0
Warenkorb

Es befinden sich aktuell keine Produkte im Warenkorb

Supplemente

Magnesiumcitrat | Wirkung, Nebenwirkung, Dosierung & Vorteile

Magnesiumcitrat | Wirkung, Nebenwirkung, Dosierung & Vorteile

Magnesium ist ein natürlich vorkommendes Mineral, welches in deinem Körper eine wichtige Rolle spielt. Es ist essentiell für die Funktion deiner Zellen, Muskeln, Knochen, Nerven und deines Herzes.

In einer gut ausbalancierten, gesunden Ernährung solltest du normalerweise genug Magnesium zu dir nehmen – aber bestimmte Umstände können dafür sorgen, dass dein Körper Magnesium schneller wieder verliert, als du es aus Nahrungsquellen (wie grünem Gemüse, Spinat, Nüssen oder Körnern) wieder auffüllen kannst.

Magnesiumcitrat wird oft als Nahrungsergänzungsmittel verwendet, um ein Magnesium-Defizit auszugleichen. Magnesiumcitrat ist eine Kombination aus Magnesiumcitrat Carbonat und Zitronensäure.

Männer sollten zwischen 410 und 420 Milligramm Magnesium pro Tag zu sich nehmen, Frauen zwischen 310 und 320 Milligramm.

Dein Körper verliert Magnesium, wenn du durch deine Ernährung nicht genug davon zu dir nimmst, zu viel Alkohol trinkst, zu viele Diuretika einnimmst, Diabetes hast oder unter Erbrechen oder Durchfall leidest.

Zitronensäure, der andere Teil der Verbindung in Magnesiumcitrat, ist in Zitrusfrüchten zu finden. Sie ist ein natürlicher Säureregulator und kann die Aktivität von anderen Antioxidantien verbessern.

Magnesiumcitrat Vorteile

Magnesiumcitrat | Wirkung, Nebenwirkung, Dosierung & Vorteile


Das Office of Dietary Supplements (ODS), Teil des National Institutes of Health sieht Magnesium als das vierthäufigste Mineral im Körper. Ungefähr die Hälfte des Vorkommens ist in deinen Zähnen und Knochen zu finden – der Rest verteilt sich auf Gewebe und deine Organe. Magnesium spielt eine wichtige Rolle in über 300 biochemischen Reaktionen, die in deinem Körper stattfinden, während es gleichzeitig deine Muskelfunktionen, sowie dein Nerven- und Immunsystem aufrechterhält.

Als Fitness- und Trainings-Nahrungsergänzungsmittel sorgt Magnesium für eine Reduzierung der Müdigkeit und Erschöpfung, sowie für eine Balance der Elektrolyte. Magnesium hilft deinem Körper dabei, Energie zu produzieren und unterstützt zudem die Funktion deines Gehirns und Herzens. Außerdem unterstützt es deinen Blutdruck und hilft dabei, Glukose in Energie für dein Gehirn umzuwandeln.

Magnesiumcitrat wird in der Medizin als Salz-Laxatin genutzt, um bei Darmbewegungen, Verstopfung und bei der Entleerung des Darmes vor einer Operation oder Darmspiegelung zu helfen. Das geschieht dadurch, dass es Wasser in deinen Gedärmen anzieht, was zu Darmbewegungen führt. Ein weiterer Vorteil von Magnesiumcitrat liegt also im Nutzen bei der Lösung von Darm- und Rektalproblemen.

Darüber hinaus hast du vermutlich noch nicht gehört, dass Magnesium die erhoffte Hilfe bei Wadenkrämpfen sein könnte, die dich nachts oder nach einem harten Training ereilen.

Es ist wahr: Forscher der Keele University sagen dass Magnesiumcitrat ein Heilmittel für nächtliche Krämpfe ist.

Magnesiumcitrat Nebenwirkungen

Magnesiumcitrat ist keine schädliche Substanz, allerdings sollten sich Menschen mit Vorerkrankungen, schwangere Frauen und Kinder vor der Einnahme ärztlichen Rat einholen.

Die üblichsten Nebenwirkungen sind Durchfall, Blähungen, Magenkrämpfe, Erbrechen, Übelkeit und ein Ungleichgewicht im Elektrolythaushalt. Eine Überdosis Magnesiumcitrat kann zu niedrigem Blutdruck, Trägheit und einem niedrigen Puls führen.

Magnesiumcitrat Dosierung

Magnesiumcitrat | Wirkung, Nebenwirkung, Dosierung & Vorteile


Wenn du über die Verwendung von Magnesiumcitrat nachdenkst, musst du auch daran denken, was dein Körper benötigt und verlangt, um deinem Training gerecht zu werden. Dein Körper benötigt die richtigen Nährstoffe, um korrekt funktionieren und sich entwickeln zu können. Als

Nahrungsergänzungsmittel empfehlen wir die tägliche Einnahme von 2g Magnesiumcitrat (das liefert immerhin 300mg Magnesium). Zurückblickend auf die Nebenwirkungen musst du jedoch darauf achten, wieviel Magnesium du bereits aus anderen Quellen konsumiert hast, um die potentiellen laxativen Effekte zu vermeiden.

Magnesiumcitrat Tabletten gegen Pulver

Die Puder gegen Pillen-Debatte kommt immer wieder zu denselben einfachen Punkten, die du für dich selbst entscheiden musst. Dazu zählt, wie schnell du das Nahrungsergänzungsmittel benötigst, wie schnell es sich auflösen soll, die Kosten und die Beförderung.

In Pulverform bekommt dien Körper die Nährstoffe schneller, da sie leichter absolviert werden können, wenn sie mit anderen Flüssigkeiten gemischt werden. Eine Tablette schafft für deine Verdauung ein weiteres Hindernis, mit dem er zurechtkommen muss.

Während dir Tabletten jedes Mal eine exakte Dosierung ermöglichen (während Pulver verschüttet werden können und während dem Transport in deinem Shaker in der Sporttasche verloren gehen), können Tabletten kostspieliger sein und kommen mit der Last daher, eine bestimmte Anzahl an Pillen schlucken zu müssen, statt einfach ein paar Löffel in Fruchtsaft oder Wasser zu mischen.

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.

Keine Tags vorhanden



Myprotein

Myprotein

Autor und Experte


Täglich die besten Angebote – Minimum 30% Rabatt Jetzt kaufen