Ernährung

Was du für deine Yoga-Einheiten essen solltest

Diejenigen, die gerade erst damit beginnen und noch nicht viel über Yoga wissen, könnten annehmen, dass jeder Yogi eine rein natürliche, auf Pflanzen basierende, vollwertige, zuckerfreie und Rohkost-Diät befolgt. Aber diese Annahmen sind wild und ziemlich weit von der Wahrheit entfernt.

Yoga kann nicht nur den Appetit anregen, sondern es bringt dich auch dazu, darüber nachzudenken, was du wirklich essen möchtest, während du dich mit deinem Körper verbindest.

Das kann Verwirrung stiften und zu Fragen führen wie: „Ich möchte etwas Süßes, aber ich brauche keinen Schokoriegel, was soll ich essen?“ oder „Ich möchte nicht, dass mein Magen auf halbem Weg durch meine Vinyasa rumpelt. Wann sollte ich also essen?“

Wir sind Experten auf dem Was-sollte-ich-essen Gebiet, deshalb werden wir jetzt etwas Licht ins Dunkel bringen und dir die Fragen beantworten, die du vielleicht hast, wenn es darum geht, den Körper bestmöglich auf die Yoga-Einheiten vorzubereiten:

Was du für deine Yoga-Einheiten essen solltest


 

Was sollte ich vor dem Yoga essen?

Dein Diät-Ritual vor der Yoga-Einheit hängt ganz davon ab, ob du ein Morgen- oder Nachmittags-Yogi bist. Und ich glaube nicht, dass viele von uns zur Yoga-Matte rennen würden, um eine Dreieckshaltung mit vollem Bauch zu absolvieren.

 

Der Morgen-Yogi

Obwohl es am besten ist, etwas zu essen, um genügend Energie für eine Yoga-Einheit zu haben, kann es sein, dass du in den Vormittags-Einheiten nicht weißt, wann du vorher essen kannst, wenn du überhaupt Zeit zum Essen findest.

Ein kleines Frühstück – etwa 45 Minuten vorher – reicht aus, um eine Yogastunde zu überbrücken, aber wenn du planst, dich weniger als 20 Minuten zu bewegen, dann ist ein kleiner Imbiss kurz vorher für dich in Ordnung.

Wenn du kurz vor dem Beginn isst, reicht ein leichter Snack aus komplexen Kohlenhydraten vollkommen aus. Smoothies sind eine gute Wahl, da sie leicht sind und du dich nicht zu satt fühlen solltest. Außerdem lassen sie sich leicht im Kühlschrank aufbewahren und später zu Ende trinken.

Wenn du Zeit hast oder vor der Yogastunde ein größeres Frühstück essen möchtest, dann ist die Entscheidung für Haferbrei eine gute Wahl, da die Energie aus dem Brei langsam freigesetzt.

Du kannst Nüsse oder eine Mischung aus Proteinpulver in deinen Brei geben, um eine Extraportion Protein zu tanken, was deine Muskeln beim Training unterstützt.

 

Der Nachmittag-Yogi

Wenn du es vorziehst, Yoga am Nachmittag oder Abend zu machen, dann hast du nach einer herzhaften Mahlzeit mehr Zeit, um dein Essen zu verdauen.

Versuche spätestens 1 Stunde vor Beginn der Yogastunde eine vollständige Mahlzeit zu dir genommen zu haben – 2 Stunden vorher sind optimaler, da dein Essen so mehr Zeit zur Verdauung hat und du dich nicht so träge fühlst, wenn du dich in den nach unten gerichteten Hund begibst.

Eine ausgewogene Mahlzeit, die komplexe Kohlenhydrate, eine vollständige Proteinquelle und gesunde Fette enthält, wird dich bei Laune halten – denkbar wäre z.B. ein Vollkornbaguette mit Thunfisch und Mais oder eine gebackene Süßkartoffel mit Hackfleisch und Käse.

 

Was sollte ich nach dem Yoga essen?

Ganz gleich, ob du ein Morgen- oder Nachmittags-Yogi bist: Wenn du vorher noch keine ausgiebige Mahlzeit zu dir genommen hast, dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um noch etwas mehr Nahrung zu sich zu nehmen, sodass die Erholung nach dem Yoga angekurbelt wird.

Wenn du andererseits ein paar Stunden vorher eine Mahlzeit gegessen hast, dann wirst du wahrscheinlich kein vollständiges Drei-Gänge-Menü einnehmen wollen. In diesem Fall wird ein gut zubereiteter Snack, damit du dich bis zur nächsten Mahlzeit satt fühlst, dich davon abhalten, nach der Keksdose zu greifen.

Entgegen der Annahme, dass Yoga kein Workout ist, werden dabei auf jeden Fall Muskeln beansprucht, von denen wir nicht einmal wussten, dass es sie gibt. Wir wissen also aus erster Hand, wie Yoga auf den Körper wirkt! Das bedeutet, dass es wichtig ist, das Energieniveau aufrechtzuerhalten, während sich der Körper erholt – auch wenn es bedeutet, dass man nur ein paar Trauben oder Nüsse isst.

Auch hier gilt: Konzentriere dich auf ein Gleichgewicht zwischen Kohlenhydraten aus Vollkornquellen, gesunden Fetten und Protein, um deine Energie wiederherzustellen. Du kannst Vollkorncracker mit Ziegenkäse und Trauben oder ein gekochtes Ei mit einigen Nüssen und Kernen wählen.

Wenn du eine vollwertige Mahlzeit bevorzugst, dann konzentriere dich auf ergänzende Proteine, wenn deine Ernährung pflanzlich ist, wie zum Beispiel den Klassiker mit gebackenen Bohnen auf Toast, Avocado und Tomaten.

 

Gibt es Lebensmittel, auf die ich mich fokussieren sollte?

Wir alle sind einzigartige Individuen, die ihre eigenen Vorlieben und Abneigungen haben. Es gibt keinen „ein Essen für alle“-Ansatz, und du wirst vielleicht feststellen, dass dir nicht gefällt, was deine Yogis gerne essen.

Auch wenn wir nicht empfehlen, sich auf bestimmte Nahrungsmittel zu konzentrieren, so haben doch einige Nahrungsmittel gesundheitliche Vorteile, die von Interesse sein könnten und die du vielleicht in deine Ernährung aufnehmen möchtest.

So ist z.B. Kakao eine großartige Quelle für alle drei Makronährstoffe und liefert zusätzliche Mikronährstoffe in Form von Eisen, Magnesium und Kalium. Er ist schmackhaft und weniger verarbeitet, was gut geht, wenn du lieber weniger verarbeitete Lebensmittel isst.

 

Muss ich mir Gedanken um Protein machen?

Obwohl es wichtig ist, eine ausreichende Eiweißzufuhr zu erreichen, ist es wahrscheinlich, dass du allein durch deine Ernährung genug bekommst, um deinen Körper zu unterstützen.

Wenn du dich vegan ernährst oder Vegetarier bist, kann es nicht schaden, nach dem Yoga Yoga ein Protein-Supplement zuzuführen, um sicherzustellen, dass du deinen Proteinbedarf vollständig deckst.

Wenn deine Yoga-Einheiten anstrengend sind und du feststellst, dass du deine Muskeln intensiv beansprucht hast, dann hilft eine Erhöhung deiner Proteinzufuhr bei der Erholung.

 

Take Home Message

Wir wollen nicht zu repetitiv klingen, aber eine ausgewogene Ernährung, die alle drei Makronährstoffe, sowie eine gute Versorgung mit Mikronährstoffen enthält, wird deinem Körper Kraft geben und bei der Regeneration helfen, so dass du in Windeseile wieder frisch und entspannt auf deiner Yogamatte sitzen kannst.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

5 Yoga Dehnübungen, die jeder Läufer durchführen sollte

Training

5 Yoga Dehnübungen, die jeder Läufer durchführen sollte

2016-12-06 06:28:20Von Myprotein

Abschalten mit Yoga und Pilates

Training

Abschalten mit Yoga und Pilates

2016-10-22 09:14:13Von Myprotein

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.



Shannah Hatch

Shannah Hatch

Autor und Experte

Shannah Hatch begann ihre Karriere auf dem Gebiet der Ernährung, nachdem sie einen Workshop von Farm to Fork besucht hatte. Derzeit arbeitet sie als Diätassistentin und bietet Ernährungsberatung und -unterstützung innerhalb des NHS an. Zuvor hat Shannah Hatch an der Entwicklung neuer Ergänzungsprodukte zur Markteinführung gearbeitet und die Ideen vom Papier ins Lager gebracht. Zu ihren angenehmsten Lernerfahrungen gehören das über die Schulter schauen bei anderen Gesundheitsexperten und die Teilnahme an Vorträgen zu einer Vielzahl von Themen, wie z.B. dem Zusammenhang zwischen unserer Ernährung, weiblichen Hormonen und Sport. Shannah hat an vielen Freiwilligeneinsätzen teilgenommen, wo sie beispielsweise bei der Essensausgabe mitgearbeitet oder die Leitung von Sporternährungs-Workshops übernommen hat. Zudem hat sie an Versuchsstudien mitgewirkt. Sie hofft, auch weiterhin etwas in der Branche zu bewirken, indem sie aufklärt und mit anderen zusammenarbeitet, um eine gute Ernährung zu fördern. In ihrer Freizeit geht Shannah gerne klettern, laufen und unternimmt den Versuch, Melodien auf dem Klavier nachzuspielen.


50% auf 300+ Produkte | 30% auf Bestseller | Code: STARK Jetzt kaufen