Lifestyle

Restaurantbesuch als Vegetarier oder Veganer | So wirst du satt und glücklich

Restaurantbesuch als Vegetarier oder Veganer | So wirst du satt und glücklich

Gerade wenn man seine Ernährung erst frisch auf vegetarisch oder vegan umgestellt hat, ist man recht unschlüssig, in welchem Restaurant man gut und vor allen Dingen sättigend essen kann.

Ich kenne das. Zu Hause klappt das pflanzliche Essen recht gut und man hat schon einige neue Rezepte ausprobiert. Doch so einfach es in der eigenen Küche ist, vegane oder vegetarische Gerichte zuzubereiten, so kompliziert kann es je nach Restaurant sein, eine leckere Mahlzeit zu bekommen, die den eigenen Ansprüchen genügt.

Doch mit etwas Planung wirst auch du dich bald sorgenfrei auf den Restaurantbesuch freuen können.

Folgende Inhalte erwarten dich in diesem Artikel:

Auswahl des Restaurants

Restaurantbesuch Veganer Vegetarier


Leider muss man sich im Klaren darüber sein, dass nicht alle Restaurants von sich aus ein annehmbares Angebot an vegetarischen und veganen Speisen haben. Gerade in ländlichen Gebieten und bei gutbürgerlicher Küche ist es oft fast unmöglich, eine Speise direkt aus der Karte zu bestellen, ohne dass diese tierische Produkte enthält.

Am einfachsten hast du es am Anfang als Vegetarier oder Veganer bei zum Beispiel italienischen Restaurants oder natürlich bei solchen, die mit vegetarischen oder veganen Speisen werben.

Ansonsten solltest du dich schon mal daran gewöhnen, über das was du möchtest und nicht möchtest zu reden. Beim Essen genau so, wie du es in allen anderen Lebenslagen auch tun solltest. 😉

Aufklären? Restaurantbesuch Veganer Vegetarier


Was für viele Großstädter unvorstellbar ist, ist auf dem Dorf gang und gäbe:

Es herrscht in der breiten Bevölkerung größtenteils völliges Unwissen darüber, was ein Vegetarier oder gar Veganer isst, oder noch wichtiger: Was er nicht isst.

Das ist auch meist überhaupt nicht böse gemeint, das Wissen darüber ist in der ländlichen Region einfach noch nicht angekommen.

Was machst du also, wenn du auf dem Dorf etwas Vegetarisches oder gar Veganes essen möchtest? Wie oben schon erwähnt: Reden!

Erkläre freundlich, aber ohne falsche Scham, was du essen möchtest und was nicht. Meide dabei möglichst Begriffe wie „tierleidfrei“ und ähnliches. Und versuche nicht, die Moralkeule zu schwingen. Denn ganz ehrlich: Damit können die wenigsten älteren Gastronomen in der Provinz etwas anfangen.

Erkläre stattdessen lieber, das du Veganer/ Vegetarier bist und darum gerne ein Gericht mit Gemüse, z.B. Reis, Nudeln, Kartoffeln und eine Tomatensoße hättest. Am besten stellst du auch gleich klar, dass du kein Fleisch, keine Fleischprodukte, keine Eier, keine Milch und  keine Milchprodukte haben möchtest (eben ja nachdem, welcher Ernährungsform du folgst). Eine genaue Erklärung wie diese erleichtert die Verständigung deutlich.

Ich mache es auch gern, dass ich mir ein Gericht aus der Karte aussuche, das Fleisch abbestelle und dabei einfach frage, ob ohne das Fleisch noch irgendwie Speck oder ähnliches im Gericht enthalten ist. Statt dessen lasse ich mir dann mehr Gemüse auf den Teller legen. Spätzlepfanne schmeckt nämlich auch ohne Schwein super.

Geplant ist besser

Restaurantbesuch Veganer Vegetarier


Wenn du Zeit hast und vorher schon weißt, wann und wo du essen möchtest, dann ist es das einfachste, vorher im Internet bei z.B. tripadvisor ein Restaurant heraus zu suchen und die Speisekarte zu studieren. Oder bei der Tischreservierung deine Ernährungsgewohnheiten anzugeben und nach einem möglichen Essen zu fragen. Meist merkst du schon dabei, ob das entsprechende Restaurant gewillt ist, dir etwas entsprechendes anzubieten oder ob du als „Last“ behandelt wirst.

Im letzteren Fall: Lass die Reservierung sein und suche dir einen freundlicheren,  aufgeschlossenen Gastgeber. Auf die Essensgewohnheiten der Gäste einzugehen ist ein Teil deren Job. Du bist schließlich Gast und kein Bittsteller.

Und wenn dennoch etwas auf dem Teller liegt, was da nicht hin soll?

Restaurantbesuch Veganer Vegetarier


So ziemlich jeder Veganer oder Vegetarier hatte es schon. Speck in der Suppe. Sahne am Gemüse. Ei im Salat.

Wie du damit umgehst ist ein bisschen Einstellungssache. Das, was du nicht essen willst, auf die Seite schieben oder das ganze Essen zurück gehen lassen? In jedem Fall solltest du es der Bedienung sagen und darauf hinweisen, dass das so nicht bestellt war und warum du das nicht möchtest.

Meist wird dir dann ein neues Gericht angeboten. Ob das in der Situation für dich eine Option ist und insgesamt für die Tiere und Umwelt Sinn macht (tierisches Produkt und Gemüse wandert ungegessen auf den Müll) ist die andere Frage.

Zugegeben: Mich ärgert das jedes Mal sehr. Wenn man sich jedoch vor Augen führt,  welche Unmengen Essen jeden Tag leider ohnehin weggeschmissen werden, relativiert sich das wieder etwas. Am Ende entscheidest nur du selbst, was du essen möchtest. Und das ist auch gut so.

Ich hoffe, ich konnte dir einige kleine Ideen geben, wie du mit pflanzlicher Ernährung auch im Restaurant eine gute Zeit hast und satt wirst. In diesem Sinne: Guten Appetit!

Falls du doch lieber vorerst auf den Restaurantbesuch verzichten möchtest, findest du in diesem Artikel viele Ideen für  vegane Gerichte.

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Ernährung

Für 7-Tage Vegan | deine Herausforderung

2018-11-07 10:00:44Von Liza Brinkmann

Keine Tags vorhanden



Lauf Spatz

Lauf Spatz

Autor

"Ich schreibe hier und auf meinem Blog Laufspatz.de über meine Liebe zum Laufsport (überwiegend Marathon) sowie zu gutem vegetarischen Essen. Dabei nehme ich die Dinge meist nicht ganz so ernst, die Hauptsache ist bei allem, dass es Spaß macht. "


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen