0
Warenkorb

Es befinden sich aktuell keine Produkte im Warenkorb

Training

Saisonales Training | Ein Guide für Sportler

Ein großes Problem für Sportler – in Bezug auf das Training im Fitnessstudio – ist, dass wenn sich ihre Saison in vollem Lauf befindet, Verletzungen auftreten und Muskelkater die Leistung massiv beeinträchtigen kann. Deshalb ist es wichtig zu gewährleisten, dass dein saisonales Training die korrekten Übungen ebenso abdeckt, wie die Durchführung jeder Bewegung in der richtigen Wiederholungs- und Satzzahl. Ebenso ist es wichtig, zu beachten, wie dein Körper während des Sports gefordert wird und nicht diese spezielle Bewegung überzudominieren.

Beispielsweise beim Tennis: Es kommen während eines Matches hauptsächlich laterale Bewegungen zum Einsatz, weshalb es zur Verletzungsprävention ideal ist, sich auf dieses Gebiet zu fokussieren, während dein Fokus während einer Trainingseinheit eher auf Bewegungen liegen sollte die sich davon unterscheiden, z.B. Hantel-Hip-Thrusts oder Gluteus-/Waden-Heber.

 


 

Saisonales Training | Ein Guide für Sportler

 

Verletzungsprävention ist der Schlüssel zum Erfolg…

 
Saisonales Training
 

Wenn du den Großteil der Coaches fragst, die mit Vereinen oder Sportlern arbeiten, werden sie in der Regel sagen, dass ihr Hauptziel während der Saison darin besteht, ihre Athleten zu befähigen, konstant auf dem höchstmöglichen Leistungslevel zu halten. Um dies zu erreichen sollten diese zu allen Zeiten zu 100% fit sein, etwas das sehr schwer zu erreichen ist.

Natürlich sind Matches manchmal auch mit schwereren Verletzungen verbunden, welche sich schwer vermeiden lassen, allerdings können wir diesen durch eine Kräftigung der Muskulatur der für gewöhnlich schwächeren Bereiche vorbeugen, wie z.B. die Hüftbeuger und ACL. Betrachtet man diese Arten von Muskeln, Bändern, Sehnen und Gelenken muss in Betracht gezogen werden, auf welche Weise sie sich während sportlicher Beanspruchung bewegen um dann die richtige Übung im Training durchzuführen um maximale Vorteile zu erreichen.

 


 

Du trainierst nicht auf Hypertrophie…

 
Saisonales Training
 

Wenn die Trainingssaison anbricht, ist dein Ziel nicht größer und stärker zu werden, sondern primär der Erhalt der Muskelmasse. Wir alle wissen, wie schwer dies sein kann, aufgrund des hohen Energiebedarfs während des Wettkampfs oder Matches. Um dies zu bewerkstelligen musst du eine ausreichende Energieaufnahme gewährleisten.

Allerdings kann die Beanspruchung auch von Tag zu Tag variieren, weshalb der beste und effektivste Weg die richtige Menge an Kalorien und Makronährstoffen zu erhalten ist, den Energiebedarf von Trainings- im Vergleich zu Wettkampftagen genau auszuarbeiten.

Dafür solltest du deinen Stoffwechsel von einem Fachmann testen lassen, was den akkuratesten Weg darstellt, den richtigen Energie- und Makronährstoffbedarf herauszufinden (Ich mache das über einen der am schnellsten wachsenden Gesundheitsclubs der UK oder suche einfach online für einen nicht ganz so genauen, jedoch immer noch effektiven Weg zur Bestimmung deiner basalen Stoffwechselrate mithilfe der Harris-Benedict-Methode.

Wenn du die Menge der Kalorien herausgefunden hast, welche dein Körper verbraucht, kannst du deine Ernährung anpassen um den hohen Anforderungen deines Sports gerecht zu werden.

 

Saisonales Training

 

Oftmals können wir unsere Energieaufnahme reduzieren, um schlanker zu werden oder eine ästhetischere Erscheinung zu erreichen. Sei es, dass du ein durchschnittlicher Studiogänger oder Bodybuilder bist, müssen wir gewährleisten, dass dies in unserer Ernährung nicht der Fall ist. Der Grund hierfür liegt darin, dass durch eine energiearme Ernährung unsere Energiespeicher erschöpfen und wir nicht auf optimalem Level sportliche Leistung erbringen können. Obwohl es wichtig ist in großartiger Kondition für unseren Sport zu sein, ist dies ein einfaches Nebenprodukt intelligenter und effektiver Trainings-, Ernährungs-, und Supplement-Planung.

In Bezug auf Supplementation, sollte immer auf eine Unterstützung der Regeneration, des Wiederaufbaus von Muskelgewebe und der Wiederauffüllung von Mineralstoffen und Vitaminen geachtet werden. Deshalb sollte die tägliche Supplementation eines Sportlers einfach, aber dennoch effektiv sein:

  1. Zink (30mg täglich bei Männern bzw. 15mg bei Frauen)
  2. Omega 3-Kapseln (6g täglich)
  3. Magnesium-Citrat (800mg nachts)
  4. Tägliche Vitamine (2 Kapseln täglich)

Wenn du dich auf ein Match vorbereitest, solltest du darauf achten, welche Energiespeicher benötigt werden um im Vorfeld auf einem optimalen Level zu sein. Elektrolyte und Aminosäuren sind großartig vor einem Match:

  1. ElectroFuel (2 Messlöffel vor dem Match)
  2. Amino Boost (2 Messlöffel vor dem Match)
  3. RecoverFuel (2 Messlöffel nach dem Match)

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Täglich die besten Angebote – Minimum 30% Rabatt Jetzt kaufen