Ernährung

Was hilft gegen Völlegefühl & Aufgedunsenheit nach einem Weihnachtsessen?

Lasse nicht zu, dass „Was hilft gegen Völlegefühl und Aufgedunsenheit“ eine der ersten Suchanfragen ist, die du auf deinem gerade ausgepackten Tablet oder Smartphone tätigst – mit diesen Hacks wirst du bereits wissen, wie das Problem zu lösen ist.

Weihnachten ist bekannt als die Zeit des guten Willens, aber nicht unbedingt die Zeit der Darmgesundheit – und all die festlichen Leckereien können die Willenskraft selbst der engagiertesten Fitnessfanatiker herausfordern. Vor allem, wenn es um das Hauptereignis am Festtag selbst geht.

Die Vorbereitungen, der Einfluss der Familie und der köstliche Geruch des Essens, der seit dem Morgen durch das Haus weht, führt dazu, dass viele von uns übermäßig viel essen, wenn es an der Zeit ist, sich an den reich gedeckten Esstisch zu begeben.

Verlasse dich nicht auf ein Weihnachtswunder. Natürliche Lösungen befinden sich in deiner Reichweite, um das Völlegefühl und die Aufgedunsenheit zu vertreiben, damit du dich wieder wohl und munter fühlst:

Was hilft gegen Völlegefühl & Aufgedunsenheit nach einem Weihnachtsessen?


 

Strecke deine Beine aus

Schlage einen Spaziergang für den gesamten Haushalt nach dem Abendessen vor, um das Völlegefühl zu bekämpfen – vielleicht möchtest du direkt wieder auf das Sofa kriechen, aber widerstehe dem!

Nimm den Hund oder die Kinder mit, oder genießen die Ausrede, ein wenig frische Luft abseits von streitenden Schwiegereltern und überheblichen Tanten zu schnappen, indem du einen kurzen Spaziergang um den Block machst.

Wenn du deinen Kreislauf mit sanfter Bewegung in Schwung bringst, dann wirst du dich gleich viel besser fühlen. Und wenn das Wetter draußen furchtbar ist, kannst du immer noch ein paar Runden um das Haus – inklusive Treppen – drehen. Zudem kannst deine Arme weit ausstrecken und über den Kopf halten, um die Durchblutung zu fördern.

 

 

Vermeide fettige Lebensmittel

Okay, das ist vielleicht kein populärer Ratschlag, aber wenn du dich aufgebläht fühlst, dann ist es am besten, wenn du versuchst, gesättigte Fette zu vermeiden.

Dein Körper muss wahrscheinlich hart arbeiten, um all das Essen zu verdauen, welches du zu Abend gegessen hast – und fetthaltige Lebensmittel erfordern zusätzliche Anstrengungen, um aufgespalten zu werden. Sie werden auch langsame durch den Verdauungstrakt befördert, so dass du die Zeit, die dein Körper benötigt, um sich besser zu fühlen, möglicherweise sogar verlängerst.

Wenn du es nicht ertragen kannst, den Nachtisch ganz wegzulassen, dann solltest du Joghurt als Alternative ausprobieren. Dieser enthält nämlich Probiotika, die bei der Verdauung helfen und Aufgeblähtheit verringern können. Ein einziger Löffel kann bereits einen Unterschied machen, weshalb du darauf nicht verzichten solltest.

 

Trinke reichlich Wasser

Wasser kann dabei helfen, überschüssige Giftstoffe aus dem Körper zu spülen. Auch wenn du dich vielleicht zu voll fühlst, um ein großes Glas H2O zu trinken, kann es dir wirklich helfen – vor allem dann, wenn dein Abendessen viel Salz enthielt.

Du musst nicht alles auf einmal hinunterkippen, sondern kannst auch einfach immer wieder mal daran nippen oder einen Schluck nehmen, während du spazieren gehst (oder das Weihnachts-Special im Fernseher schaust).

Denke daran, dass nicht jedes Getränk gleich eine gesunde Flüssigkeitszufuhr bedeutet – alkoholische und kohlensäurehaltige Getränke können Völlegefühl und Aufgedunsenheit fördern bzw. verlängern.

Kräutertees, wie z.B. Kamille und Pfefferminze, sind auch eine gute Wahl nach dem Essen, da sie für ihre beruhigende und lindernde Wirkung bekannt sind und auch das Gefühl der Aufgeblähtheit lindern können.

 

Greif zu Ingwer

Ingwer wird seit langem als natürliche Verdauungshilfe gepriesen und kann wirklich dabei helfen, deine Magen zu beruhigen. Schneide einfach eine Ingwerwurzel in zentimeterlange Stücke und weiche sie in kochendem Wasser ein, um einen natürlichen Tee herzustellen.

Wenn du kein Fan des Geschmacks bist, dann kannst du versuchen, frisch geschnittene Orangen oder Zitronen für ein zitrusartiges Aroma hinzuzufügen.

 

Take Home Message

Wir wissen, dass Weihnachten nicht die Zeit der Zurückhaltung ist, aber deinem Körper ein wenig Hilfe bei der Verarbeitung all der Köstlichkeiten zu geben, kann sich definitiv auszahlen, wenn es darum geht, wie du dich NACH dem Genuss fühlst.

Natürlich spricht auch sehr viel für die Option, ein taktisches Nachmittagsschläfchen zu halten…

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

5 Zutaten Weihnachts-Biscotti

Rezepte

5 Zutaten Weihnachts-Biscotti

Diese klassischen Weihnachtskekse sind genau das, worauf dein Protein-Aufstrich gewartet hat.

2020-12-09 10:54:52Von Lauren Dawes

Atemkniebeugen (Witwenmacher): Zu Weihnachten gibt´s Haxe(n)

Training

Atemkniebeugen (Witwenmacher): Zu Weihnachten gibt´s Haxe(n)

2018-12-17 10:00:40Von Myprotein

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.



Lauren Dawes

Lauren Dawes

Autor und Experte

Lauren hat einen Abschluss in Anglistik. Schwimmen war schon immer ihrer Leidenschaft und innerhalb der letzten Jahre hat sich den Kraftsport für sich entdeckt, wobei in ihrer wöchentlichen Yoga-Einheit stets Raum zur Verbesserung bietet.

Lauren liebt es an Wochenenden zu kochen und zu brunchen. Sie genießt es neue Rezepte mit ihren Mitbewohnern auszuprobieren - was ihr dabei hilft von der Studentenküche loszukommen, die üblicherweise nur aus Nudeln besteht. Darüber hinaus versucht sie eine Balance zwischen Gym und Gin zu erhalten.

Finde mehr über Laurens Erfahrung heraus, indem du hier klickst.


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt kaufen