Training

Die besten Wege für mehr Selbstvertrauen im Fitnessstudio

Nach einer Pause (oder lebenslangen Abwesenheit) im Fitnessstudio, kann es ein beängstigender Ort sein. Es scheint, als sei absolut jeder dort wirklich fit und weiß genau was er tut. Oftmals kann selbst der Gedanke an diesen Druck das Potential deines Trainings einschränken. Aber das muss nicht sein! Hier sind ein paar einfache Wege, die dir beim Trainieren helfen können.
 


 

 

Die besten Wege für mehr Selbstvertrauen im Fitnessstudio

 

Plane dein Training

 
Selbstvertrauen Fitnessstudio
 

Die erste Hürde wenn du im Studio ankommst ist der peinliche Moment, wenn du dich dafür entscheiden musst, womit du anfangen möchtest. Welche Dehnübungen solltest du absolvieren? Welcher Maschine widmest du dich heute? Das vorab zu planen kann die kleine Stimme in deinem Kopf eliminieren, die dir sagt dass du hier nicht hin gehörst! Notiere dein Programm im Handy wenn dir das hilft.

 


 

Zieh dich passend an

 
Wenn du dieselbe alten Jogginghose und T-Shirt anziehst, die du teilweise auch als Schlafsachen nutzt, wird es möglicherweise Zeit, etwas zu ändern. Wähle deine Trainingskleidung nach deinem Trainingsplan. Egal ob es ums Laufen, Fahrradfahren oder Gewichtheben geht, wenn du dich so fühlst, als wenn du besser aussiehst, hast du im Studio auch gleich mehr Selbstvertrauen.
 


 

Mach deine Hausaufgaben

 
Wenn du dir nicht sicher bist, ob du korrekt trainierst, überprüfe das! Das ist nicht nur für deine eigene Gesundheit und Sicherheit wichtig (Stichwort Muskelzerrung), sondern auch für dein Selbstvertrauen. Zu wissen, dass deine Kniebeugen auf dem Punkt sind nimmt dir die Angst davor, dass du dich zum Affen machst.

Und denke daran: Die Spiegel sind nicht nur dafür da, dich selbst anzuschauen. Sie sind da, damit du überprüfen kannst, ob deine Körperhaltung und Stellung genau so sind, wie sie sein sollen. Sie wären nicht da, wenn jeder ein komplettes Trainingsprogramm fehlerfrei durchführen könnte – selbst Profis brauchen eine Rückversicherung, dass sie richtig Heben.
 


 

Akzeptiere deinen Weg

 
Selbstvertrauen Fitnessstudio
 
Manchmal ist es mit dem ultimativen Selbstvertrauen durch das Studio zu schreiten in etwa so, wie von der Klippe der Erwartung zu laufen. Wenn es eine Weile her ist, dass du das letzte Mal trainiert hast, wirst du nicht sofort auf demselben Fitnesslevel einsteige können. Aber das ist in Ordnung und das passiert an einem bestimmten Punkt wirklich jedem.
Realistische Ziele für jeden Schritt deines Weges zu haben hilft dir dabei, dein Selbstvertrauen zu behalten während du deinen Fortschritt aufzeichnest. Sieh dein erstes Training als eine Testsitzung, deine aktuellen Grenzen kennenzulernen. Von da an geht es nur noch nach oben!
 


 

Denke über einen Trainer nach

 

Wenn dir das mangelnde Selbstvertrauen im Studio deinen Fitnessplan zunichtemacht, macht es vielleicht Sinn in einen Personaltrainer zu investieren. So lässt du deine Testphase schnell hinter dir und pusht dich selbst zu deinem vollen Potential. Trainer können anfangs einschüchternd wirken, aber es ist ihr Job, Menschen beim Training zu unterstützen, um ihr Urteil musst du dir also keine Sorgen machen.

 


 

Gruppentherapie

 

In einer Menschenmenge verloren zu gehen kann eine großartige Möglichkeit sein, dein Selbstvertrauen zu steigern. Jeder in einer Klasse fokussiert sich a) auf den Lehrer und b) auf sich selbst. Also gibt es keinen Grund zur Panik, dass irgendwer mitbekommt, was du tust. Versuche alle Kurse auszuprobieren, die dein Studio anbietet bis du den findest, von dem du denkst dass er Spaß macht und sich für dich lohnt.

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Black Friday | Bis zu 70% Rabatt | Der beste Sale des Jahres Jetzt kaufen