Supplemente

Schlüsselsupplemente für Personen über 40 Jahre

Es spielt gar keine Rolle wie alt du bist, Supplements stellen immer eine Bereicherung für einen gesunden Lebensstil dar. Doch je älter wir werden, desto aufmerksamer müssen wir uns auch um unseren Körper kümmern.

Beschwerden und Schmerzen machen sich vermehrt bemerkbar, manchmal wird das Training schleifen gelassen und die Tücken des Alltags hinterlassen ihre Spuren! Einmal die 40 geknackt wird unser Körper all das nicht mehr so leicht wegstecken können wie er es noch in den 20er getan hat! Daher müssen wir sicherstellen, dass unser Körper all das bekommt, das er benötigt.

Natürlich sind Ernährung und Training weiterhin Prioritäten. Am Ende des Tages sind Supplements lediglich eine unterstützende Ergänzung zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Nichtsdestotrotz können die richtigen Supplements dabei helfen den erforderlichen Bedarf zu decken.

 


 

Schlüsselsupplemente für Personen über 40 Jahre

1. Multivitamine

Schlüsselsupplemente für Personen über 40

Es ist wohl einer der am stärksten vernachlässigte Aspekt zum Thema Ernährung. Natürlich ist es schön und gut zu wissen wie viel Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett und Ballaststoffe du täglich zu dir nimmst, doch wie steht es um eine ausreichende Versorgung an Vitaminen und Mineralstoffen? Besonders relevant sind unter anderem folgende:

Vitamin D – Dieses Vitamin kann durch das Sonnenlicht aufgenommen werden. Es hilft dem Körper dabei Calcium aufzunehmen und so für gesunde Knochen sorgt. Des Weiteren verringert es das Risiko an Krebs, Herzleiden oder erhöhtem Blutdruck zu erkranken.

Vitamin B12 – Es unterstützt den Erhalt gesunder Nervenzellen und die Bildung roter Blutzellen, welche für den Sauerstofftransport zuständig sind. Gleichzeitig schützt dieses Vitamin vor erhöhten Cholesterinwerten, Herzerkrankungen und Bluthochdruck.

Magnesium – Es sorgt für ein gesundes Immunsystem, kontrolliert den Herzschlag und hilft dabei den Blutdruck zu regulieren. Darüber hinaus beugt es einen erhöhten Blutdruck, Herzleiden und Diabetes vor.
 


 

2. Gelenkschützende Tabletten

Wir unterstützen die Regeneration und Erholung unserer beanspruchten Muskeln, indem wir Proteinshakes zu uns nehmen. Das ist auch gut so, doch kümmern wir uns auch ausreichend um unsere Gelenke? Je älter du wirst, desto mehr Beschwerden wirst du diesbezüglich haben; allein aus dem Grund, weil du weniger schnell regenerierst als früher.

Manchmal kann man leider nichts gegen Schmerzen oder Problemen an den Gelenken tun. In diesen Fällen sind genetische Veranlagung, Alter, Geschlecht und der Beruf verantwortlich zu machen! Es gibt jedoch auch Ursachen, die wir aktiv selbst du verschulden haben; zum Beispiel Übergewicht. Je mehr Gewicht du auf die Waage bringst, umso größer ist auch die Belastung, die du deinen Gelenken, Knochen und Knorpeln zumutest. Dies zeigt sich besonders bei den bekannten Knieproblemen, unter denen viele übergewichtige Menschen leiden!

Es gibt nun einmal Dinge, die man nicht selbst in der Hand hat. Wie ich bereits am Anfang dieses Artikels erwähnt habe, sollte deine Trainingsroutine und deine Ernährung eine Priorität für dich darstellen. Die Schmerzen und Einschränkungen, die du bereits hast werden nur schlimmer, wenn du deine Gesundheit vernachlässigst!

Tabletten für die Gelenke helfen dabei diese, deine Sehnen und deine Knorpel gesund zu halten. Beispielweise befindet sich Glucosaminsulfat bereits natürlicherweise in unserem Organismus und umgibt die Gelenke mit Körperflüssigkeit.

Als Supplement eingenommen unterstützt es die Bildung von Knorpel und Körperflüssigkeit oder verhindert von vorneherein deren Abbau.

Dieses Produkt bietet eine hervorragende Ergänzung für Menschen, die äußerst aktiv sind, einen körperlich stark fordernden Sport ausüben oder auch für ältere Personen, die hier und da Probleme und Schmerzen mit ihren Gelenken haben, geeignet.


 

3. Fischöle

Wenn es dir wie mir geht und Fisch nicht zu deinen Lieblingsspeisen gehört, kannst du deine Ernährung durch Fischöle ergänzen. Auf diese Weise wirst du mit den wichtigen Omegas und essentiellen Fettsäuren wie EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) versorgt, die beide zu einem gesünderen Herzen, einer gepflegteren Haut, mehr Energie, stärkeren Knochen und einer besseren Gesundheit des Gehirns beitragen. Besonders im Alter wird es immer wichtiger genug dieser Fettsäuren zu sich zu nehmen, da sie obendrein Krebs, Augenleiden oder Knochenprobleme vorbeugen können.

Bei Fischöl Supplements wird dir bestimmt auffallen, dass es einige gibt, die lediglich Omega-3-Fettsäuren, während andere Omega 3, 6 und 9 enthalten. Welche sind denn nun am besten geeignet? Lass uns einen Blick auf die Lebensmittel werfen, die unsere Ernährung auf natürliche Weise mit Omega-Fettsäuren bereichern würden.

Omega-3-Quellen: Leinsamen, Walnüsse, Lachs, Sardinen, fettreiche Fische

Omega-6-Quellen: Pflanzenöle, Eier, Kürbiskerne, Walnüsse, Paranüsse

Omega-9-Quellen: Olivenöl (vergine oder extra vergine), Avocados, Mandeln, Macadamianüsse

Mein Tipp für dich ist, dass du zunächst versuchst diese Lebensmittel ihrer Fettsäuren entsprechend in deine Ernährung einzubringen. Wenn du jedoch nur sehr wenige davon zu dir nimmst, kannst du durchaus von einem Supplement profitieren.
 


 

4. Protein

Schlüsselsupplemente für Personen über 40

Es ist leider unvermeidlich, dass wir im Alter zwangsläufig an Muskelmasse verlieren. Nichtsdestotrotz können wir diesen Zustand durch unser eigenes unvorteilhaftes Verhalten noch zusätzlich begünstigen. Zum einen führt zu wenig Training zur „Atrophie“ (Muskelabbau) und stellt das genaue Gegenteil zur „Hypertrophie“ (Muskelaufbau) dar. Durch eine geringere Muskelmasse verlangsamt der Stoffwechsel und das Ansetzen von Fett wird begünstigt. Zum anderen spielt auch die Ernährung eine ausschlaggebende Rolle. Du kannst von deinem Körper keine 100% Leistung erwarten, wenn du ihm die falschen Dinge zuführst.

Um während dem älter werden unsere Muskelmasse zu halten oder sogar neue aufzubauen, ist es unbedingt notwendig genug Eiweiß zu uns zu nehmen. Ich empfehle eine tägliche Aufnahme von ca. 2g Protein pro Kg Körpergewicht. So braucht ein 90kg schwerer Mann etwa 180g Protein pro Tag. Ein Gramm Eiweiß enthält 4 Kalorien und 20 Aminosäuren.

Es gibt 9 essentielle Aminosäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann und ihm daher entweder durch die Ernährung oder durch Supplements zugeführt werden müssen.

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen