Rezepte

Die 16 gesündesten Weihnachtsrezepte | Oh du Fröhliche!

Die festliche Zeit ist nicht nur der Moment, wo wir mit Familie, Freunden und Bekannten zusammenkommen und uns daran erinnern, was im Leben wirklich zählt, sondern auch ein Teil des Jahres, wo wir mit unseren Ernährungsgewohnheiten brechen und häufig über die Stränge schlagen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass all die Kuchen, Plätzchen und Desserts ungesunder Natur sein müssen. Das Gegenteil ist sogar der Fall: Es war noch nie so einfach, wie heute, wenn es darum geht die alten Klassiker gesünder und fitnessgerechter zu gestalten.

Speziell für dich haben wir einige unserer besten, leckersten und gesündesten Weihnachtsrezepte zusammengestellt, die du geschwind in dein Rezepte-Buch übernehmen (und natürlich nachbacken) solltest – angefangen bei Weihnachtsbrot, High Protein Christstollen und Lebkuchenplätzchen bis hin zum weihnachtlichen Tiramisu, lustigen Rudolf-Muffins und dem weltbekannten Klassiker in Form von (Low Carb) Zimtsternen, ist alles dabei!

Damit ist klar: Dieses Weihnachten gibt es nicht nur viele Geschenke, sondern auch reichlich Gains!

Entdecke unsere gesündesten Weihnachtsrezepte:


1. Leckeres Weihnachtsbrot

Wer kann dem Hauch der Weihnacht beim Essen schon widerstehen? Und wie wäre es, wenn du die Festtagsstimmung aufs Brot holst? Mit diesem Rezept für ein leckeres (und gesundes) Weihnachtsbrot ist das überhaupt kein Problem – du brauchst lediglich die passenden Gewürze und Zutaten…

Die 8 gesündesten Weihnachtsrezepte | Oh du Fröhliche!


Ergibt: 1 Weihnachtsbrotlaib

  • Vorbereitung: 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit: 40 Minuten
  • Fertig in: 2 Stunden 30 Minuten

Die Zutaten

  • 500g Mehrkornmehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 350ml lauwarmes Wasser
  • 100g Cranberries
  • 50g Rosinen
  • 50g ganze Haselnüsse
  • 1EL Zimt
  • 1TL Lebkuchengewürz (optional)

Die Zubereitung

  1. Löse die Hefe in etwas lauwarmen Wasser auf.
  2. Vermische die Hefe mit dem Mehl und dem lauwarmen Wasser.
  3. Gib die restlichen Zutaten zu dem Teig.
  4. Verknete den Teig mit einem Mixgerät und Knethaken ca. 5 Minuten gründlich.
  5. Decke die Schüssel mit einem Tuch ab und lasse den Teig an einem warmen Ort (optimalerweise neben einem Kamin o.ä.) 30 Minuten gehen.
  6. Knete dann den Teig noch einmal mit bemehlten Händen gut durch.
  7. Lege den Teig in eine Kastenform zum backen und lasse ihn nochmals an einem warmen Ort 45-60 Minuten gehen (dabei sollte der Teig schon gut aufgehen).
  8. Backe das Brot bei 220 Grad Umluft ca. 40 Minuten.
  9. Guten Appetit! (Am besten schmeckt das Brot noch warm!)

Hinweis: Du kannst ein Teil des Mehles durch neutrales Proteinpulver ersetzen, dann wird das Brot insgesamt proteinreicher. Die Gewürzmenge kann nach Belieben variiert werden.Beim Backen empfehle ich dir, eine Schüssel mit 300-400ml heißem Wasser neben die Kastenform zu stellen. Dies sorgt dafür, dass der Hefeteig besser aufgeht. 

 

2. Proteinreicher Christstollen

Oh oh, hat hier jemand Christstollen gesagt? Und proteinreich ist er auch?! Hoffentlich weißt du auch, welche kleine Belohnung es ab sofort nach einem kräftezehrenden Beintraining gibt. 😉

Die 8 gesündesten Weihnachtsrezepte | Oh du Fröhliche!


Ergibt: 1 High Protein Christstollen

  • Vorbereitung: 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: 20-30 Minuten
  • Fertig in: 35-45 Minuten

Die Zutaten (für 2 Portionen)

  • 200g Mehl (z.B. Vollkornmehl Dinkel)
  • 200g Impact Whey Protein , Geschmack nach Wahl
  • 1 Pk. Trockenhefe
  • 3 Eierklar
  • FlavDrops in Vanille
  • 40g Bio Kokosöl
  • 1 TL Christstollengewürz
  • etwas Puderzucker als Verzierung

Die Zubereitung

  1. Alle Zutaten, bis auf den Puderzucker, miteinander verkneten und den Teig an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen.
  2. Ist der Teig zu trocken, einfach ein wenig Wasser hinzufügen.
  3. Ist der Teig aufgegangen, kannst du den Ofen schon mal auf 160°C vorheizen.
  4. Den Teig zu einem Stollen formen und bei mittlerer Schiene 20 bis 30 Minuten backen lassen.
  5. Danach mit Puderzucker bestreuen und am besten noch warm genießen.
  6. Wir wünschen einen guten Appetit!

Die Nährwerte (für den gesamten Stollen)

  • 1.886 kcal
  • 195g Protein
  • 154g Kohlenhydrate
  • 56g Fett

 


3. Weihnachtlicher Low Fat Apfelkuchen

Hmm… wer liebt nicht den Duft von frisch gebackenem Apfelkuchen mit Vanille und Zimt? So weihnachtlich! Dieser Christmas Pie besteht nicht nur aus total gesunden Zutaten, sondern ist auch noch proteinreich und zudem fettarm! Ein perfektes Weihnachtsrezept, mit dem man auch über die Feiertage in Form bleibt, dayum! Besser geht es nicht!

Die 8 gesündesten Weihnachtsrezepte | Oh du Fröhliche!


Ergibt: 8 Kuchenstücke

Die Zutaten

  • 40g Impact Whey Protein in Vanille
  • 80g Instant-Hafer
  • FlavDrops in Vanille
  • ein Ei plus Eiklar
  • 120g Magerquark
  • Zimt
  • 5g Backpulver
  • ein großer Apfel
  • etwas Süßstoff

Die Zubereitung

  1. Gib das Ei, das Eiklar, den Magerquark, den Süßstoff und die FlavDrops in eine Schüssel und vermische alles gut miteinander.
  2. Jetzt kommen noch das Whey, der Zimt, das Backpulver und die Instant-Hafer dazu. Mische alles zu einem Teig un kippe einen kleinen Teil davon in eine andere Schüssel, um später den Stern zu machen.
  3. Schneide den Apfel in kleine Würfel, lasse aber ein Stück übrig. Die Würfel gibst du mit zum Teig.
  4. Fülle den Teig in eine Backform, belege ihn mit Apfelscheiben und streue etwas Zimt drüber.
  5. Mit dem restlichen Teig zeichnest du einen Stern auf der Oberfläche.
  6. Lasse nun alles für ca. 30 Minuten backen.
  7. Wir wünschen guten Appetit!

Die Nährwerte (pro Kuchenstück)

  • 90 kcal
  • 8g Protein
  • 10g Kohlenhydrate
  • 1,7g Fett

 

4. Gesunde Lebkuchenplätzchen

Na, hast du nicht auch früher immer mit deiner Familie ein Lebkuchenhaus gebaut?Es gibt doch nichts Leckeres, als am Lebkuchenteig zu naschen –  und deswegen haben wir für dich ein gesundes Weihnachtsrezept für Lebkuchenplätzchen auf Lager, welches du ganz einfach nachbacken kannst! Und zuckerfrei sind sie obendrein.

Die 8 gesündesten Weihnachtsrezepte | Oh du Fröhliche!


Ergibt: 18 Lebkuchenplätzchen

  • Vorbereitungszeit: 10 Minuten
  • Kochzeit: 12-15 Minuten
  • Fertig in: 35 Minuten

Die Zutaten

  • 80g Instant Hafer
  • 35g zarte Haferflocken
  • 2 sehr reife Bananen (180g geschält)
  • 15 g Lebkuchengewürz
  • 15g Backkakao
  • 30g Erythrit
  • eine Messerspitze Natron
  • FlavDrops in Vanille
  • 80g Apfelmark
  • 18 kleine Backoblaten

Die Zubereitung

  1. Als erstes den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Nun die Banane mit einer Gabel zerdrücken. Sollte sie nicht all zu reif sein, dann gibst du sie für etwa 1-2 Minuten in die Mikrowelle (dann wird sie weich).
  3. Die Banane mit den restlichen Zutaten bis auf die Oblaten vermengen.
  4. Aus dem Teig dann immer keine Mengen abnehmen und zu einer Kugel formen. Diese auf eine Oblate setzen und etwas platt drücken, sodass sich ein kleiner Kekse ergibt. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.
  5. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und dann geht’s für etwa 12-15 Minuten in den Ofen. Beim Herausnehmen werden sie noch relativ weich sein, doch das gibt sich mit dem Auskühlen.
  6. Wenn du magst, kannst du die Plätzchen natürlich noch etwas verzieren, wie hier mit zuckerfreier weißer Schoki.
  7. Luftdicht aufbewahren oder am besten schnell essen. 🙂
  8. Wir wünschen guten Appetit!

Die Nährwerte (pro Lebkuchenplätzchen)

  • 40 kcal
  • 1,2g Protein
  • 6,9g Kohlenhydrate
  • 0,6g Fett

 


5. Portugiesischer Weihnachts-Königskuchen


Der Königskuchen steht voller Mandeln, Walnüsse und Pinienkerne, die für einen herrlichen Crunch-Effekt sorgen, während die darin enthaltenen Sultatinen glänzen. Dieser portugiesische Weihnachts-Königskuchen wird das diesjährige Weihnachtsessen voll und ganz abrunden.

Wenn du also auf der Suche nach einer Kuchen-Alternative zu Weihnachen bist, die nicht nur alkoholfrei ist, sondern zudem auch im Bruchteil der üblichen Backzeit fertig ist, dann hast du mit dem portugiesischen Weihnachts-Königskuchen das passende Rezept gefunden.

Die 8 gesündesten Weihnachtsrezepte | Oh du Fröhliche!


Ergibt: 16 Kuchenstücke

Die Zutaten

  • 500g Mehl
  • 20g Instant-Hefe
  • 100ml warme Milch
  • 100g Kokoszucker
  • 100g Bio Kokosöl
  • 3 Eier
  • 1 Eigelb
  • Orangenzeste
  • Handvoll Mandeln
  • Handvoll Walnüsse
  • Handvoll Pinienkerne
  • Handvoll Sultaninen
  • Puderzucker

Die Zubereitung

  1. Löse zuerst die Hefe in warmer Milch auf und lasse sie für 10 Minuten stehen.
  2. Nimm eine große Schüssel und mische darin das Mehl, den Zucker, die Eier, das Kokosöl und die Orangenzeste. Arbeite dann den Hefe-Mix ein.
  3. Knete den Teig gut durch, bis du eine homogene Masse hast. Füge dann die Nüsse und Sultaninen hinzu. Knete den Teig gut durch, bis alles verteilt ist.
  4. Decke die Schüssel mit dem Teig anschließend für zirka 2 Stunden gehen.
  5. Forme den Teig anschließend zu einem Ring und platziere diesen auf dem Backblech. Bürste ihn mit dem Eigelb ein und backe den portugiesischen Weihnachts-Königskuchen für zirka 30 Minuten bei 180°C.
  6. Lasse den Kuchen für 10-15 Minuten im Ofen ruhen. Gib anschließend den Puderzucker drüber und serviere den Kuchen!

Die Nährwerte (pro Kuchenstück)

  • 267 kcal
  • 6g Protein
  • 36g Kohlenhydrate
  • 11g Fett

 

6. Weihnachts-Tiramisu


Wenn du die üblichen Köstlichkeiten, die an den Feiertagen auf den Tisch gebracht werden, nicht mehr sehen kannst, dann ist es an der Zeit für dieses wohl schmeckende und bekömmliche Weihnachts-Tiramisu zu setzen!

Aromatisiert mit Orangenzeste und unseren zucker- und kalorienfreien FlavDrops, wirst du mit diesem Dessert deine ganze Familie begeistern. Abgerundet wird das Ganze du leckere Raspel mit unserer Proteinschokolade.

Dieses Tiramisu ist kinderleicht zuzubereiten, muss nicht gebacken werden und eignet sich damit selbst für Koch- und Backfaule. Stelle dein bezauberndes Weihnachts-Tiramisu binnen weniger Minuten her.

Die 8 gesündesten Weihnachtsrezepte | Oh du Fröhliche!


Ergibt: 10 Portionen

Die Zutaten

Die Zubereitung

  1. Gieße den kalten Kaffee in eine große Schüssel und dippe das Löffelbiskuit hinein. Gib das Löffelbiskuit anschließend auf einen Teller, so dass du die erste Schicht gelegt hast.
  2. Füge nun in einer weiteren Schüssel den Ricottakäse, die Mandelmilch, die FlavDrops und die Orangenzeste hinein. Mische alles gut zusammen, bis du eine cremige Masse hast.
  3. Gib diesen Mix über das Löffelbiskuit und platziere dann eine weitere Schicht vollgesogenen Löffelbiskuit oben drauf. Wiederhole das Ganze, bis alles aufgebraucht ist.
  4. Raspel etwas dunkle Proteinschokolade oben drüber und stelle das Weihnachts-Tiramisu für 30 Minuten in den Kühlschrank, ehe du es genießt.

Die Nährwerte (pro Portion)

  • 179 kcal
  • 8g Protein
  • 20g Kohlenhydrate
  • 10g Fett

 

7. Weihnachtliche Schokoladen Proteinbällchen

Du bist auf der Suche nach einem kleinen, süßen Snack, der dafür sorgt, dass du es bist Weihnachten durchhältst? Lass‘ deine Pfoten von den Pralinen und versuche es stattdessen mit diesen weihnachtlichen Schokoladen Proteinbällchen

Gesüßt mit Honig und unserer cremigen natürlichen Mandelbutter gibt es dieses Jahr keinen Grund, um svon den Trüffeln und Pralinen in Versuchung geführt zu werden! Diese kleinen Protein Bälle stecken voller wertvoller Nährstoffe, beinhalten leckere Protein-Schokolade (62% weniger Zucker, als deine übliche Schoki!). Wenn dich also der Heißhunger packt – greif hier zu!

Die 8 gesündesten Weihnachtsrezepte | Oh du Fröhliche!


Ergibt: 12 Schokoladen Protein Bälle

  • Vorbereitung:  10-20 Minuten
  • Koch- Backzeit:  30 Minuten
  • Fertig in: 40-50 Minuten

Die Zutaten

Die Zubereitung

  1. Gib die Mandelbutter, das Proteinpulver, den Honig und den Instant Hafer in eine Schüssel und mische alles gut durch, bis du eine homogene Masse hast.
  2. Forme mit deinen Händen kleine, Ping-Pong-Ball große Bällchen mit deinen Händen aus dem Mix. Platziere diese auf einen Teller oder ein Blech und stelle es anschließend für 15 Minuten in den Kühlschrank.
  3. Schmelze nun die dunkle Schokolade in der Mikrowelle ein, indem du sie für 30 Sekunden erhitzt. Nimm die Schüssel heraus, rühre alles gut durch und widerhole den Vorgang, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist.
  4. Dippe die Protein Bälle Stück für Stück in die geschmolzene Schokolade und rolle sie darin herum, bis sie vollständig von ihr bedeckt sind
  5. Lege die Protein Bälle auf einen Teller oder ein Blech, welches mit Backpapier versehen ist und verteile die zerstoßenen Mandeln drüber.
  6. Stelle den Teller / das Blech für 20 weitere Minuten in den Kühlschrank und serviere dann die Weihnachts-Schokoladen Protein Bälle.

Die Nährwerte (pro Bällchen)

  • 192 kcal
  • 8g Protein
  • 13g Kohlenhydrate
  • 12g Fett

 

8. Lustige Rudolf-Muffins

Rudolf the Rednose Reindeer… *lalala* die poteinreichen und gesunden Rudolf Muffins sind nicht nur lecker, sondern auch ein echter Hingucker (und vor allem bei den Kids beliebt).

Die 8 gesündesten Weihnachtsrezepte | Oh du Fröhliche!


Ergibt: 12 Rudolf-Muffins

  • Vorbereitung: 20 Minuten
  • Koch- Backzeit: 0 Minuten
  • Fertig in: 20 Minuten

Die Zutaten

Für den zuckerfreien Schokopudding

  • 120g Erythrit
  • 3oo ml Milch 1,5% Fett
  • 30g Bio Kakaopulver
  • 100g Margarine light
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250g Buchweizenmehl
  • 260ml Milch 1,5% Fett
  • 1 Ei
  • zuckerfreie Sauerkirschen

Für die Deko

  • Salzbrezel
  • Schokolade
  • Zuckeraugen
  • M&Ms
  • 6 Spekulatiuskekese

Die Zubereitung

  1. Zuerst heizt du den Ofen auf 220Grad vor.
  2. Dann vermengst du das Ei mit dem Erythrit, der geschmolzenen Margarine und der Milch.
  3. Anschließend fügst du das Mehl, das Backpulver und den Kakao dazu.
  4. Danach gibst du einen Esslöffel Teig in die Muffinförmchen. Darauf gibst du 2-3 Kirschen und darauf wieder 1-2 Esslöffel Teig.
  5. Die Muffins backst du nun für 20-25 Minuten.
  6. Wenn die Muffins fertig sind, lässt du sie gut auskühlen. In der Zwischenzeit kannst du die kleinen Salzbrezeln für die Ohren halbieren. Die Spekulatiuskekse halbierst du ebenfalls und rundest die Ecken leicht ab. Dann gibst du jeweils einen roten M&M mit flüssiger Schokolade auf die Spekulatiusnase.
  7. Jetzt wird der Rudolf gebastelt. Schmilz die Schokolade und tausch die Muffins hinein. Dann kommt die Nase in die Mitte, die Augen darüber und zuletzt die Brezelohren dazu.
  8. Der Teig ergibt 12 Muffins.
  9. Wir wünschen guten Appetit!

Die Nährwerte (pro Rudolf-Muffin)

  • 212 kcal
  • 13g Protein
  • 24 gKohlenhydrate
  • 7g Fett

 

9. Low Carb Zimtsterne

Auch bei Weihnachtsplätzchen kann man durch die ein oder andere Idee ordentlich an Kalorien einsparen. Viele Klassiker lassen sich einfach umformen – so wie diese leckeren und gesunden Zimtsterne.

Die 8 gesündesten Weihnachtsrezepte | Oh du Fröhliche!


Ergibt: ca. 50 gesunde Zimtsterne (48 kcal pro Zimtstern)

Die Zutaten

Die Zubereitung

  1. Heizt euren Backofen auf 160 °C Ober/Unterhitze auf.
  2. Fangt zuerst an die Eier zu trennen und die 3 Eiklar aufzuschlagen. Lasst da ganz langsam euren Zucker, die Flavdrops (ca. 8-10 Tropfen) und das Xylit mit einrieseln.
  3. Von dieser Menge nehmt ihr ca. 6 EL in einer Tasse beiseite (brauchen wir später für das Topping).
  4. Vermischt nun die restliche Menge mit den Mandeln und dem Whey.
  5. Rollt euren Teig nun ca. Fingerdick aus und stecht mit euer Sternform kleine Sterne aus.
  6. Diese bestreicht ihr mit dem Beiseite gestellten Eischnee.
  7. Ab damit in den Ofen für ca. 25 Minuten.

Die Nährwerte (pro Zimtstern)

  • 48 kcal
  • 2,5g Protein
  • 3g Kohlenhydrate
  • 3g Fett

 

10. Engelsaugen

Die Weihnachtszeit rückt immer näher und damit auch die Plätzchenzeit. Du befürchtest bereits jetzt ein Paar Pfunde mehr auf den Hüften? Nein, nicht in diesem Jahr. Denn nun backst du dir kalorienreduziertere Plätzchen, ohne Zucker, weniger Fett und trotzdem super lecker! Du glaubst es nicht? Na dann probier es mal schnell aus! 🙂

Die 8 gesündesten Weihnachtsrezepte | Oh du Fröhliche!


Ergibt: 30 Engelsaugen

  • Vorbereitung: 2 Minuten
  • Koch-/Backzeit: – Minuten
  • Fertig in: 2 Minuten

Die Zutaten

Die Zubereitung

  1. Heize den Ofen auf 180 Grad vor.
  2. Als erstes die Butter mit dem Erythrit cremig aufschlagen. Dann das Ei und samt Apfelmark hinzufügen.
  3. Das Whey mit Buchweizenmehl mischen und solange in den Teig rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  4. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  5. In der Zwischenzeit die Himbeeren in der Mikrowelle oder in einem kleinen Topf auf dem Herd weich kochen. Mit den FlavDrops abschmecken. Dann die Chiasamen einrühren und das ganze beiseite stellen, damit die Chia-Marmelade quellen kann.
  6. Nach der Ruhezeit aus dem Teig kleine Kugeln mit einem Durchmesser von etwa 3-4cm formen. Diese auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Blech legen. Mit dem Zeigefinger in jede Kugel eine kleine Mulde drücken. In diese Mulden gibst du nun etwas von der Chia-Marmelade.
  7. Anschließend geht das Blech für etwa 10-15 Minuten in den Ofen, bis die Plätzchen goldbraun sind. Lass dich beim Herausnehmen nicht von der Konsistenz irritieren. Sie werden noch relativ weich sein. Allerdings werden sie beim Auskühlen härter.
  8. Zeitnah verzehren und luftdicht verpacken.
  9. Wir wünschen guten Appetit!

Die Nährwerte (pro Engelsauge)

  • 46 kcal
  • 2,3 g Protein
  • 4,6 g Kohlenhydrate
  • 2,2 g Fett

 

11. Protein Pancakes mit Lebkuchengeschmack

Verleihen deinem morgendlichen Pancake-Stack mit diesem unglaublichen Rezept ein festliches Makeover. Der beste Teil? Alles, was du dafür brauchst, sind 4 einfache Zutaten, um den Tag optimal zu beginnen.

8 gesunde Weihnachts-Rezepte für 2020


Die Zutaten

Für die Protein Pancakes

Optionale Toppings

Die Zubereitung

  1. Zuerst die Banane und die Eier in einen Mixer geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
  2. Das Proteinpulver und die Haferflocken hinzufügen und erneut miteinander vermischen (das Hinzugeben der nassen Zutaten im ersten Schritt hilft dabei sicherzustellen, dass keine der trockenen Zutaten am Boden des Mixers hängen bleiben).
  3. Erhitze etwas Öl oder Butter in einer mittelgroßen Bratpfanne und gießen dann ¼ des Pfannkuchenteigs in die Pfanne. Wenn du dickere Pfannkuchen bevorzugst, dann warte etwa 15 Sekunden und gieße dann noch etwas mehr darüber.
  4. Lasse den Pfannkuchen etwa eine Minute braten, ehe du ihn wendest und eine weitere Minute brätst. Aus der Pfanne nehmen und seitlich auf einen Teller legen.
  5. Mit dem restlichen Teig wiederholen, bis du einen Stapel an Pancakes hast. Jetzt noch mit deinen Lieblings-Toppings belegen – wir haben uns für zuckerfreien Sirup und einen Spritzer Schlagsahne entschieden.

Die Nährwerte

  • 471 kcal
  • 39 g Protein
  • 51 g Kohlenhydrate
  • 14 g Fett

 

12. Minzkuchen

Das ist ein Klassiker, ohne den man Weihnachten einfach nicht feiern kann, oder? Die Zubereitung deiner eigenen Minzkuchen ist die Einstiegskarte in die festliche Saison – und sie sorgen im Haus für einen unglaublichen Duft!

8 gesunde Weihnachts-Rezepte für 2020


Die Zutaten

  • 1 Esslöffel 100% Kokosöl
  • 100g Rosinen
  • 100g Johannisbeeren
  • 100g getrocknete Preiselbeeren
  • Saft aus 2 Orangen
  • 1 Braeburn-Apfel, fein gehackt
  • 1 Teelöffel Vanille-Essenz
  • 1 Esslöffel Gewürzmischung
  • 1 Esslöffel brauner Zucker
  • Zitronenschale
  • 1 Rolle Mürbeteig
  • Mehl, zum Abstauben Ihrer Oberfläche

Die Zubereitung

  1. Heize den Ofen zuerst auf 180 °C vor.
  2. Erhitze das Kokosöl in einer großen Bratpfanne und gib den Apfel hinzu.
  3. Brate den Apfel für 3 Minuten und gebe anschließend die Rosinen, Johannisbeeren, getrockente Cranberries, den Orangensaft, die Vanille-Essenz, die Gewürze, den braunen Zucker und die Zitronenzeste hinein. Rühre alles gut durch.
  4. Lass den Pfanneninhalt für 10-15 Minuten köcheln.
  5. Mehle anschließend die Arbeitsoberfläche ein und rolle den Mürbeteig aus.
  6. Der Mürbeteig sollte ein paar Zentimeter dick sein. Nutze die Ausstechform, um 12 Kreise auszustechen. Lege diese zur Seite, aber stelle sicher, dass der Durchmesser der Ausstechform etwas größer ist, als die Löcher der Muffinform.
  7. Rolle den restlichen Teig zu einem Ball und rolle ihn erneut aus. Nutze die sternenförmige Ausstechform um 12 Sterne auszustechen. Lege auch diese zur Seite.
  8. Jetzt werden die Minzkuchen zusammengestellt. Fette die Muffinform zunächst mit etwas Kokosöl ein und gib dann die ausgestochenen Teig-Kreise hinein. Fülle die Form nun mit der „Füllung“ und decke sie anschließend mit den ausgestochenen Teig-Sternen ab.
  9. Backe alles für 10-15 Minuten. Hole die Minzkuchen anschließend heraus und lasse sie noch ein wenig abkühlen.
  10. Dekoriere sie anschließend mit Puderzucker oder einem Topping deiner Wahl.

Die Nährwerte

  • 136 kcal
  • 1,3 g Protein
  • 22 g Kohlenhydrate
  • 4,6 g Fett

 

13. Protein Schokoladen Yule Log

Du brauchst dieses Dessert in deinem Leben, glaub‘ uns! Unser proteinreicher Yule Log ist der perfekte After-Dinner-Genuss und eine zuckerarme Alternative zu traditionellen Rezepten.

8 gesunde Weihnachts-Rezepte für 2020


Die Zutaten

Die Zubereitung

  1. Lege ein rechteckiges Backblech mit Backpapier aus und heize den Ofen auf 180°C/160°C vor (Umluft).
  2. Das Ei und das Eiklar verquirlen, bevor der Kokosnusszucker hinzugefügt wird.
  3. Als nächstes das Vollkornmehl und das Backpulver in die Schüssel sieben, dann das Kakaopulver dazugeben und verrühren.
  4. Dann eine Messlöffel Impact Whey Protein in der Geschmacksrichtung Schokolade einrühren und die Mischung auf das Backblech gießen.
  5. Im Backofen 20 Minuten backen (oder bis sich der Biskuit schwammartig anfühlt).
  6. Für die Füllung den griechischen Joghurt mit einem Messlöffel Impact Whey Protein zu einem glatten Teig verquirlen.
  7. Nimm das Biskuit aus dem Ofen und verteile es nach dem Abkühlen auf der Füllung.
  8. Rolle das Biskuit vorsichtig zu deinem Yule Log.
  9. Zerkleinere als nächstes die Protein-Schokolade auf und gib einen Messlöffel Impact Whey Protein und Kokosöl in eine mikrowellengeeignete Schüssel – und schmelze sie in der Mikrowelle.
  10. Nimm die Schokolade aus der Mikrowelle und rühre sie glatt, bevor du sie auf dem Yule Log verteilst.
  11. Zum Schluss, vor dem Servieren, mit Puderzucker bestäuben.

 

Die Nährwerte

  • 182 kcal
  • 12 g Protein
  • 14 g Kohlenhydrate
  • 9 g Fett

 

14. Weiße Schokolade Schneebällchen

Diese kleinen Schneebällchen sind der ideale Leckerbissen für die Post-Workout Phase, mit denen du sicherstellst, dass du stets gut versorgt mit Protein bleibst.

8 gesunde Weihnachts-Rezepte für 2020


Die Zutaten

Die Zubereitung

  • Gib alle Zutaten, bis auf die Kokosraspeln, in eine Schüssel und vermischen alles gut miteinander.
  • Jeweils etwa 1 Esslöffel der Mischung nehmen und mit den Händen zu Kugeln rollen.
  • Rolle jede Kugel in einer Schüssel mit den Kokosraspeln, bis sie vollständig bedeckt ist.
  • Genieße die Schneebällchen sofort oder bewahre sie für eine festliche Nach-Trainingsbehandlung im Kühlschrank auf.

Die Nährwerte

  • 86 kcal
  • 8 g Protein
  • 4 g Kohlenhydrate
  • 4 g Fett

 

15. Gesunde Würstchen Rolls

Niemand kann einem warmen Würstchen Roll widerstehen – und mit dieser gesunden Version, kannst du sie dir ohne schlechtes Gewissen gönnen.

8 gesunde Weihnachts-Rezepte für 2020


Die Zutaten

  • 12 fettarme Würstchen
  • 1 Teelöffel Paprika
  • 1 Teelöffel Oregano
  • Salz & Pfeffer zum Abschmecken
  • 4 einfache Tortilla-Wraps
  • 40g Butter, geschmolzen
  • Sesamsamen
  • Zuckerfreier Tomatenketchup

Die Zubereitung

  • Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  • Zuerst in einer großen Schüssel das gesamte Fleisch aus den Wursthüllen herausdrücken. Die Kräuter und Gewürze dazugeben und mit den Händen oder einem Spatel gut vermischen.
  • Als Nächstes legst du die Tortilla-Wraps aus und teilst das Wurstbrät gleichmäßig auf, indem du es längst in der Mitte auf jeden Wrap legst.
  • Von der Unterseite jedes Wraps beginnend, mit beiden Händen nach oben rollen, bis ein dichtes Würstchenrolle entsteht.
  • Schneide die Rolle in vier gleiche Stücke – oder wenn du mundgerechte Würstchen Rolls bevorzugst, dann kannst du sie auch kleiner schneiden – und lege sie anschließend auf ein Backblech.
  • Jede Würstchen-Roll mit geschmolzener Butter bestreichen und mit Sesam bestreuen. Dann im Ofen 20 Minuten backen, bis die Tortillas an den Rändern leicht goldfarben geworden sind.
  • Etwas abkühlen lassen, dann warm (oder kalt) mit einer großzügigen Portion zuckerfreier Sauce genießen.

Die Nährwerte

  • 86 kcal
  • 8 g Protein
  • 4 g Kohlenhydrate
  • 4 g Fett

 

16. Weihnachtlicher Puten- & Cranberry Burger

Bist du auch so jemand, der nicht bis zum großen Tag warten kann, bis das weihnachtliche Essen endlich serviert wird? Zum Glück hat uns Niall Kirkland mit diesem köstlichen Weihnachtsburger-Rezept versorgt.

8 gesunde Weihnachts-Rezepte für 2020


Die Zutaten

  • 2 Esslöffel 100% Kokosöl
  • 500g mageres Putenhackfleisch
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Teelöffel Paprika
  • 1 Teelöffel Chiliflocken
  • 1 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 2 Teelöffel Petersilie, gehackt
  • 1 Ei
  • 4 Cheddar Käsescheiben
  • 4 Burgerbrötchen
  • 1 Tomaten, in Scheiben
  • Handvoll Eisbergsalat
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • 1 rote Zwiebel, dünn geschnitten
  • 2 Teelöffel Cranberry-Sauce

Als Beilage

  • 400g Süßkartoffeln, geschält & hauchdünn geschnitten
  • 250g Pastinake, geschält & hauchdünn geschnitten

Die Zubereitung

  1. Heize zuerst den Ofen auf 200 °C.
  2. Lege die Süßkartoffel- und Pastinaken-Chips auf ein Backblech und verteile einen Esslöffel Kokosöl darauf. Würze beides mit Salz und Pfeffer.
  3. Backe die Süßkartoffel und Pastinaken im Ofen für zirka 45 Minuten; sorge dafür, dass die Chips nicht zusammenpappen.
  4. Jetzt geht es an die Burger. Gib das Putenhack, Salz und Pfeffer, Paprika, Chiliflocken, Knoblauch und Petersilie, zusammen mit dem Ei, in eine große Schüssel und vermenge alles sorgfältig mit den Händen (wenn der Mix zu feucht wird, kannst du ein paar Brotkrümel hinzugeben).
  5. Forme die Burger-Patties. Du solltest insgesamt 4 Patties herausbekommen. Lege die anschließend zur Seite.
  6. Erhitze ein wenig Kokosöl in einer Pfanne und gib die Puten-Patties hinein.
  7. Brate die Patties für 5 Minuten von jeder Seite an.
  8. Gib die Cheddar-Käsescheiben auf die Burger-Patties und lege diese in eine Ofen-geeignete Form oder ein Backblech. Grille sie im Ofen für 5 Minuten, bis der Käse geschmolzen ist.
  9. Als nächstes geht es an die Zwiebel-Cranberry-Sauce. Erhitze einen Teelöffel Olivenöl in einer Pfanne und gib sowohl die Zwiebel, als auch die Cranberry-Sauce hinein.
  10. Erhitze die Sauce für 5 Minuten und zerteile die größeren Cranberry-Stücke, damit der Saft freigesetzt wird. Füge noch einen Spritzer Wasser dazu.
  11. Reduziere die Hitze und lasse alles für 10-15 Minuten köcheln, bis die Zwiebeln karamellisiert und die Sauce eingedickt ist.
  12. Baue dir nun deine Burger zusammen! Lege zunächst den Salat auf das Brötchen, dann das Patty, dann die Sauce und zum Abschluss eine Tomatenscheibe.

Die Nährwerte

  • 179 kcal
  • 8 g Protein
  • 20 g Kohlenhydrate
  • 10 g Fett

Unsere leckeren und gesunden Weihnachtsrezepte haben dir gefallen? Dann probiere doch mal diese leckeren Rezepte als nächstes aus!

Traumhafte Weihnachtsplätzchen mit Protein Creme

Rezepte

Traumhafte Weihnachtsplätzchen mit Protein Creme

Über diese leckeren Plätzchen wird sich garantiert nicht nur der Weihnachtsmann freuen!

2019-12-09 09:24:25Von Ann-Kathrin Graser

Heiße Protein Schokolade | So wärmst du dich in diesem Winter auf!

Rezepte

Heiße Protein Schokolade | So wärmst du dich in diesem Winter auf!

Wärm' dich auf und genieße unsere leckere heiße Protein Schokolade!

2019-11-29 13:03:52Von Ann-Kathrin Graser

 



Damian Minichowski

Damian Minichowski

Autor und Experte

Damian Minichowski ist ein Trainings- und Ernährungsexperte mit einer starken Affinität und Leidenschaft für Kraftsport. Seit 2010 betreibt er das Kraftsport- & Fitnessportal AesirSports.de, welches monatlich hunderttausenden trainierenden und ernährungsbewussten Menschen als zentrale Anlaufstelle dient, wenn es um evidenzbasierte Informationen geht. Seit 2018 ist Damian außerdem Herausgeber des Metal Health Rx Magazins , einer digitalen, monatlich erscheinenden Fachzeitschrift für Fitness- und Trainingsbegeisterte. Im Verlauf seiner Karriere schrieb Damian bereits zahlreiche Beiträge in verschiedenen Online Magazinen und Printmedien, darunter Team-Andro.com, Fitnessfreaks.com, Workout.de oder Men’s Fitness und das Shape Up Magazin. Erfahre im Linked In Profil mehr über Damian und seine Arbeit oder besuche ihn auf seiner Facebook-Seite , seinem Youtube Kanal. Damian ist nicht nur leidenschaftlicher Kraftsportler – er begeistert sich auch für Musik und Musikfestivals (Heavy Metal, Hard Rock) und liest in seiner Freizeit gerne Fachliteratur zur Fortbildung.


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt kaufen