Training

Stiff Leg Deadlift meistern | Form, Vorteile & beteiligte Muskulatur

Stiff Leg Deadlift meistern | Form, Vorteile & beteiligte Muskulatur

In den heiligen Hallen des Krafttrainings gilt das Kreuzheben („Deadlift“) als eine der besten Übungen überhaupt.

Für viele gilt er als die Königsübung. Bodybuilder, Strongmen und Sportler jeder Disziplin nutzen ihn zum Aufbau der Muskulatur von Rücken und Beinen. Wenn Deadlifts jedoch der König sind, ist die Stiff Leg-Variation vermutlich Jon Snow.

Wieso? Das erfährst du hier…

Was ist der Stiff Leg-Deadlift und wie wird er ausgeführt?

Stiff Leg Deadlift meistern | Form, Vorteile & beteiligte Muskulatur


Der Stiff leg-Deadlift ist eine Variation des klassischen Kreuzhebens. Die hierbei geforderten Muskelgruppen, Vorteile und Absicht unterscheiden sich jedoch stark.

Du benötigst eine Langhantel, möglicherweise Magnesium bzw. Zughilfen. Bei höherem Gewicht sind ebenso Handgelenksbandagen empfehlenswert. Und so wird der Stiff Leg Deadlift ausgeführt:

  1. Stehe über der Stange und nutze den Überhandgriff, sodass die Handinnenflächen in Richtung Boden weisen.
  2. Strecke den Torso und gehe in einen schulterweiten Stand, jedoch nicht weiter. Ein engerer Stand ist ebenso möglich. Verwechsle dies nicht mit einem Sumo-Deadlift, weshalb die Knie leicht gebeugt sein sollten.
  3. Leite die Bewegung über die Hüfte ein, während du den Rücken gestreckt hältst und sich die Langhantel oberhalb der Fußmitte befindet.

Haltung

Atme ein, wenn du dich absenkst und atme beim extensiven Bewegungsteil wieder aus. Dies ist äußerst wichtig. So kannst du deine Leistung auf ein neues Level heben.

Du spürst die Bewegung in den Hüftbeugern und der Hüfte. Dies ist ein guter Indikator daüfr, ob deine Technik akkurat ist, da auch der untere Rücken hierbei involviert ist. Allerdings solltest du vermeiden hierauf eine zu große Last auszuüben, was zu ernsten Verletzungen führen könnte. Verwende deshalb hauptsächlich den Hüftbeuger und involviere die Hüfte.

Wenn du Schwierigkeiten damit hast die Bewegung über den kompletten Radius auszuführen oder gerade von einer Verletzung regenerierst, verwende ein Rack oder eine erhöhte Plattform, um die Belastung etwas zu senken, bis du die nötige Kraft und Technik hast.

Arbeite hauptsächlich über die Ferse, anstatt über die Zehen. So bleibst du aufrecht und das Gewicht wird an die richtige Stelle verlagert: Zu Hüftbeugern und Hüften.

Häufige Fehler

Viele Leute bewegen die Stange zu weit vom Körper weg, da sie beim Heben Probleme haben. Sie sollte allerdings eng am Körper bleiben.

Ebenso sollte die Bewegung komplett ohne Schwung ausgeführt werden, sondern der ganze Ablauf langsam und bedacht mit fixierten Ellbogen ablaufen, sodass du die Stange immer unter Kontrolle hast. Es geht nicht darum, die Stange um jeden Preis anzuheben, sondern darum die Muskeln richtig zu beanspruchen.

Vielleicht hast du das Gefühl, da du dich beugst und die Bewegung im oberen Rücken spürst, dass das Rückgrat belastet wird. Dies sollte allerdings vermieden werden, um Verletzungen zu vermeiden.

Stiff Leg Deadlift Vs. klassisches Kreuzheben

Stiff Leg Deadlift meistern | Form, Vorteile & beteiligte Muskulatur


Der Stiff Leg Deadlift entspricht dem klassischen Kreuzheben – der größte Unterschied hierbei ist jedoch die Startposition mit einem höheren Hüftstand und vertikaler Schienbeinposition. Deshalb unterscheiden sich die beanspruchten Muskeln.

Aufgrund der veränderten Startposition und den gestreckten Beinen wird eine Muskelgruppe weniger innerviert, ebenso ist die Gelenkbelastung geringer. Bei einem normalen Kreuzheben mit gebeugten Knien kannst du höhere Widerstände bewältigen. Bei einem Stiff Leg Deadlift werden allerdings Hüftbeuger, sowie unterer Rücken und Rückgrat, mehr beansprucht,

Vorteile

Diese Variation ist eigentlich eine Isolationsübung, darauf ausgelegt beste muskuläre Hypertrophie für Explosivkraftbewegungen zu erzielen. Der größte Vorteil ist die verstärkte Belastung der hinteren Kette. Durch eine Kräftigung dieser verbesserst du nicht nur Haltung und Kraft des unteren Rückens, sondern ebenso die Explosivkraft, welche wichtig für Sprünge, Beinpresse oder Bergaufläufe ist.

Diese Übung kräftig und verbessert die Hüftbeugung und –streckung, welche sowohl beim Stehen als auch Sitzen wichtig ist, bis hin zu Übungen wie Clean, Snatch, Jerk, Kniebeugen und Kreuzheben.

Wie alle Hebebewegungen so arbeitest du auch hier gegen die Schwerkraft aus stehender Position, weshalb der Stiff Leg Deadlift auch die Knochendichte erhöhen kann – dies ist besonders für ältere Leute wichtig.

Innervierte Muskulatur

Diese ist:

  • Hüftbeuger
  • Erektor-Muskulatur
  • Latissimus (Snatch-Griff)
  • Gluteus Maximus

Ebenso wird die Körpermitte (Core) aufgrund der Stabilitätsanforderungen innerviert.

Variationen

Stiff Leg Deadlift meistern | Form, Vorteile & beteiligte Muskulatur


Kurzhantel-Stiff Leg-Deadlift

Kurzhantelvariationen bei Hebebewegungen sollten immer wieder genutzt werden, da hierbei der Haltungs- und Hebewinkel freier gewählt werden kann. Ebenso wird eine Seitengleichheit gefördert. Wenn du Haltungsprobleme hast oder eine Seite stärker ist als die andere, kann sich ansonsten eine Asymmetrie entwickeln.

Diese Kurzhantelvariation erfordert eine enge Armhaltung, wodurch Abs und Latissimus stärker beansprucht werden. Ebenso bedeutet dies dass du dich etwas weiter vorbeugen musst, wodurch die Dehnbarkeit verbessert und mehr Muskelfasern innerviert werden.

Langhantel Stiff Leg Deadlift

Diese sind eher die Standardform und bewirken direktere Verbesserungen des normalen Kreuzhebens.

Ebenso kannst du hier mehr Gewicht bewältigen und dich besser auf das Gewicht als auf die genaue Ausführung konzentrieren.

Take Home Message

Der Stiff Leg Deadlift ist eine großartige Isolationsübung für die hintere Kette – insbesondere die Hüftbeuger. Sie ist perfekt zur Verbesserung der Hüftbeugung und Explosivkraft. Ebenso verbessert sie die Leistung beim normalen Kreuzheben und verbrennt viele Kalorien. Deshalb ist sie auch gut zum Formen des Körpers geeignet.

Aufgrund des isolierenden Charakters dieser Übung wird sie meist im moderaten Wiederholungsbereich (mit moderater Last zur Maximierung von Hypertrophie) trainiert, bevor eine verbesserte Kraft oder Geschwindigkeitstechnik in Angriff genommen wird.

Sowohl diese Übung, als auch Rumänisches Kreuzheben stellen großartige Unterstützungsübungen für jeden Sportler dar, der seine Hüftbeuger- und Gluteusleistung verbessern will.

Keine Tags vorhanden



Myprotein

Myprotein

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen