Supplemente

Dikaliumphosphat | Wirkung, Nebenwirkung & Vorteile

Dikalimuphosphat (DKP) ist unter einer Vielzahl von Namen bekannt, darunter   dibasisches Kaliumphosphat, Kaliumbphosphat dibasisch, Dikalium Wasserstoff Orthophosphat und Dikalium Wasserstoffphosphat. Dikaliumphosphat ist ein wasserlösliches Salz, welches typischerweise eine farblose, weiße Substanz abgibt. Kommerziell ist es als Nahrungszusatz, Düngemittel und Puffersubstanz  bekannt.

Im Gesundheits- und Fitnessbereich wird es häufig wegen seiner Rolle bei der ATP-Produktion (Adenosintriphosphat) verwendet – ein hochenergetisches Molekül, welches unser Körper als Energiequelle nutzt.

Es ist eine exzellente Kalium- und Phosphatquelle. Und hier kommt auch das „Phosphat“ ins Spiel.

Bei Phosphat handelt es sich um ein geladenes Partikel, welches Phosphor enthält. Dein Körper benötigt dieses Phosphor, um Zähne und Knochen gesund zu halten, zu reparieren und neu aufzubauen. Aber nicht nur das – Phosphor hilft deinen Muskeln auf bei der Muskelkontraktion.

Dikaliumphosphat | Wirkung, Nebenwirkung & Vorteile

Der Nutzen von Dikaliumphosphat


Dikaliumphosphat wird primär aufgrund seiner Eigenschaften verwendet, die ihn so effektiv wie einen Emulgator und Stabilisator machen. Es wird als sicher angesehen, jedoch sind einige der Überzeugung das es potenziell gesundheitsgefährdend ist.

In der Nahrungsindustrie wird es als effektive Puffersubstanz und Chelator angesehen, weshalb es auch bei hefehaltigen Produkten, als emulgierendes Salz oder synergistisches Antioxidantionsmittel verwendet wird. Weiterhin findet man Dikaliumphosphat auf vielen Produktetiketten, da es ein Lebensmittelzusatz ist. Es wirkt, indem es den Säuregrad bei verarbeiteten Lebensmitteln reduziert. Es verringert ebenfalls den Salzgehalt in salzarmen Käsesorten. Zudem wird es als Stabilisator in Sahneprodukten verwendet, die nicht auf Milchbasis hergestellt wurden (um so eine Koagulation zu verhindern).

Dikaliumphosphat ist essbar und wird aufgrund seiner Vorteile als Supplement und Proteinstabilisator bei Widerstandstraining in Drinks und Pulvermixturen verwendet.

 

Die Vorteile & Wirkung von Dikaliumphosphat

In aller Kürze betrachtet stellt Dikaliumphosphat eine gute Quelle für Kalium dar, welches die normale Muskelfunktion unterstützt.  Für Kraftsportler, Bodybuilder und Athleten stellt es somit aus vielen Gründen ein sinnvolles Nahrungsergänzungsmitte dar.

 

1. Kann die Energie beim Training erhöhen

Zuerst einmal ist es hauptsächlich ein Energie-Supplement, welches sich ideal für all jene eignet, die Trainingseinheiten absolvieren, die länger als 30 Minuten andauern. Langstreckenläufer, Teamsportler und Athleten, die HIT bzw. Ausdauer-basiertes Krafttraining absolvieren, sind die ideale Zielgruppe, wo Dikaliumphosphat seine Wirkung zeigen kann. Dies tut es, indem es die Regeneration der Muskulatur unterstützt, so dass du härter und länger trainieren kannst.

Aus diesem Grund verbessert es die Ausdauer, indem es die Energieproduktion und Sauerstoffversorgung des Körpers unterstützt. Dies ist insbesondere bei hochintensiven Belastungen, wie z.B. Sprints und schwerem Gewichtheben, wichtig.

 

2. Hilft, die Kaliumaufnahme zu erhöhen

Kalium ist eines der 7 essenziellen Makromineralstoffe, die unser Körper braucht. Mindestens 100 mg pro Tag sind notwendig, um Schlüsselfunktionen des Körpers zu unterstützen.

Eine ausreichende Zufuhr von Kalium reduziert das Risiko für Schlaganfälle, senkt den Blutdruck, schützt vor Muskelmasseverlusten und erhält die Knochenmineralstärke. Zudem wird das Risiko für Nierensteine reduziert.

Dikaliumphosphat | Wirkung, Nebenwirkung & Vorteile

 

Die Nebwirkungen von Dikalimphosphat

Dikaliumphosphat wird von der amerikanischen Lebensmittelbehörde (FDA) als sicher eingestuft (GRAS-zertifiziert). Einige Stimmen mahnen zur Vorsicht bei der Verwendung – insbesondere bei Menschen mit Vorerkrankungen. Individuen mit Nierenleiden, Herz- und Lungenproblemen, Schilddrüsenproblemen, Leberproblemen und der Addison Krankheit sollten insbesondere vorsichtig sein.

Im Januar 2012 wurde ein Artikel im „Deutsche Ärzteblatt Internation“ veröffentlicht, der das Thema Phosphate als Zusatz als potenziell problematisch für Personen einstuft, die unter Krankheiten leiden, bei denen der Phosphorspiegel unter Kontrolle gehalten werden muss.

Die Art des Phosphors, die sich in Dikaliumphosphat und anderen Nahrungszusätzen findet, wird leichter aufgenommen, als die Art, die sich in natürlichen Lebensmitteln findet – insofern kann dies zu einem rapiden Anstieg des Phosphorspiegels führen, wenn Menschen zu viele verarbeitete Lebensmitte zu sich nehmen, die diese Zusatzstoffe enthalten.

Zwar wird Dikaliumphosphat als sicheres Supplement eingestuft, jedoch gibt es auch bekannte Nebenwirkungen, die häufig mit einer langfristigen Einnahme in Verbindung gebracht werden. Dies liegt daran, dass eine chronische Einnahme zu Imbalancen beim Phosphorspiegel im Körper führen kann, was folgende Nebenwirkungen mit sich bringt:

  • Kopfschmerzen
  • Verstopfung
  • Verwirrung
  • Hyperphosphatämie
  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Erbrechen
  • Diarrhöe

Du solltest stets Rücksprache mit deinem behandelnden Arzt halten, wenn du Bedenken gegenüber einem Supplement hast, was du einzunehmen planst. Wenn du Dikaliumphosphat aus gesundheitlichen Gründen supplementierst (z.B. zur Unterstützung der Energieproduktion bzw. Ausdauersteigerung), dann solltest du prüfen, ob dies die richtige Option für dich ist und ob es nicht Alternativen gibt.

Ein Beispiel: Wenn du bereits genügend Kalium aus deiner täglichen Ernährung beziehst und die Befürchtung hegst, dass Dikaliumphosphat eine negative Wirkung auf deine Leistungsfähigkeit haben könnte, dann wäre es eine gute Idee, wenn du die Punkte auflistest, die du mit der Einnahme erreichen möchtest. Wenn es dir um mehr Energie und eine bessere muskuläre Performance geht, dann solltest du es mit Creatin, BCAAs oder einem Pre-Workout versuchen.

 

Häufig gestellte Fragen (F.A.Q.)

Was ist Dikaliumphosphat?

Dikaliumphosphat ist ein wasserlösliches Salz, das wegen seiner Rolle bei der Produktion von ATP, einem Molekül, das der Körper zur Energiegewinnung nutzt, gesucht wird.

 

Was sind die Vorteile von Dikaliumphosphat?

Es ist eine wichtige Kaliumquelle, die für eine normale Muskelfunktion unerlässlich ist. Es unterstützt auch die Erholung der Muskeln und ist daher ideal für Ausdauersportler.

 

Was sind die Nebenwirkungen von Dikaliumphosphat?

Zu den Nebenwirkungen bei längerer Einnahme von Dikaliumphosphat können Kopfschmerzen, Verstopfung, Arterienversteifung, Verwirrung, Übelkeit und Schwindel gehören.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Was ist Beta Alanin? | Wirkung, Nebenwirkungen & Dosierung

Supplemente

Was ist Beta Alanin? | Wirkung, Nebenwirkungen & Dosierung

Könnte diese Aminosäure deine Leistungsfähigkeit im Fitnessstudio boosten?

2021-11-24 06:30:38Von Liam Agnew

Die besten L-Arginin Supplemente | Wirkung, Dosierung & Nebenwirkung

Supplemente

Die besten L-Arginin Supplemente | Wirkung, Dosierung & Nebenwirkung

Wie du die Aminosäure richtig für deine Ziele einsetzt.

2021-11-11 06:15:54Von Claire Muszalski

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.


  1. Peeling, P., Binnie, M. J., Goods, P. S., Sim, M., & Burke, L. M. (2018). Evidence-Based Supplements for the Enhancement of Athletic Performance, International Journal of Sport Nutrition and Exercise Metabolism28(2), 178-187.


Liam Agnew

Liam Agnew

Sporternährungsberater und Personal Trainer

Liam ist zertifizierter Sporternährungsmediziner bei der International Society of Sports Nutrition und ist in das Register  Sport and Exercise Nutrition der British Dietetics Association eingetragen. Er hat einen Bachelor of Science in Sport- und Trainingswissenschaften und ist Absolvent des ISSN-Diploms für angewandten Sport und Sporternährung.

Liam ist ein erfahrener Personal Trainer, der seinen Kunden hilft, ihre Gesundheits- und Fitnessziele mit praktischen, fundierten Trainings- und Ernährungstipps zu erreichen.

In seiner Freizeit hat Liam an zahlreichen Powerlifting-Wettbewerben teilgenommen und genießt Bergwandern, Fußball und die Erweiterung seines Rezeptrepertoires in seiner Küche. Mehr über Liams Erfahrung erfährst du hier.


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt kaufen