Ernährung

Clever Snacken | Wieso wir getrocknete Früchte lieben

Ob bei Autofahrten, im Büro oder vor dem Fernseher: Oft kommt der kleine Hunger zwischendurch und macht Lust auf einen Snack.

Dann folgt oftmals der Griff zur Chipstüte, zum Schokoriegel oder anderen kalorienhalten Lebensmitteln. Leider haben alle diese schnellen und beliebten Snacks eines gemeinsam: Sie enthalten meistens sehr viel Fett, wahnsinnig viele Kalorien, zu viel Zucker beziehungsweise Salz.

So weisen je 100 Gramm Chips oder Schokolade über 500 Kilokalorien auf. Damit gehören die kleinen Zwischenmahlzeiten mit zu den größten Dickmachern!

Das muss aber nicht sein. Du liebst Snacks? Kein Problem! Das geht auch gesund!

 


 

Trockenfrüchte – super für die Figur

Trockenfrüchte – super für die Figur

Für Figurbewusste Genießer sind die getrockneten Früchte ein besonders heißer Tipp: Sie enthalten kein Fett und in der Regel nur natürlichen Fruchtzucker bzw. wenig zugesetzten Zucker. Der relativ hohe Kaloriengehalt muss niemanden schrecken, denn ein Großteil davon geht aufs Konto des hohen Ballaststoffgehalts, der die Verdauung auf Trab bringt und lange satt macht. Leckereien wie zum Beispiel getrocknete Beeren oder andere Früchte eignen sich daher perfekt als kleine Leckerei.

Die haltbaren Knabbereien schmecken aber nicht nur als Snack im Büro oder am Abend auf der Couch. Das Trockenobst eignet sich ebenso zum Kochen, als Zutat für Nachspeisen, als Salat-Topping, zum Aromatisieren von Saucen oder als Fruchtbeigabe für Knuspermüslis und können so figurbewusst dein Essen aufpimpen.

 


 

Gesunde Snacks – Vitaminbomben

 

Lang standen Trockenobst im Ruf, nicht ganz so gesund zu sein wie frisches Obst. Doch das ist mittlerweile widerlegt. Wie bereits oben erwähnt, enthalten Trockenfrüchte viele Ballaststoffe! Genau so wie frisches Obst haben sie einen niedrigen glykämischen Index. Trockenfrüchte spielen somit z.B. eine große Rolle, wenn es um das Vorbeugen von Stoffwechselerkrankungen geht. Trockenobst ist eine der besten Kaliumquellen und hat fast die gleiche Vitamin- und Mineralstoffzusammensetzung wie frisches Obst.

Zusätzlich enthält Trockenobst eine Reihe zahlreicher bioaktiver Phenole. Diese können vor Herzkrankheiten schützen. Ein weiterer Vorteil zur frischen Variante ist, dass durch den geringen Wasseranteil im Trockenobst (ca. 20 Prozent) Schimmel und Bakterien kaum eine Chance haben.

Trockenfrüchte sind also richtig gut! Sie füllen die Speicher für wichtige Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium und Kalium auf, sie tun also deiner Gesundheit wirklich gut!

 


 

Clever Snack – So geht es richtig!

 

Natürlich solltest du beim clever Snacken trotzdem noch die Kalorien im Blick behalten. So enthalten Trockenfrüchte ja immer noch einige Kalorien und auch Zucker – auch wenn es sich um Fruchtzucker handelt. Trotzdem: Besser als Schokolade und sind sie allemal, vitaminreich, gesunheitsfördernd und fettarm.

Du kannst ein paar Trockenfrüchte als Nachspeise nach einer vollwertigen und sättigenden Mahzeit essen. Oder auch als kleiner Energiekick sind sie absolut genial. Aber wie bereits erwähnt, sollte man auch hier mit Köpfchen essen!

Behältst du deine Kalorien im Blick, sind getrocknete Früchte die ideale Ergänzung auf deinem gesunden Nahrungsplan! Wenn du das nächste Mal also Lust auf was Süßes bekommst, greife also besser zur Trockenfrucht als zu nährstoffarmen, aber kalorienreichen Süßigkeiten! In unserem Shop findest du viele, leckere Trockenfrüchte, von Cranberries, über Mango, Heidelbeeren bis hin zu Kokosnuss. Ein Traum für jeden Snack-Liebhaber!

Und jetzt noch ein leckeres Rezept für dich!

 


 

Super Berry Frühstück Muffins

 

Glutenfreie Muffins I Beerige Frühstücksmuffins

 

 

Vorbereitung: 10 Minuten

Koch-/Backzeit: 20 Minuten

Fertig in: 30 Minuten

 

Die Zutaten (für 6 Muffins)

 

– 30 g Myprotein Super Berries Mix (oder anderes Trockenobst)

– 3 Scoops Myprotein kernige Haferflocken

– 2 Teelöffel Myprotein Erdnussbutter

– 1 mittelgroße zerdrückte Banane

– 1 Teelöffel gemahlener Zimt

– 1 Teelöffel Backpulver

– 1 mittelgroßes Ei

 

Die Zubereitung

 

  1. Heize den Backofen auf 180 ° C vor und lege 6 Papierbackförmchen in deine Muffinform.
  2. Dann zerdrückst du die Banane in einer großen Schüssel und gibst das Ei und die Erdnussbutter dazu und verrührst alles bis ein klebriger Teig entsteht.
  3. Als nächstes kommen alle trockenen Zutaten hinzu: die Haferflocken, der Zimt, das Backpulver und die Hälfte der Trockenfrüchte.
  4. Anschließend vermischst du alles und gibst je einen großen Teelöffel des Teigs in die Formen.
  5. Die übrig gebliebenen Trockenfrüchte verteilst du auf die Muffins und schiebst das Blech für 15 – 20 Minuten in den Backofen.
  6. Sobald die Muffins gold-braun gebacken sind, kannst du sie aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.
  7. Wir wünschen guten Appetit!

 

Die Nährwerte (pro Muffin)

 

– 150 kcal

– 7g Protein

– 16 g Kohlenhydrate

– 6,5 g Fett

 

Anmerkungen

 

Unsere Beeren-Muffins sind in einem luftdichten Behälter 5 Tage haltbar.

 

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.

Keine Tags vorhanden



Veronika Eibeler

Veronika Eibeler

Autor und Experte


Black Friday | Bis zu 70% Rabatt | Der beste Sale des Jahres Jetzt kaufen