Ernährung

Fett verlieren Vs. Gewicht verlieren | Wo liegt der Unterschied?

Für viele Leute, die ihre Fitnessziele erreichen wollen, steht das Gewicht im Mittelpunkt. Gewicht zu verlieren bedeutet für viele Menschen einen gesunden, fitten Körper zu entwickeln. Jedoch bedeutet ein Verlust an Gewicht nicht immer, dass man dabei (ausschließlich) Fett verloren hat.

Fettverlust statt einfache Gewichtsreduktion | Wieso ist das so entscheidend?

Fett verlieren Vs. Gewicht verlieren: Wo liegt der Unterschied?


Ein gesunder, schlanker Körper hat etwa 10% Körperfett bei Männern und 15% bei Frauen. Theoretisch kann man diesen Körperfettanteil erreichen und laut BMI dennoch als übergewichtig gelten. Das liegt daran, dass Muskeln auch zu einer Zunahme des Körpergewichts führen und eine höhere Dichte als Körperfett besitzen.

Ein hoher Körperfettanteil kann für viele Gesundheitsprobleme verantwortlich sein und lebenswichtige Organe können große Schäden davontragen, wenn der Körperfettanteil beispielsweise über 30% liegt.

Fett verlieren: Worauf musst du achten?

Eine Kombination aus klassischem Krafttraining und Ausdauereinheiten verbessert die Figur nicht nur durch Muskelaufbau, sondern optimiert zudem auch die Fettverbrennung. Beachte jedoch: Der Sport sollte immer in Verbindung mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung stehen.

Zwar gibt es viele „Wunder-Diäten“, um schnell Gewicht zu verlieren, jedoch ist eine nachhaltige Ernährungsumstellung der einzige Weg, wenn das Ziel „Fett verlieren“ lautet (und natürlich auch dann, wenn es darum geht den Jojo-Effekt – also eine erneute Gewichtszunahme – zu verhindern).

Die Waage zeigt weniger Gewicht an – heißt das also, dass ich Fett verloren habe?

Fett verlieren Vs. Gewicht verlieren: Wo liegt der Unterschied?


In der Regel ist es natürlich so, dass durch einen Gewichtsverlust (z.B. durch Sport + Kaloriendefizit) auch immer eine gewisse Menge an Fett abgebaut wird, jedoch bedeutet ein Gewichtsverlust nicht automatisch, dass du ausschließlich Fett verloren hast! Die Reduktion des Gewichts geht auch stets mit einem gewissen Verlust an Körperwasser und Muskelmasse einher.

Dies ist auch der „magische Trick“ bei Low- oder No-Carb-Diäten – sie führen oft zu schnellen Ergebnissen, da aufgrund der geringen Kohlenhydratzufuhr viel Wasser aus dem Körper geschwemmt wird (Kohlenhydrate BINDEN Wasser in der Zelle). Dies bedeutet allerdings auch, dass das Gewicht wieder steigt, sobald du die Low Carb Phase beendest und wieder mehr Kohlenhydrate verzehrst.

Für die Leute, die sehr definiert aussehen wollen, ist Fettverlust der Schlüssel zum Erfolg – und nicht Gewichtsverlust. Man könnte einfach viel Cardio machen und damit auch das persönliche „Idealgewicht“ erreichen, jedoch bedeutet das nicht automatisch, dass du straff/muskulös und definiert aussehen wirst, wenn du dieses Zielgewicht erreichst. Jedenfalls dann nicht, wenn das verlorene Gewicht zu großen Teilen aus Wasser und Muskulatur, aber nur wenig Körperfett, besteht.

Menschen, welche wenig Gewicht auf die Waage bringen (also vom BMI her nicht übergewichtig sind), aber einen unterdurchschnittlichen Gehalt an Muskelmasse besitzen, nennt man in der Regel auch „skinnyfat“. Ihr Körper ist durch einen hohen Körperfettanteil, trotz „Idealgewicht“ gekennzeichnet. Das sollte nicht dein Ziel sein!

Fett verlieren | Woran erkenne ich, dass ich Fett verloren habe?

Fett verlieren Vs. Gewicht verlieren: Wo liegt der Unterschied?


Dein Arzt oder dein Trainer kann deinen Körperfettanteil mit einem Kaliper oder mit anderen Methode ausmessen. Ein sehr einfacher Trick zur Ermittlung der Fortschritte besteht darin regelmäßig  Fotos in Standardposen zu knipsen (z.B. Front, Rücken und Seite). Im Verlauf der Wochen und Monate kannst du die Foto (und damit dein Aussehen) miteinander vergleichen und Rückschlüsse auf den Erfolg deiner Abnahme ziehen.

Dies klingt zwar etwas eingebildet, aber es ist ja ein „gesundes Selfie“. Deine Fortschritte kommen nicht von heute auf morgen, weswegen es schwierig ist, Unterschiede auf täglicher Basis zu bemerken. Besonders schwierig ist dies, wenn du dir unsicher oder auch zu sicher in deiner Sache bist. Fotos sind daher ein viel verlässlicherer und objektiver Weg, um deine Fortschritte hinsichtlich Fettverlust festzuhalten.

Fett verlieren | Wie kann ich meinen Fortschritt sonst noch festhalten?

Verwende deinen Trainingsplan, um deine Performance festzuhalten. Kannst du deine Ausdauereinheiten länger durchhalten? Kannst du schneller oder härter trainieren? Kannst du höhere Gewichte bewegen als früher?

Jede Verbesserung in deinem Training ist ein Zeichen dafür, dass du gesünder und stärker wirst und deinen Fitnesszielen näher kommst!

Keine Tags vorhanden



Myprotein

Myprotein

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen