

Auch YouTube ist eine empfehlenswerte Quelle für kostenlose Workouts, welche lediglich dein eignes Körpergewicht und nur wenige bis gar keine Hilfsmittel erfordern.

 

Fazit

 

Um in diesem Jahr fit und gesund zu werden, kannst du dir eine teure Mitgliedschaft im Fitnessstudio auf jeden Fall sparen. Nimm‘ dir diese Vorschläge zu Herzen und werde ohne auch nur einen Cent zu bezahlen fit! Doch wie sonst auch, solltest du dein neues Sportprogramm zunächst mit deinem Arzt absprechen, bevor du durchstartest. Wenn du vorhast nachts zu trainieren, solltest du unbedingt angemessene und reflektierende Kleidung tragen, damit du auch von Autofahrern gesehen werden kannst. Nachts ist es ohnehin immer sinnvoller mit einem Freund oder einer Gruppe zu trainieren, dennoch solltet ihr schlecht beleuchtete und wenig besuchte Orte werden. Denk immer daran genügend Wasser bei dir zu haben, damit du nicht dehydrierst.

Du möchtest weitere Ideen für kostenlose Workouts, dann lies auch diesen Artikel.

 

 

 

Keine Tags vorhanden



Liza Brinkmann

Liza Brinkmann

Autor und Content Executive

Ich war schon immer sehr sportbegeistert und war bis zum meinem 18. Lebensjahr im Reitsport aktiv. Leider musste ich danach, aufgrund einer Pferdehaarallergie, das Reiten aufgeben. Seitdem laufe ich leidenschaftlich gerne am liebsten Langstrecken (10km oder Marathons).


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen