Ernährung

Frisch gebackener Student? | Tipps, um gesund an der Uni zu bleiben

Das neue Studienjahr beginnt- was auch die alkoholreichen Einstimmungsprozeduren beinhaltet! Dabei kann es schnell passieren, dass Gesundheit und Fitness vernachlässigt werden, nicht nur während der Erstie-Woche, sondern das ganze Jahr über, was zu schlechten Gewohnheiten während deines gesamten Studienlebens und auch danach führen kann.

Dieser Artikel hilft dir hoffentlich, das während deines ersten Jahrs an der Universität zu vermeiden und dir gute Gewohnheiten zuzulegen, die ein Leben lang halten.


Frisch gebackener Student? | Tipps, um gesund an der Uni zu bleiben

 

#1 Werde Mitglied eines Clubs oder Sport-Teams

Frisch gebackener Student

Universitäten bieten viele verschiedene Freizeitangebote, sowie Sport-Teams, welche nicht nur ein großartiger Weg sind, neue Freunde zu finden, sondern auch für ein regelmäßiges Training und um Spaß zu haben.

Die meisten Universitäten haben spezielle Angebote, wo du Leute treffen kannst, die genau wie du während der Studienzeit fit werden wollen, und Unterstützung bei diesem Ziel erhältst.

Ebenso gibt es eine Vielzahl an Sportvereinen, wo du Mitglied werden kannst , um regelmäßig zu trainieren. Neben den geläufigen Teamsportarten, wie Fußball, Rugby etc. gitb es auch die Möglichkeit, eher unbekanntere Sportarten zu entdecken von denen du vielleicht gar nicht wusstest, dass du eigentlich  ziemlich gut darin bist, wie z. B. ´Ultimate Frisbee´, wo es nicht immer nur um Bestleistung geht.


 

#2 Ernähre dich gesund

Hähnchen Meal Prep

Dies ist eigentlich recht offensichtlich, aber es steckt noch einiges mehr dahinter, als es auf den ersten Blick scheint. Kebab nach Kebab zu essen ist selbstverständlich nicht gut für dich, also versuche die Besuche von Takeaway-Imbissen nach einer durchgefeierten Nacht niedrig zu halten.

Ebenso suchen Studenten diese häufig auf, wenn sie wenig zu Hause haben. Dem lässt sich leicht vorbeugen, indem du dafür sorgst ein paar Vorräte da zu haben.

Ich mag es beispielsweise, immer ein paar gesunde Snacks im Schrank zu haben, wie z. B. Proteinriegel, Proteincookies etc. So kannst du verhindern, dass du zur Stillung deines Hungers auf Junkfood zurückgreifst und stattdessen eine gesunde Alternative wählst.

  • Ebenso bieten sich für den Notfall gesunde Fertiggerichte, wie unsere Ready Meals an. Diese lassen sich innerhalb weniger Minuten in der Mikrowelle erwärmen und bieten dir eine schmackhafte, nährstoffreiche Mahlzeit.
  • Stelle sicher, dass du gesunde Lebensmittel da hast, um zu verhindern dass du auf Junk zurückgreifst. Um ehrlich zu sein, ist das fast schon eine Notwendigkeit, wenn du während deiner Studienzeit gesund und fit bleiben willst.

 


 

#3 Werde Mitglied im Fitnessstudio

 

Eine Studiomitgliedschaft abzuschließen ist ein guter Weg sich während der Zeit an der Universität fit zu halten und das aus gutem Grund.

Ins Studio zu gehen hilft dir dabei eine Routine zu entwickeln und die Tatsache, dass du dafür bezahlst, sollte dich ebenfalls motivieren.

  • Schau dir online ein paar Ausführungs-Videos an, lies Artikel zum Thema und suche dir ein Trainingsprogramm, das du auch durchziehst.
  • Andere Studiobesucher und das Personal unterstützen dich ebenso gerne, solltest du Hilfe brauchen.

 


 

#4 Finde einen Trainingspartner

Jemanden zum gemeinsamen Training zu finden ist ein großartiger Weg zu gewährleisten, dass du bei deinem Trainingsprogramm bleibst. Ebenso könnt ihr beide davon profitieren.

Sei es in deinen Vorlesungen oder auch an der gesamten Universität, es gibt genügend Leute, die entweder fit werden wollen oder bereits sich etwas in der Thematik auskennen und dir dabei helfen können, deine Fitnessziele zu erreichen.

  • Mit einem Trainingspartner hast du nicht nur die Möglichkeit, während Übungen wie z. B. Bankdrücken gespottet zu werden, ebenso gibt es dir einen Motivationsschub, da ihr euch gegenseitig pushen könnt. Dadurch macht das Workout mehr Spaß, wodurch es auf lange Sicht effektiver wird.
  • Mach dir keine Sorgen, solltest du noch niemanden haben, wenn du eine Studiomitgliedschaft abschließt, du findest sicher jemanden, dem es ähnlich geht wie dir und mit dem du zusammen trainieren kannst.

 


 

#5 Gehe beim Feiern nicht zu steil

 

Alkoholkonsum und Universität gehen zusammen wie Salz und Pfeffer, jedoch, auch wenn es gerade vielleicht wie eine gute Idee scheint, kann übermäßiger Alkoholkonsum nicht nur zu ernsthaften, gesundheitlichen Problemen führen, sondern auch deinen sportlichen Fortschritt deutlich bremsen.

  • Alkohol enthält viele Kalorien, mit 4kcal pro Gramm. Da in den meisten Cocktails oder wenn mit Energydrinks gemischt noch zusätzlich Zucker enthalten ist, erhöht sich diese Zahl. Ebenso wird dir der Hangover am nächsten Morgen auf keinen Fall dabei helfen, eine bessere Form zu erreichen.

Ich sage hier nicht, dass du komplett mit dem Trinken aufhören sollst, auch wenn das natürlich das Beste wäre.

  • Anstatt dessen, mäßige dich etwas in Bezug darauf, wie viel und zu wie häufig du trinkst. Wenn du abends gerne feiern gehst, dann beschränke deinen Alkoholkonsum auch auf diese Gelegenheiten und trinke nicht auch noch bei anderer Gelegenheit.

 


 

Take Home Message

Auch wenn es unmöglich scheint, in der Studienzeit gesund und fit zu leben, während man sich mit Soziologie und Lernen rumschlägt, das Erwachsenenleben beginnt, möglicherweise einen Job anfängt etc. ist es doch in keinster Weise so hart, wie es sich vielleicht darstellt!

 

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen