0
Warenkorb

Es befinden sich aktuell keine Produkte im Warenkorb

Supplemente

Vitamine, Mineralien und Fischöl: Wann ist die beste Tageszeit, um sie einzunehmen?

 

Vitamine, Mineralien und Fischöl: Wann ist die beste Tageszeit, um sie einzunehmen?

Das Timing ist nicht der allerwichtigste Faktor im Bezug auf die Einnahme von Vitaminen, Mineralstoffen und Fischöl, wenn es darum geht größten Nutzen aus ihnen zu ziehen. Allerdings kann es eine bedeutende Rolle spielen, ob das entsprechende Mittel ohne oder mit einer Mahlzeit – und woraus diese zusammengesetzt ist – eingenommen wird.

Im heutigen Artikel haben wir eine Liste für dich zusammengestellt, in der wir die grundlegendsten Vitamine und Mineralien sowie die eventuellen Folgen bei der Einnahme mit bestimmten Nahrungsmitteln betrachtet haben.

Folgende Inhalte erwarten dich in diesem Artikel:

Eisen und Vitamin C

Eisenmangel ist sehr weit verbreitet – vor allem bei Frauen im fruchtbaren Alter. Dabei ist Eisen von essenzieller Wichtigkeit für die Bildung von Hämoglobin und damit auch dem Transport von Sauerstoff im Blut. Eisen finden wir in rotem Fleisch, Innereien und Blattgemüse.

  • Eisen-Supplemente können am besten absorbiert werden, wenn sie eine Stunde vor einer Mahlzeit zu sich genommen wird.
  • Ein Kalziumpräparat kann die Aufnahme von Eisen hemmen, also sollte man das Eisen Supplement nicht damit kombinieren.
  • Vitamin C hingegen unterstützt die Absorption von Eisen, daher sind in vielen Nahrungsergänzungsmitteln beide Substanzen miteinander kombiniert.

Kalzium und Vitamin D

Vitamine, Mineralien und Fischöl: Wann ist die beste Tageszeit, um sie einzunehmen?

Der Körper benötigt Vitamin D um Kalzium effizient aufzunehmen. Ist also nicht genügend Vitamin D vorhanden, nutzt der Körper seine Kalziumspeicher (z.B. Knochen), um das Mineral anderen (wichtigem) Nutzen zuzuführen. Dies kann über lange Sicht zu spröden Knochen führen.

  • Vitamin D findet man in Fischöl und Eigelb wobei Kalzium in Milchprodukten vorhanden ist. Außerdem finden sich geringe Mengen in grünem Blattgemüse..
  • Anders als bei anderen fettlöslichen Vitaminen wird Vitamin D mit und auch ohne Nahrung gut aufgenommen.

Fischöl und Omega 3

Fischöl ist eine großartige Ergänzung zu jedem Supplement-Stack. Es stellt eine Reihe von Omega-3-Fettsäuren, welche EPA und DHA, beinhalten zur Verfügung. Außerdem enthält es das eben besprochene Vitamin D und Vitamin A. (Vitamin D ist dabei wichtig für die Gesundheit der Knochenstruktur.)

Vitamin A – ebenfalls ein fettlösliches Vitamin – ist auch als Retinol bekannt und hat verschiedenste Funktionen im Körper.

Vorteile einer Ergänzung mit Fischöl können dabei sein:

  • Das erhalten eines leistungsfähigen Immunsystems und der Schutz vor Infektionen
  • Die Funktion der Schleimhäute und Sehkraft wird erhalten

Nahrungsmittel, welche Vitamin A enthalten, sind beispielsweise Milchprodukte, Eier und selbstverständlich Fettfische.

  • Versuch dein Vitamin A Niveau durch eine bunte Mischung unterschiedlicher Gemüsesorten, wie Paprika und Karotten, hoch zu halten. Das Beta-Karotin aus diesen Früchten wird im Körper zu Vitamin A umgebaut.
  • Fischölkapseln werden besser aufgenommen, wenn sie mit einer Mahlzeit, welche bereits Fett enthält, konsumiert werden.

Allgemeines Multivitamin

Vitamine, Mineralien und Fischöl: Wann ist die beste Tageszeit, um sie einzunehmen?


Vitamine werden in zwei Gruppen unterteilt. Fettlöslich und wasserlöslich.

  • Fettlöslich: Vitamin A, D, K, E
  • Wasserlöslich: Vitamin C, B6, B12, Folsäure, Thiamin, Niacin und Riboflavin

Es ist Wichtig darauf zu achten, inwieweit du fettlösliche Vitamine zu dir nimmst. Diese können nämlich in deinem Fettgewebe gespeichert werden und sich somit über die Zeit akkumulieren. Im Gegensatz dazu können die wasserlöslichen Vitamine nicht gespeichert werden – und werden somit mit dem Urin ausgeschieden wenn sie nicht gebraucht werden.

Ein Multivitaminpräparat kann also als eine Versicherung angesehen werden, für eben jene Tage, an denen deine Ernährung nicht alle Mikronährstoffe in vollem Umfang abdecken kann. Sollte dein Kombiprodukt auch Stimulanzien enthalten, dann solltest du es in der ersten Tageshälfte einnehmen, um Schlafprobleme zu vermeiden.

Zusammengefasst

Vitamine, Mineralien und Fischöl: Wann ist die beste Tageszeit, um sie einzunehmen?


Durch das Bewusstsein über die einzelnen Probleme, die bei der Aufnahme entstehen können, kann man diesen effektiv entgegenwirken und das Beste aus seinen Nahrungsergänzungsmitteln herausholen.

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Supplemente

5 Gründe warum auch du Vitaminpräparate zu dir nehmen solltest

2017-12-15 09:30:24Von Myprotein

Ernährung

5 leckere Nahrungsmittel, die deine Laune verbessern!

2016-05-17 08:58:38Von admin

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Täglich die besten Angebote – Minimum 30% Rabatt Jetzt kaufen