Lifestyle

Gesunde Gamer Reihe: Gaming & Mentale Gesundheit

Von Danielle Hayes |

Schaut man sich einen Artikel über Videospiele und ihre Auswirkungen auf die Gesundheit an, so stößt man auf eine Vielzahl negativer Kommentare. Es ist die Rede von Sucht, von der Förderung von Gewalt und einem überwiegend sitzenden Lebensstil.

Aber wir wissen alle, dass das einfach nicht stimmt. Es wird zwar immer Situationen geben, in denen sich das Spielen negativ auf die Spieler auswirkt – aber Videospiele können auch einen äußerst positiven Einfluss auf unsere geistige Gesundheit haben.

Es ist oft so, dass alles, was der jüngeren Generation gefällt, verunglimpft und als etwas Negatives dargestellt wird. Wir haben das bei Rock-Musik, Comics, Hip-Hop, Mode-Trends und natürlich bei Videospielen erlebt.

Meistens ist dies auf mangelndes Verständnis und die Angst vor dem Unbekannten zurückzuführen. Es ist leicht zu verstehen, warum jemand, der das Spielen von außen betrachtet, glauben könnte, dass es schädlich ist, wenn er uns dabei zusieht, wie wir Killer jagen, lässig Menschen in den Kopf schießen oder Autos stehlen, während wir uns kriminellen Banden anschließen.

Diese Ansicht, wie schädlich Videospiele sein können, wurde durch die Entscheidung der WHO, die Sucht als psychische Störung einzustufen und zu behaupten, dass eine „Spielstörung“ „durch ein Muster von anhaltendem oder wiederkehrendem Spielverhalten gekennzeichnet ist„, nur noch verstärkt.

Aber wir kennen ja schon die schlimmen Dinge, oder? Wir haben es unser ganzes Leben lang gehört. Werfen wir also einen Blick darauf, wie hilfreich das Spielen stattdessen sein kann:

Gesunde Gamer Reihe: Gaming & Mentale Gesundheit

 


 

Gaming in der Pandemie

Die Pandemie hat unser tägliches Leben in vielerlei Hinsicht verändert, aber eine der bedeutendsten Veränderungen waren die ständigen Lockdown- und Quarantänevorschriften, die wir durchleben mussten. Da wir über so lange Zeiträume rund um die Uhr in unseren Häusern eingeschlossen waren, mussten wir neue Wege finden, um unsere Zeit zu verbringen. Für viele Menschen bedeutete dies: Videospiele.

Die Spieleindustrie erlebte während der Pandemie einen großen Aufschwung, ebenso wie Plattformen wie Twitch, die sich auf Spiele konzentrieren. Diese neue Welle von Spielern besteht nicht nur aus jüngeren Menschen – auch ältere Generationen wenden sich Videospielen zu und tragen dazu bei, die Szene noch mehr zu diversifizieren.

Als viele von uns eine Möglichkeit suchten, Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen, ohne das Haus verlassen zu müssen, war das Spielen eine großartige Möglichkeit, dies zu tun. Multiplayer-Titel, wie z.B. Among Us und Valorant, erfreuten sich großer Beliebtheit und ermöglichten es den Leuten, neue Freunde zu finden und mit ihren alten Freunden zu spielen.

Spiele halfen den Menschen, ihr soziales Leben aufrechtzuerhalten, während sie nicht mehr in der Lage waren, nach draußen zu gehen und Leute auf die gleiche Weise zu treffen, wie früher. Aber auch außerhalb der Pandemie haben Videospiele Menschen, die nicht mehr so oft das Haus verlassen können, lange Zeit geholfen, ein erfülltes Sozialleben zu führen.

Abgesehen von den sozialen Kontakten waren Videospiele schon immer eine Form des Eskapismus. Als Animal Crossing genau zu Beginn der COVID-Pandemie auf den Markt kam, war es für viele von uns die perfekte Möglichkeit, um sich dank der niedlichen Charaktere, des langsamen Spieltempos und der Möglichkeit, einen eigenen, sicheren Raum zum Spielen zu schaffen, getröstet und sicher zu fühlen. Mit der Neuauflage von Final Fantasy VII und den neuen Zelda- und Pokémon-Titeln erhielten wir außerdem eine kräftige Dosis Nostalgie.

Alle zusammen bieten uns Welten, in die wir uns flüchten können, in denen die Pandemie nicht real ist, die Welt nicht so furchteinflößend ist und wir jederzeit zu einer vorherigen Speicherdatei zurückkehren können.

Gesunde Gamer Reihe: Gaming & Mentale Gesundheit


 

Gaming als mentale Stimulation

Für Menschen mit körperlichen Behinderungen sind Spiele mehr als nur ein unterhaltsames Hobby – sie können auch eine wichtige Quelle geistiger Anregung und sozialer Kontakte für sie sein.

Es bietet ihnen auch die Möglichkeit, an bestimmten Aktivitäten teilzunehmen, die sie sonst in der Realität nicht ausüben könnten. Und da immer mehr Spieleentwickler auf Barrierefreiheit achten, öffnet sich die Welt für Menschen mit Behinderungen mehr und mehr.

Unabhängig von den körperlichen Fähigkeiten können Videospiele für viele von uns eine dringend benötigte geistige Stimulation bieten. Anstatt passiv an unserer Unterhaltung teilzunehmen, wie wir es beim Fernsehen oder einem Film tun würden, sind wir beim Spielen aktiv involviert. Wir bestimmen die Geschichte, den Highscore und wie das Spiel weitergeht. Gaming kann zwar eine Flucht sein, aber es ist eine andere Art des „Abschaltens„, als wenn wir vor einer weiteren Netflix-Session dahinvegetieren.

 

Gaming zur Erkundung der mentalen Gesundheit

Für manche kann das Spielen ein fast therapeutischer Zeitvertreib sein (obwohl wir natürlich immer empfehlen, bei Bedarf professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen). Bestimmte Titel wie Hellblade: Senua’s Sacrifice stellen die psychische Gesundheit in den Mittelpunkt der Handlung und lassen den Spieler in die Rolle einer Person schlüpfen, die mit ernsten psychischen Problemen zu kämpfen hat. Andere Titel fungieren als Balsam für viele, indem sie ihnen helfen, Trost und Ruhe zu finden, wenn die Dinge schwierig werden.

Natürlich lässt jeder auf unterschiedliche Weise Dampf ab, und es gibt wirklich ein Spiel für jeden. Ganz gleich, ob du die ruhige und gesunde Atmosphäre von Animal Crossing, die rasante Taktik von Valorant oder die tiefgründige Strategie von Sid Meier’s Civilization suchst – es ist nie zu schwer, ein Spiel für dich zu finden, was zu dir passt.

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Gaming Supplemente | Verbessere deine Zocker-Skills

Supplemente

Gaming Supplemente | Verbessere deine Zocker-Skills

Diese Supplemente könnten dich aufs nächste Level heben!

2020-11-16 08:15:09Von Claire Muszalski

Reaktionszeit: Wie du sie fürs Gaming verbesserst

Training

Reaktionszeit: Wie du sie fürs Gaming verbesserst

Mit einer schnelleren Reaktionszeit wirst du das Game dominieren!

2021-06-24 06:15:01Von Myprotein



Damian Minichowski

Damian Minichowski

Autor und Experte

Damian Minichowski ist ein Trainings- und Ernährungsexperte mit einer starken Affinität und Leidenschaft für Kraftsport. Seit 2010 betreibt er das Kraftsport- & Fitnessportal AesirSports.de, welches monatlich hunderttausenden trainierenden und ernährungsbewussten Menschen als zentrale Anlaufstelle dient, wenn es um evidenzbasierte Informationen geht. Seit 2018 ist Damian außerdem Herausgeber des Metal Health Rx Magazins , einer digitalen, monatlich erscheinenden Fachzeitschrift für Fitness- und Trainingsbegeisterte. Im Verlauf seiner Karriere schrieb Damian bereits zahlreiche Beiträge in verschiedenen Online Magazinen und Printmedien, darunter Team-Andro.com, Fitnessfreaks.com, Workout.de oder Men’s Fitness und das Shape Up Magazin. Erfahre im Linked In Profil mehr über Damian und seine Arbeit oder besuche ihn auf seiner Facebook-Seite , seinem Youtube Kanal. Damian ist nicht nur leidenschaftlicher Kraftsportler – er begeistert sich auch für Musik und Musikfestivals (Heavy Metal, Hard Rock) und liest in seiner Freizeit gerne Fachliteratur zur Fortbildung.


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt kaufen