Ernährung

O´zapft is! | Oktoberfest feiern ohne Reue

Nur noch knapp eine Woche, dann ist es wieder so weit, das Oktoberfest geht los. Das Oktoberfest ist das größte und wohl beliebteste Volksfest Deutschlands. Ein Grund hierfür ist, ohne Frage, das riesen Angebot an kulinarischen Spezialitäten und den Unmengen an Bier, die jedes Jahr auf dem Festgelände fließen. Doch auch, wenn das leckere Essen und die erfrischenden Getränke unabdingbar für einen unvergesslichen Tag auf den Wiesn sind, sind sie bekanntlich leider nicht besonders förderlich für einen fitten Lebensstil.
 
In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du mit kleinen Tricks das Oktoberfest genießen kannst, ohne deine harte Arbeit völlig über Bord zu werfen.
 
Eines Vorweg: Keine Sorge du musst nicht aufs Bier verzichten!

 

Fleisch

Oktoberfest feiern ohne Reue 2

Carnivore vor, denn das Oktoberfest lässt für Fleischliebhaber so gut wie keine Wünsche offen. Angefangen beim Wurstsalat, über verschiedenste Wurstsorten, hinzu Schweinshaxe. Aber während einige dieser Gerichte wahre Kalorienbomben sind und auch noch mit Beilagen serviert werden, die ordentlich reinhauen, sind andere Angebote um einiges figurfreundlicher und zudem genauso lecker.

Falls du richtig genießen möchtest und dir ein schönes Stück Fleisch gönnen möchtest, bietet sich ein Braten an. Auch hier kannst du ganz leicht ein paar Kalorien sparen. Statt das Spanferkel zu wählen, das mit Beilagen auf satte 650 kcal kommt solltest du den Schweinebraten wählen, der hat 200 kcal weniger. Beide Gerichte werden meist mit einem Knödel serviert es lohnt sich auf diesen zu verzichten und statt dessen mehr Krautsalat zu essen, denn der Kloß hat satte 300 kcal.

Wenn es um Fleischgerichte auf dem Oktoberfest geht, darf natürlich der wahre Klassiker, das Hendl nicht fehlen. Trotzdem das Hendl traditionell ohne Beilage serviert wird, schlägt es dennoch mit ca. 700 kcal zu Buche. Um dies zu umgehen kannst du einfach die Haut weglassen, denn diese enthält die meisten Kalorien. So verzichtest du auf unnötiges Fett und nimmst nur gutes Fleisch zu dir, das dich mit Proteinen versorgt und dich lange satt hält.

Alternativ zu Fleischgerichten empfiehlt es sich natürlich auch das Fischangebot auszuprobieren. Zum Beispiel Steckerlfisch, dieser hat meist nicht nur weniger Kalorien als viele Fleischgerichte, sondern versorgt dich auch mit gesundem Omega 3, die unter anderem wichtig für deine Gelenke und dein Immunsystem sind.

 

Vegetarisch

Trotzdem, die meisten Menschen wahrscheinlich in erster Linie, in Puncto Essen, Fleischgerichte mit dem Oktoberfest in Verbindung bringen, sollen auch die Vegetarier nicht zu kurz kommen. Ein natürlich immer sehr beliebter Snack, bei Vegetariern sowie Fleischliebhabern, sind Brezen. Diese passen eigentlich immer, zum Beispiel, wenn es mit der eigentlichen Mahlzeit etwas länger dauert und man etwas ´kleines´ beim Warten snacken möchte. Doch der kleine Snack hat stolze 840kcal. Zwar nicht ganz so lecker aber super um die Wartezeit zu überbrücken ist der Raditeller, der hat nur 35 kcal.

Ein anderer echter Klassiker, der aber leider auch umso schwerer im Magen liegt, sind Käsespätzle mit 680 kcal. Doch das Angebot für Vegetarier wächst stetig und es gibt immer mehr leichtere Alternativen, so findet man in manchen Zelten zum Beispiel vitaminreiche Gemüsefrikadellen oder auch sehr beliebt und sättigend, die Ofenkartoffel mit Sour Cream.

 

Dessert

Oktoberfest feiern ohne Reue 3

Nach einem deftigen Mahl gibt es nichts besseres als das Ganze mit einem süßen Dessert abzurunden. Doch auch hier kannst du der einen oder andere Kalorienfallen entgehen. Anstatt den Kaiserschmarrn mit 678 kcal pro Portion zu wählen oder die gebrannten Mandeln, die zwar gesunde Fette liefern aber auch voller Zucker stecken und mit ca. 600 kcal pro Tütchen auch kein leichter Snack sind, kannst du dich besser für einen Liebesapfel entscheiden, der hat nur 160 kcal, kann ganz leicht auf dem Weg gegessen werden und du fühlst dich nicht zu voll.

 

Getränke

Seien wir mal ehrlich was wäre das Oktoberfest ohne Bier, das gehört genau so zu diesem Event hinzu wie Schwitzen zum Besuch beim Gym. Aber eine Maß hat ganze 470 kcal und trotzdem es auch wichtige Mineralstoffe enthält, sind ein Großteil der Inhaltsstoffe Kohlenhydrate. Als Alternative bietet sich ein Radler an, das hat nur ca. 370 kcal und schmeckt fast genauso gut. Außerdem gibt es heutzutage auch vermehrt Limonaden mit reduziertem Zuckergehalt, die deine Kalorienzufuhr noch mals reduzieren.

Wenn du Zwischendurch ganz auf Bier verzichten möchtest, dann greif zur Apfelschorle, die hat nur 145 kcal. Außerdem solltest du Zwischendurch immer mal wieder ein Glas Wasser trinken, denn Alkohol wirkt entwässernd und trocknet uns von Innen aus, auch ein Grund warum wir so häufig zur Toilette müssen. Wasser trinken kann zwar diese Entwässerung nicht aufhalten aber dich mit genügend Flüssigkeit versorgen und am nächsten Tag wirst du dankbar sein.

 

Ablenkung

Oktoberfest

Das Oktoberfest glänzt nicht durch seine Vielfalt an regionalen Gerichten, sondern hat auch sonst jede Menge Programm zu bieten. Nutze das Angebot, anstatt beim leichten Hungergefühl noch ein Würstchen zu kaufen oder ein weiteres Bier aus Langeweile zu bestellen, geh lieber Achterbahn fahren oder geh tanzen. Letztendlich sind dies, die Momente an die du dich im Nachhinein gerne zurück erinnern wirst und wahrscheinlich nicht die leckeren gebrannten Mandeln, die du auf dem Oktoberfest 2017 gegessen hast.

 

Take Home Message

Oktoberfest ist nur einmal im Jahr und du solltest dich deshalb nicht zu sehr unter Druck setzten sonst kannst du dieses besondere Event nicht genießen. Denk daran du arbeitest das ganz Jahr über hart und verdienst dir ab und an mal eine Belohnung, wenn du also nur ein oder 2 dieser Tipps beherzigst ist das schon super und du tust deinem Körper etwas Gutes.

Falls du es doch maßlos übertreiben wirst, findest du hier die besten Tipps gegen den Kater!

Keine Tags vorhanden



Liza Brinkmann

Liza Brinkmann

Autor und Content Executive

Ich war schon immer sehr sportbegeistert und war bis zum meinem 18. Lebensjahr im Reitsport aktiv. Leider musste ich danach, aufgrund einer Pferdehaarallergie, das Reiten aufgeben. Seitdem laufe ich leidenschaftlich gerne am liebsten Langstrecken (10km oder Marathons).


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen