Lifestyle

Bodybuilding und Bandscheibenvorfall: Das Aus für die Trainingskarriere?

von Anna Kley

Eine der schlimmsten Hürden im Leben eines Bodybuilders ist der Bandscheibenvorfall. Man leidet furchtbare Schmerzen und ist so gut wie bewegungsuntauglich. Es sind nicht nur die physischen Schmerzen, die einem zu schaffen machen, sondern auch psychisch wieder auf die Höhe zu kommen und seinem Körper wieder mit schweren Gewichten zu belasten, ist für viele eine große Herausforderung.

Viele Bodybuilder hatten schon Bandscheibenvorfälle. Es ist eine der Hauptverletzungen beim Bodybuilding. Er kann kommen, muss aber nicht. Doch wenn er kommt, sollte man zumindest wissen, worauf man sich einstellen kann.

Eine Sache ist sicher: Der Bandscheibenvorfall muss nicht das Aus für einen Bodybuilder bedeuten. Er muss auch nicht zwangsläufig eine OP nach sich ziehen.

Bodybuilding und

Bandscheibenvorfall: Das Aus für die Trainingskarriere?

 

Wieso Bandscheibenvorfall?

Eine der Hauptursachen für einen Bandscheibenvorfall ist das fehlerhafte Training und die falsche Ausführung. Besonders bei schweren Gewichten ist es wichtig sich und seinen Körper zu schützen. Einfach drauf los zu trainieren ohne zu wissen worauf man achten muss, empfiehlt sich einfach nicht. Viele Übungen bergen großes Gefahrenpotenzial, das man einfach aus dem Weg räumen kann, wenn man sich die Ausführung genauestens anschaut und mit der Zeit Erfahrung sammelt. Das ist ein Grund warum besonders Anfänger sehr gefährdet sind. Sie kennen noch nicht die richtige Ausführung und steigern zu schnell das Trainingsgewicht was oftmals eine zu große Belastung darstellt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist: Verwechselt nicht Anstrengung mit Schmerzen in den Gelenken oder im Rücken. Training sollte anstrengend sein, aber nicht belastend für Knochen und Gelenke. Wenn Ihr richtige Schmerzen beim Training spürt, dann ist es besser lieber für den Moment aufzuhören.

 

Emotionaler Faktor

Bodybuilding und Bandscheibenvorfall

 

Was neben den Schmerzen des Bandscheibenvorfalls noch hinzukommt, ist der seelische Schmerz. Als Bodybuilder ist man Training, mindestens dreimal die Woche, gewohnt. Man ist daueraktiv und stark. Die Muskeln sind durch jahrelanges Training gewachsen und gefestigt. Wenn man sich nun aber so gut wie gar nicht mehr bewegen kann, dann kann einen das aus der Bahn hauen. Was man vorher mit Leichtigkeit vollbracht hat, kann nach dem Bandscheibenvorfall sämtliche Kraft kosten. Gerade für Männer im Bodybuilding-Bereich ist das großer emotionaler Stress. Dieser emotionale Faktor kann die Heilung erschweren, denn die Macht der Gedanken ist nun Mal extrem stark.

Auch wenn es schwer fällt daran zu glauben: Der Körper kann sich regenerieren und eventuell ist man danach sogar stärker als vorher. Man muss sich bewusst machen, dass das eine zeitlich begrenzte Situation ist, die Zeit braucht. Der Körper ist genial gemacht und steckt auch so einen Vorfall weg.

 

Was tun beim Bandscheibenvorfall?

 

Der erste Schritt, ist natürlich der Weg zum Arzt. Nach einem genauen Check ist dann erst Mal Ruhe angesagt. Die ersten Tage und Wochen bringt es noch nichts die Rückenmuskulatur zu stärken. Die Entzündung muss abheilen und der Körper Kraft tanken. Wichtig ist am Anfang zunächst die Schmerztherapie, welche das Ziel hat, den Körper vor chronischen Schmerzen zu schützen. Es empfiehlt sich in dieser Zeit eine gute und gesunde Ernährung. Machst du eventuell gerade eine Diät? Dann setze sie bitte für eine Zeitlang aus, bis du wieder schmerzfrei bist. Je besser man seinen Körper unterstützt, desto besser kommt er wieder zu Kräften.

In dieser Zeit fällt es schwer zu liegen und zu sitzen. Langsames gehen tut meist gut. Deshalb empfehlen sich langsame Spaziergänge mit gemütlichen Pausen. Der Körper tut den Rest.

Sobald die Schmerzen nach einiger Zeit abgeklungen sind, wird der Arzt Physiotherapie verschreiben. Diese Physiotherapie muss unbedingt wahrgenommen werden, da man durch sie lernt welche Fehler man gemacht hat, wie man diese Fehler vermeiden kann und wie man zur Stärkung des betroffenen Bandscheibenbereichs beitragen kann. Die gezeigten Übungen sollten täglich durchgeführt werden. Kontinuität wird einem helfen zu regenerieren.

Sobald der Arzt grünes Licht gibt, geht es los mit dem eigentlichen Prozess: Training! Das was den Bandscheibenvorfall verursacht hat, kann einem helfen wieder stark zu werden. Viele denken, dass sie nach einem Bandscheibenvorfall erstmal Abstand zum Training nehmen sollten. Aber das ist komplett falsch. Nur Training holt Euch da wieder raus!

 

Training nach dem Bandscheibenvorfall

Bodybuilding und Bandscheibenvorfall

Mit dem Training sollte man sofort beginnen, sobald der Arzt es erlaubt. Nur durch hartes Training wird man den Bandscheibenvorfall wieder komplett los, da durch das Training die Muskulatur gestärkt werden soll, die zu schwach war um die Wirbelsäule ausreichend zu stützen.  Dieser Prozess wird einige Zeit andauern, aber danach ist man wieder schmerzfrei, vielleicht sogar noch fitter als vor dem Vorfall.

Hauptziel ist die Stärkung der Muskulatur rund um den betroffen Bereich. In dieser Phase kommt es nicht auf schwere Gewichte, sondern auf die perfekte Ausführung an. Schaut Euch Ärzte und Physiotherapeuten auf Youtube an, die erklären welche Übungen speziell nach dem Bandscheibenvorfall helfen. Führt diese Übungen so gut wie möglich aus und das am besten täglich. Wenn es bedeutet, dass ihr um 5 Uhr dafür aufstehen müsst und irgendwelche Hampelübungen machen müsst, dann ist das so. Denkt immer daran: ihr tut es für Euren Körper.

Hört auf Euren Körper. Euer normales und gewohntes Training solltet Ihr erst wieder aufnehmen, sobald Ihr schmerzfrei seid. Übertreibt nicht mit den Gewichten, sondern findet ein optimales Maß. Achtet auf Kleinigkeiten, wie zum Beispiel den Gewichthebergürtel, die Fußstellung bei verschiedenen Übungen etc.

Fazit

Der Bandscheibenvorfall kann schwer zu ertragen sein. Mit der richtigen Einstellung, Fleiß und regelmäßigem Training kann er aber überstanden werden. Im Endeffekt geht man daraus stärker als zuvor heraus.

 

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen