Ernährung

Cheat Day | Sind Schummeltage das neue Wundermittel?

Du hast sicherlich schon von sogenannten Cheatdays gehört. Im Internet kursieren wahnsinnig viele Bilder mit fettigem, kalorienhaltigen Fast Food, welche mit dem Hashtag #CHEATDAY vermerkt sind. Typische Cheat Meals.

Sechs Tage lang Diät – und dann einen Tag lang richtig zuschlagen: Kann man so tatsächlich besser abnehmen?

Cheat Day | Sind Schummeltage das neue Wundermittel?

cheat day


Viele Menschen, die Fitness machen und sportlich aktiv sind, verzichten größtenteils auf Zucker und Fast-Food. Das kann auf Dauer ganz schön hart sein – und nicht unbedingt von Vorteil: Denn beim langfristigen Verzicht auf Kohlenhydrate wird der Stoffwechsel ausgebremst.

Folge: Der Körper hat weniger Energie fürs nächste Training, was wiederum ein Motivationstief bedeuten kann. Ein Cheat Day, auch Schummeltag, Fresstag, Ausnahmetag oder Refeed Day genannt, hebt dieses ‚Essverbot‘ für einen Tag auf. Das Ziel: Durch die Abwechslung soll der Stoffwechsel und damit die Fettverbrennung wieder angekurbelt werden – und damit auch die Motivation.

Aber kann man mit diesem Prinzip wirklich effektiv abnehmen? Um das wirklich beantworten zu können, müssen wir uns erst einmal unseren Organismus anschauen. Wie funktioniert er?

All die Prozesse werden von unserem Stoffwechsel gesteuert. Du kannst es dir so vorstellen: Der Stoffwechsel ist unser Motor und die Nahrung ist unser Benzin. Wenn der Motor mit einem reichhaltigen Benzingemisch gefüttert wird, läuft er auf Hochtouren. Unser Körper verarbeitet also alles, wir wir essen und trinken.

Essen wir also z.B. in einer Diät weniger, haben wir irgendwann Dauer-Hunger, evtl. schlechte Laune und weniger Energie. Mit regelmäßigen Cheat Days kann man das verhindern –m an kann Energie tanken und beim Training wieder Vollgas geben.

Und ein weiterer Vorteil von Schummeltagen? Einem fällt eine wirklich gesunde Ernährung leichter, da man weiß: Bald ist es wieder so weit. Bald darf ich wieder genießen, wonach mir ist! Und nach dem CheatDay? Kann man wieder super motiviert starten!

 

Was wird gegessen?

Cheat day 1


Die Idee hinter dem Cheatday ist ja, dass du das essen kannst, was du am liebsten hast. Bei vielen sind kohlenhydratreiche und fettige Speisen ganz vorne mit dabei. Im Prinzip gibt es nur eine Regel, auf die du achten musst: Iss ausreichend Protein. Gerade Pizza und Süßigkeiten sind keine reichhaltigen Eiweißquellen.

Um auf deinen Bedarf zu kommen, kann ein Burger dagegen eine klasse Sache sein, denn der schmeckt nicht nur super, sondern enthält auch eine Menge Protein.Mach dich an diesem einen Tag aber nicht zu verrückt: Wenn du die ganze Woche damit verbringst, auf deine Ernährung zu achten, dann hast du dir einen Tag Auszeit redlich verdient.

Das Leben ist zu kurz, um auf Schokolade & Co. zu verzichten!

Außerdem solltest du auf deine Wochenkalorien achten – wenn du diese aus den Augen verlierst, hat das Schlemmen schnell unangenehme Folgen, die sich nicht nur auf der Waage äußern.

Womit wir bei einem anderen Thema wären: Lasse dich am nächsten Tag nicht vom erhöhten Gewicht beim morgendlichen Wiegen abschrecken! Der Großteil der zusätzlichen Kilos kommt durch noch unverdaute Nahrung und Wassereinlagerungen – das normalisiert sich nach einigen Tagen von selbst.

 

Es ist leichter kürzere Strecken durchzuhalten

 

Es ist ein psychologisches Phänomen, dass viele Menschen sich schwer damit tun für eine langfristige Verbesserung kurz- und mittelfristigen Verzicht in Kauf zu nehmen.

 

Vermeidbare Fehler – Der falsche Cheat Day

 

Aber wenn das Modell Cheat Day so viele Vorteile hat, warum wird es dann von manchen Menschen so verteufelt?

Alle Dinge sind Gift und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.

Philippus Theophrastus Paracelsus (1493 – 1541)

 

Der größte Fehler am Cheat Day

cheat day 3


An deinem Cheat Day darfst du essen, was du willst. Also stopft man gerne alles in sich rein, maßlos. Um möglichst alles aufzuholen, was man sich die Tgae, Wochen vorher verboten hat.Keinen Hunger oder Appetit mehr zu haben ist kein Grund mit dem Essen aufzuhören. Schließlich muss sich der Cheat Day ja auch gelohnt haben.Im Idealfall schafft man es sogar noch etwas für die kommenden Tage vorzuessen. Mit dieser Herangehensweise versaut man sich die ganze Diät.

Genau das ist auch der Grund warum der Cheat Day von vielen nicht als sinnvolles Mittel zur Unterstützung einer Diät gesehen wird! Eine Diät basiert immer auf einem Kaloriendefizit. Wer an seinem Cheat Day so viele Kalorien zu sich nimmt, dass er damit seine durchschnittliche Kalorienzufuhr über seinen Energiebedarf anhebt, wird nicht abnehmen.Auf diese Art schaffen es immer wieder Leute während eine Diät sogar zuzunehmen. Na, Prost Mahlzeit!

 

Der richtige (intelligente) Cheat Day

Es geht aber auch anders! Ein richtig angewandter Cheat Day kann definitiv helfen.Ein guter Cheat Day sieht in Deiner Diätwoche dann in etwa so aus:

Unter der Woche bist du in einem Defizit – sagen für über 6 Tage verteilt in einem Kaloriendefizit von 4000 Kcal. Isst du an diesem Tag deinen Gesamtenergiebedarf plus 2000 Kcal extra (also etwa 5000 bis 6000 Kcal), bist du trotzdem noch in einem Kaloriendefizit, da du das Defizit der letzten Tage nicht überschritten hast.

Die Gründe und Vorteile habe ich ja zuvor bereits erläutert. Jetzt fragst Du Dich was Du beachten musst, damit es Dir nicht geht, wie den zuvor beschriebenen Leuten, die sich mit ihrem Cheat Day die Diät versauen.


cheat day 4


Damit Du mit Deinem Cheat Day die bestmöglichen Ergebnisse erzielen kannst gibt es fünf einfache Regeln, die Du beachten solltest:

 

#1: Überlege Dir bereits vorher genau, was Du essen möchtest

 

Schaue Dir am Abend vor dem Cheat Day Deine Liste an und entscheide Dich dann für eine Hand voll Dinge, auf die Du am meisten Lust hast. So kannst Du schon einmal einkaufen was Du brauchst und machst Dir an Deinem Cheat Day wenigstens keinen Stress.

 

#2: Iss worauf Du Lust hast

 

Dafür ist der Cheat Day da. Wenn Du möchtest, mach Dir eine Schüssel Schoko Knusper Müsli zum Frühstück. Mache Dir ein paar Pfannkuchen. Gönne Dir einen Eisbecher in der Sonne im Park.

 

#3: Iss nur so lange Du noch Hunger hast

 

Iss worauf Du Lust hast, aber höre damit auf, wenn Du keinen Hunger mehr hast. Zwinge Dich nicht dazu mehr zu essen als Du wirklich Hunger hast, nur damit Du alles gegessen hast, was auf Deiner Liste steht. Das ist eigentlich das große Geheimnis, um mit Deinem Cheat Day Deine Diät nicht zu versauen.

 

#4: Hab Deine Kalorien auch an Deinem Cheat Day im Blick

 

An Deinem Cheat Day sollst Du essen was und so viel Du möchtest. Du sollst über Deinem Tagesbedarf essen. Es kann jedoch Sinn machen die Kalorien trotzdem im Auge zu behalten, um auf Nummer sicher zu gehen. Ich plane meine Cheat Days vorher immer, bin dadurch immer auf der sicheren Seite und kann mich den ganzen Tag auf die bevorstehenden Mahlzeiten freuen.

 

#5: Hab ein gutes Gefühl beim Cheaten

 

Mache Dir bewusst, dass Du Dir und Deiner Diät mit dem Cheat Day etwas Gutes tust und genieße den Tag. Sei stolz, dass Du wieder eine Woche erfolgreich Deine Diät durchgezogen hast.

Halte Dich an diese Regeln und Deinem erfolgreichen Cheat Day steht nichts im Wege!

Es ist Cyber Week, verpasse nicht unsere größten Angebote des Jahres!

BlackFriday-Footer

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.

Keine Tags vorhanden



Veronika Eibeler

Veronika Eibeler

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen