Rezepte

Quinoa Protein Pancakes

Von Anna Sward (Proteinpow.com)

Typischerweise werden die meisten Protein Pancakes mit Hilfe von Haferflocken zubereitet. Wir haben uns in diesem Rezept für Quinoa entschieden! Außerdem könnt ihr für diese Pancakes Erbsenprotein verwenden, wenn ihr euch vegetarisch ernährt (oder einfach zum Wheyprotein greifen, wenn nicht)

Aber warum Quinoa? Nun, zuerst einmal handelt es sich bei Quinoa um eine glutenfrei Alternative zu herkömmlichen Getreideprodukten und es ist zusätzlich sehr proteinreich. Außerdem harmoniert das Quinoa auch geschmacklich mit dem Rest der Zutaten und verleiht dem Ganzen ein nussiges Aroma.

Je nachdem, welche Geschmacksrichtung ihr bei den FlavDrops verwendet, verändert sich der Geschmack von Mal zu Mal! Experimentiert und findet heraus, welches euch davon am besten schmeckt.

Vorbereitung: 10 Minuten

Backzeit: 5-7 Minuten

Fertig in: <20 Minuten

Quinoa Protein Pancakes

Die Zutaten

  • – 150 ml Eiklar
  • – 40g Erbsenprotein-Isolat oder Impact Whey Protein
  • – 30g Quinoaflocken (oder, wenn du kein Quinoa magst, Haferflocken)
  • – 1-2 Teelöffel Myprotein FlavDrops (je nachdem, wie süß du es magst)
  • – ½ Teelöffel Backpulver

Die Zubereitung

  1. Zuerst musst du die Zutaten in einer Schüssel solange zusammenrühren, bis du eine homogene Masse bekommst.
  2. Erhitze eine antihaft-beschichtete Pfanne (oder nimm wahlweise Butter/Öl/Kokosöl zum Braten).
  3. Sobald die Pfanne heiß ist, gibst du ein wenig von dem Teig hinein und reduzierst die Temperatur auf mittlere Hitze.
  4. Wende den Pfannkuchen, sobald eine Seite gut durchgebraten ist.
  5. Ka-POW! Der Pancake ist dann fertig, wenn er von beiden Seiten die gewünschte Bräune hat. Nun kannst du ihn noch mit weiteren passenden Zutaten (Obst, Marmelade, Joghurt, Syrup) garnieren.
  6. Wir wünschen guten Appetit!

Die Nährwerte (ganze Portion ohne Zugaben)

  • – 311 kcal
  • – 47 g Protein
  • – 23 g Kohlenhydrate
  • – 4 g Fett

Anmerkungen

  • – Natürlich könnt ihr die Zutatenmenge auch verdreifachen oder vervierfachen, um Pancakes für mehr als nur eine Person herauszubekommen
  • – Wenn euch der Fettgehalt im Eigelb nicht stört, könnt ihr es mitverwenden. Es schmeckt damit vorzüglich und außerdem wäre es um das nährstoffreiche Eigelb schade, oder?
  • – Du kannst den Proteingehalt erhöhen, indem du mehr Wheyprotein verwendest.

 

Keine Tags vorhanden



Myprotein

Myprotein

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen