Ernährung

Ist Zucker ungesund? | Auswirkungen von Zucker auf den Körper

Zucker dient vor allem ungesunden Lebensmitteln als Zutat und ist – in Form eines theoretisch ungesunden kleinen weißen Kristalls – der wichtigste Bestandteil für den großartigen Geschmack dieser Lebensmittel.

Achtet man auf sein Gewicht, seine Gesundheit oder das allgemeine Wohlbefinden, dann könnte man wohl komplett auf Zucker verzichten. Aber ist Zucker wirklich so schlecht und in jeder Situation schlecht für dich?

Um ein besseres Verständnis zu bekommen, sollten wir uns einige Informationen über Zucker anschauen und herausfinden, ob er wirklich so schlecht ist, wie die Leute dich glauben lassen.

 


 

Was ist Zucker?

 

Zucker ist ein Kohlenhydrat, welches in verschiedenen Formen auftreten kann. Endet ein Kohlenhydrat auf „ose“ – bspw. Glucose, Fructose und Dextrose – dann handelt es sich um Zucker.

Man unterscheidet zwischen einfachen Formen von Zucker – den Monosacchariden – und den komplexen Formen – den Disacchariden. Monosaccharide sind vor allem Zuckerarten wie Glukose und Fruktose. Hingegen sind Laktose und Maltose Beispiele für Disaccharide.

 

Natürlich vorkommender Zucker

Was ist Zucker?

Viele Leute sagen, dass Zucker nicht als ungesund angesehen werden kann, da er natürlich vorkommt – das trifft aber nicht zu. Es gibt auch eine Menge natürlich vorkommender Pilze, die extrem giftig und ungesund für uns sind. Zu den natürlichen Zuckerformen gehören vor allem:

 

Fruktose

 

Diese Form von Zucker kommt in Früchten vor. Obwohl Obst voll mit Nährstoffen ist, ist es nicht ratsam zu viel Obst zu essen, denn Obst enthält – du hast es erraten – Zucker in Form von Fruktose! Dieser Zucker ist extrem süß und tritt auch in Zuckerrohr und Honig auf.

 

Glukose

 

Glukose ist in vielen Früchten und in Pflanzen enthalten und wird als Nebenprodukt der Photosynthese produziert. Unsere Körper verwenden Glukose als Energiequelle, denn sie wandeln es in Glykogen um – die größte Quelle an Energie für die Muskulatur. Wenn nötig kann der Körper Glukose sogar selbst synthetisieren, aber zu viel Glukose kann schlecht für deinen Körper sein.

 

Rohrzucker

 

Rohrzucker kommt vor allem in Zuckerrohr und in der Zuckerrübe, aber auch in anderen Früchten und Pflanzen, vor. Rohrzucker und Glukose treten meist gemeinsam auf.

 

Laktose

 

Laktose findet man vor allem in Milch. Unsere Körper können Milch herunterbrechen, indem sie ein spezielles Enzym für die Produktion von Zucker in Form von Laktose verwenden. Menschen mit einer Laktoseintoleranz fehlt dieses Enzym und somit auch die Fähigkeit diese Form von Zucker zu produzieren.

 


Was passiert, wenn wir Zucker konsumieren?

 
Was passiert, wenn wir Zucker konsumieren?
 

Sobald wir Zucker zu uns nehmen, kann der Körper ihn auf zwei verschiedene Arten verwerten.

  1. Die erste Möglichkeit ist es, den Zucker als Energiequelle zu nutzen. Du fühlst dich gut danach und bist wacher und voller Energie!
  2. Die zweite Art ist es, den Zucker in Fett umzuwandeln und für spätere Zeitpunkte in Fettzellen zu speichern.

Wie Zucker im Körper aufgenommen wird

Sobald der Körper die Aufnahme von Zucker feststellt, schüttet die Pankreas das Hormon Insulin aus, welches für die Verwendung von Zucker zuständig ist und den Körper ermutigt so viel wie möglich als Energie zu nutzen. Insulin schüttelt den Zucker aus unserem Blutkreislauf in die entsprechenden Zellen, wo er als Energie genutzt werden kann.

 

Zu viel Zucker?

 

Zu viel Zucker?Durch die Aufnahme von zu viel Zucker kann es passieren, dass der Körper zu viel Insulin ausschüttet. Er kann also nicht die gesamte Menge nutzen und speichert den Rest in Form von Fett.

Nimmst du dauerhaft zu viel Zucker zu dir kann es auch zu Probleme mit der Insulinsensitivität kommen und möglicherweise zu Diabetes führen. Bei Diabetes kann die Pankreas nicht genug Insulin ausschütten, um mit dem gesamten Zucker im Blut zurechtzukommen. Deshalb muss eventuelle Medizin oder eine Insulin-Injektion verwendet werden.

 

Welche Formen von Zucker sind gesund?

 

Komplexe Formen von Zucker finden sich vor allem in komplexen Kohlenhydraten, bspw. Reis, Nudeln, Kartoffeln und sind hilfreich für die Produktion von Energie.

Einfache Formen von Zucker, vor allem Obst und Haushaltszucker, können Spitzen in der Insulinausschüttung hervorrufen und schädlich für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden sein.

 


 

Der Nutzen von Zucker für Athleten

 
Der Nutzen von Zucker für Athleten
 

Fragt man diverse Experten raten sie dazu einfache Formen von Zucker zu vermeiden und stattdessen komplexe Formen zu sich zu nehmen. Beispiele sind Haferflocken, Reis, Nudeln oder Kartoffeln. Komplexe Formen sind hilfreich, vor allem für die Regulierung der Blutglukose, aber es kann auch hilfreich sein einfache Formen von Zucker zu sich zu nehmen.

Aus der „Fitness-Sicht“ können einfache Formen von Zucker im Aufbau von Muskulatur (egal, ob du mehr Masse aufbauen willst oder nur mehr Muskulatur, um den Fettabbau anzuregen) durchaus Sinn machen, wenn die richtigen Arten von Zucker zur rechten Zeit aufgenommen werden.

Nach dem Krafttraining sind unsere Muskelzellen leer. Sie enthalten also kein Glykogen mehr und keine notwendigen Nährstoffe für die Proteinsynthese. Außerdem haben sie sich etwas ausgedehnt, weshalb sie für einen gewissen Zeitraum sogar mehr Nährstoffe als normal aufnehmen können. Dieser Effekt hält etwa für eine Stunde nach dem Training an und wird gerne als das „anabole Fenster“ bezeichnet.

Um so schnell wie möglich mehr Nährstoffe in die Muskulatur zu befördern nehmen viele Bodybuilder Kohlenhydrate wie Dextrosepulver in ihrem Post-Workout Shake zu sich. Dadurch wird die Insulinausschüttung kurzfristig stark erhöht, wodurch alle Eiweiße, Aminosäuren, das Kreatin sowie alle anderen Nährstoffe im Shake direkt aus dem Blutkreislauf in die Muskulatur befördert werden.

Dadurch werden die Glykogenspeicher schnell aufgefüllt und die Muskulatur kann sofort mit dem Aufbau- und Reparaturprozess beginnen.

Einfach ausgedrückt können durch die einfache Form von Zucker mehr Nährstoffe schneller in die Muskulatur befördert werden.

 


 

Take Home Message

 

Zucker kann seinem schlechten Ruf gerecht werden und negative Auswirkungen für denen Körper haben – es geht allerdings darum zu verstehen zu welchen Zeiten du welche Form von Zucker zu dir nehmen solltest und wie du davon profitieren kannst. Wie immer gilt: alles in Maßen genießen!

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen