0
Warenkorb

Es befinden sich aktuell keine Produkte im Warenkorb

Training

5 Gründe, wieso Frauen Krafttraining betreiben sollten

5 Gründe, wieso Frauen Krafttraining betreiben sollten

Wenn es um das Thema „Frauen und Kraftsport“ geht, dann ist es so, als wäre schon immer eine dunkle Wolke am Himmel gewesen. Macht das Training am Eisen Frauen wirklich massig? Ist Cardio nicht die bessere Wahl, wenn es um die Reduktion des Gewichts geht? Das sind nur einige der vielen Fragen, die sich (nicht nur) sportwillige Frauen stellen.

Mit dem heutigen Artikel räumen wir mit ein paar gängigen Vorurteilen auf und erklären dir, wieso du als Frau sehr wohl (schweren) Kraftsport auf regelmäßiger Basis betreiben solltest.

Dieser Artikel ist in folgende Abschnitte unterteilt:

Grund Nr. 1: Du darfst dir mehr gönnen!

5 Gründe, wieso Frauen Krafttraining betreiben sollten

Das Heben schwerer Gewichte erhöht nicht nur deine Körperkraft und macht die Muskulatur straffer, sondern es sorgt gleichzeitig dafür, dass dein Körper zu einem wahren Kalorien-Hochofen wird. Nicht nur das Krafttraining selbst verbrennt Energie – nein, du verbrennst auch danach zusätzlich Kalorien („Nachbrenneffekt“) und erhöhst deinen Gesamtbedarf an Kalorien, da du mehr funktionale Masse (Muskeln) mit dir herumschleppst. Über einen längeren Zeitraum sammeln sich die kleinen metabolischen Vorteile an, so dass du auch beim Training mit fortlaufender Dauer mehr Kalorien verbrennst.

Du magst dich nun sicher fragen: Wozu will ich mehr Kalorien verbrennen?

Wenn du einen Moment überlegst, dann erübrigt sich eine solche Frage: Mit mehr Muskulatur und einem schnelleren Stoffwechsel bist du nicht nur besser vor einer Gewichtszunahme (in Form von Körperfett) geschützt, sondern kannst dir auch mehr am Tag erlauben („gönnen“), ohne dass es sich negativ auf deine Form niederschlägt. Kraftsport und Muskeltraining ist die perfekte Methode um fit und ästhetisch zu bleiben!

Und mal ehrlich: Wer isst denn nicht gerne mal ein Extra-Stück Kuchen?

Grund Nr. 2: Für die Gesundheit!

5 Gründe, wieso Frauen Krafttraining betreiben sollten

Sport solltest du als Frau nicht nur aus Gründen der Optik betreiben (auch wenn es ein netter Mitnahme-Effekt ist), sondern vor allem aus gesundheitlichen Gründen. Das Heben schwerer Lasten tut der Damenwelt aber insbesondere gut, wenn es darum geht das Knochenskelett stabiler zu machen; Osteoporose, ein Zustand bei dem die Knochen brüchiger werden, ist für viele Frauen im besten Alter (wenn es auf die 40-50 Jahre zugeht) ein Problem, welches gerne totgeschwiegen wird. Betroffen sind vor allem post-menopausale und untergewichtige Frauen. Die Abbaurate von Knochensubstanz kann pro Jahr bis zu 2 % betragen und wer nicht früh vorsorgt (d.h. eine maximale Menge an Knochensubstanz aufbaut), der hat später mit brüchigen Knochen zu kämpfen.

Kraftsport verbessert nicht nur die körperliche Balance und schult das Gleichgewicht, sondern trainiert zudem auch die Koordination und sorgt dafür, dass mehr Kalzium in die Knochen eingelagert wird. Der Mensch wächst bekanntlich am Widerstand und wo kein Widerstand, da auch kein Wachstum.

Als wäre das noch nicht genug, kann Kraftsport in Kombination mit einer gesunden Mischkost dazu beitragen, dass das Herz-Kreislauf-Risiko gesenkt wird – genauso wie die Gefahr für „Syndrom X“ (Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck).

Grund Nr. 3: Für die weiblichen Kurven!

5 Gründe, wieso Frauen Krafttraining betreiben sollten

Gerade bei diesem Punkt gibt es in der Frauenwelt große Vorurteile, die besagen, dass eine Dame, die schwer trainiert und Muskelaufbau betreibt, mit der Zeit zu massig und muskulös wird, so dass die feminine Seite verloren geht. Aber wie viel ist an einer solchen Behauptung dran…?

Nicht wirklich viel! Es ist eher das Gegenteil der Fall: Intensiver Kraftsport sorgt für eine verbesserte Körperkomposition, d.h. weniger Körperfett und dafür mehr funktionale Muskulatur. „Muskelstraffung“ ist demgegenüber nur ein Modewort, welches Muskelaufbau in eine – für Frauen angenehmer klingende – Sache packt, denn: Unter der Haut kann entweder Fettgewebe oder eben Muskulatur sein – frage dich selbst, was dir lieber ist.

Du solltest dich übrigens auch von der Zahl auf der Waage lösen, denn Muskeln wiegen zwar mehr als Fett – d.h. sie sind kompakter – aber dafür sehen sie auch besser aus. Paradox: Eine Frau, die 65 kg wiegt, aber einen hohen Anteil an Muskelmasse hat, kann ästhetischer und attraktiver aussehen, als eine Frau, die nur 60 kg auf die Waage bringt, aber dafür einen hohen Körperfettanteil, bei vergleichsweise gering ausgeprägter Muskulatur, besitzt.

Grund Nr. 4: Für mehr Selbstvertrauen

5 Gründe, wieso Frauen Krafttraining betreiben sollten

Wenn du erst einmal in einem Trainingsprogramm drinsteckst, was dir Spaß macht und auch ansehnliche Ergebnisse liefert, dann wirst du nicht nur mehr Energie im Alltag, stärkere Knochen und ein geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben, sondern darüber hinaus auch körperlich wie psychisch erstarken.

Na klar, es sind die körperlichen Dinge, die uns zuerst auffallen, aber das Training am Eisen und das Überwinden von immer schwerer werdenden Widerständen sorgt für eine „Ich-Kann“-Mentalität, die sich schnell in andere Lebensbereiche – also die Karriere, Familie und Co. niederschlägt.

Da sich auch dein Körper mit fortschreitender Trainingsdauer verändern wird, bekommst du einen zusätzlichen Boost in Sachen Selbstvertrauen. Es handelt sich hierbei also quasi um eine Art von Perpetuum Mobile – ein positiver Kreislauf oder Domino-Effekt, der dich in dem, was du tust, weiter bestärkt.

Grund Nr. 5: Für mehr Spaß und Kraft

5 Gründe, wieso Frauen Krafttraining betreiben sollten

Jeder kennt sie und hat sie schon oft genug gesehen: Die Frauen auf dem Laufband oder Ergometer, die stundenlanges Cardio abreißen und jede einzelne Kalorie zählen. In den meisten Fällen sehen diese Damen allerdings alles andere als selbstsicher und stark aus. Häufig macht ihnen das Cardio nicht einmal besonders viel Spaß und es wird als Last, ein notwendiges Übel, empfunden.

Das kann beim Kraftsport schon ganz anders aussehen: Hier hast du nicht nur größere Möglichkeiten zur Abwechslung (z.B. Übungswechsel und –variation), sondern du siehst auch live und in Farbe, wie deine Körperkraft steigt und du immer stärker wirst.

Nach nur wenigen Wochen wirst du in der Lage sein größere Lasten zu bewegen oder mehr Wiederholungen zu absolvieren. Du kannst dich selbst herausfordern und immer neuere persönliche Bestleistungen aufstellen.

Mehr Körperkraft erweist sich auch im Alltag von Vorteil, etwa beim Einkäufe schleppen, bei der Haus- und Gartenarbeit usw usf. Und welche Frau will nicht selbstständig und unabhängig sein…?

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Training

Die perfekte Pre-Workout Mahlzeit: Wie sieht sie aus?

2018-12-03 10:00:05Von admin

Ernährung

Top 10 der besten veganen Proteinquellen

2018-11-29 10:00:07Von Myprotein

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Täglich die besten Angebote – Minimum 30% Rabatt Jetzt kaufen