Lifestyle

Wie du über die Weihnachtsfeiertage gesund bleibst | 1.Türchen

Es gibt wohl nichts Schlimmeres, als an Weihnachten krank zu werden. Rudolph hat sich diesbezüglich wohl eine Nase – oh, pardon! – einen Namen gemacht, aber beim Anblick einer leuchtend roten Nase wird Dich unter dem Mistelzweig wohl niemand küssen wollen.

Der Winter ist kalt und dunkel, daher solltest Du ein paar zusätzliche Maßnahmen ergreifen, um nicht herum zu schniefen, während woanders die Weihnachtsglöckchen bimmeln und der Schnee leise rieselt. Keine Panik, wir haben hier einen Weihnachtsstrumpf für Dich, bis an den Rand voll mit Tipps, wie Du über Weihnachten super-gesund bleibst!

 


 

Wie du über die Weihnachtsfeiertage gesund bleibst

 

Mehr Cranberry-Sauce, bitte!

Weihnachtsfeiertage

Ein absoluter Weihnachtsklassiker – und Cranberries sind zudem ein super Immun-Booster. Sie sind vollgepackt mit Vitamin C, was Deinem Körper dabei hilft, die Plagegeister zu bekämpfen, die für eine laufende Nase sorgen. Besonders bei einer klassischen Erkältung ist Vitamin C altbewährt.

Sie sind auch eine tolle Quelle für Proanthocyanidine (Gesundheit!), welche bei Frauen gegen Harnwegsinfekte wirken.

Wenn Dir Cranberries nicht so schmecken, frag den Weihnachtsmann einfach nach ein paar Orangen, Erdbeeren, Zitronen oder knackigen Rosenkohl!

 


 

Den Puls immer schön oben halten

 

Wie wir alle wissen, ist Training gut fürs Herz und pumpt schneller Blut (Puls steigt) durch den Körper, bei einer größeren Pumpleistung (Blutdruck steigt zeitweise an). Das versorgt Deine Organe und Muskeln mit mehr Sauerstoff.

Das bedeutet, dass auch die Zellen, die Erreger bekämpfen, mehr Sauerstoff und Energie bekommen und so besser gegen diese Eindringlinge kämpfen können. Sie sind aktiver auf der Suche nach Feinden und treffsicherer, wenn es zum großen Showdown kommt! Studien zufolge bleibt dieser Zustand einige Stunden nach dem Training noch erhalten, wenn Du also regelmäßig trainierst, hast Du wenig vor Krankheiten zu befürchten.

 


 

Gönn Dir genug Ruhe

Weihnachtsfeiertage

Übermüdung ist eine effektive Methode, um sich über die Feiertage etwas einzufangen. Achte also auf eine gute Schlafroutine, genauso, wie Du auf regelmäßiges Training achtest!

Du würdest schließlich auch nicht unvorbereitet ins Gym gehen, also leg Dich abends auch nicht unvorbereitet ins Bett, wenn Du Probleme beim Einschlafen und Runterkommen hast. 8 Stunden Schlaf sind eine gute Daumenregel für optimale Regeneration und Erholung.

Lies noch ein gutes Buch oder Magazin, um runterzukommen, und dimme das Licht ein wenig. Sieh es als ebenso essentiell wie eine ordentliche Wiederholungszahl bei jedem Satz Bankdrücken.

 


 

Übertreib es nicht mit dem Eierlikör

 

Weihnachtsgetränke sind genauso Bestandteil von Weihnachten wie kaltes Wetter. Wenn Du Feiertags-Erkältungen aber auf jeden Fall vermeiden willst, solltest Du Alkohol lieber in Maßen als in Massen genießen.

Zu viel Alkohol sorgt eher dafür, dass Dein Körper mit dem Abbau von Tequila-Toxinen anstatt Grippeviren beschäftigt ist. Nicht ständig einen im Tee haben, ok, ist angekommen, aber nur Tee zu Weihnachten trinken ist auch keine Lösung.

Eine 2013 veröffentlichte Studie in der Zeitschrift „Medical News Today“ fand heraus, dass Alkohol in Maßen dem Immunsystem sogar auf die Sprünge hilft! 6 Gläser Sambuca zählt nicht mehr als „in Maßen“, aber ein Glas Wein oder Bier sollte völlig reichen

 


 

Halte eine gute Routine

Weihnachtsfeiertage

Noch ein Klassiker in der Feriensaison: Ein paar Tage frei, und zack! – liegt man flach für ein paar Tage. Wie sich herausstellt, ist das rein psychologisch.

Professor Cary Cooper von der Universität Lancaster sagt, dass ein zu kurzfristig genommener Urlaub sich negativ auf das Immunsystem auswirken kann: „Das Immunsystem ist durch den Arbeitsdruck dauer-stimuliert, wenn Sie sich also an Abgabetermine halten müssen, denkt Ihr Immunsystem gar nicht daran, krank zu werden. Wenn Sie dann aber ganz spontan eine Pause einlegen, nimmst sich Ihr Immunsystem auch einfach Urlaub, da es keinen Druck mehr hat, und Sie krank werden.“

Aber keine Sorge, Du musst jetzt nicht alle Weihnachts-Einladungen absagen. Halte Dich nur an die Grundlagen, die wir heute besprochen haben. Geh jeden Tag zur selben Zeit ins Bett und stehe jeden Morgen zur selben Zeit auf, und zwar so wie immer. Und wenn Dich der Wecker ins der Früh trotzdem nervt, denk Dir einfach, dass der Weihnachtsmann auch zu Weihnachten um die Welt fliegt und arbeitet, anstatt in die Kneipe zu gehen.

 


 

Fazit

 

Und wenn Du unseren Ratschlägen folgst nicht unartig, sondern halbwegs nett bist, hinterlässt er Dir sogar ein Viren-freies Geschenk unter dem Weihnachtsbaum!

Und zu guter Letzt: Küss nicht zu viele Fremde unter dem Mistelzweig 😉

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen