Lifestyle

Zu wenig oder zu viel Schlaf | Wie viel Schlaf braucht man?

Mittlerweile sollten wir alle wissen, dass die empfohlene Menge an Schlaf pro Tag für den durchschnittlichen Erwachsenen zwischen 6-8 Stunden pro Nacht liegt. Wusstest du, dass diese Empfehlung nicht immer so genau und förderlich für deinen Körper ist, wie du vielleicht annimmst?

Zusätzlich dazu können die physischen und mentalen Aktivitäten deines täglichen Lebens einen enormen Einfluss auf die Menge an Schlaf, die du täglich benötigst, haben. Mit diesen Faktoren im Hinterkopf stellt sich die Frage, wie du am besten herausfinden kannst, was für dich am besten funktioniert und ob du der empfohlenen Vorgabe folgen solltest oder nicht.

Eine der ungesündesten Eigenarten die du vielleicht aufgeschnappt hast, ist, wie manche Leute damit prahlen, wie sie mit wenig Schlaf zurechtkommen. Während es durchaus bewundernswert ist, dass eine Person einen 48-Stunden Arbeitsmarathon durchsteht, ist es vor allem töricht, weil die Arbeit ohne Schlaf zu sinkenden Erträgen führt (d.h. die Produktivität nimmt ab). Je mehr du dich abschwächst, umso schlechter wird deine allgemeine Gesundheit – besonders im späteren Leben. Menschen, die bis spät in die Nacht arbeiten, leiden zwangsläufig unter Burnout. Darüber hinaus neigen überarbeitete und unausgeruhte Individuen dazu, beim Sport, der Arbeit und dem Leben allgemein weniger produktiv zu sein, als ihre Kollegen.

Du hast vielleicht gesehen oder gelesen, dass manche Athleten wie Mike O’Hearn und Dwayne „The Rock“ Johnson um 4-5 Uhr morgens trainieren – und das sorgt für Fragen, ob sie auch genug Schlaf bekommen. Nehmen sie sich die Zeit für Power Naps übe den Tag? Und kann ich das auch tun? Die einfache Antwort lautet: Ja, kannst du. Aber du musst dich konditionieren und herausfinden, was für dich am besten funktioniert.

Schlafmangel
Empfohlene Richtlinien
Fazit

Schlafmangel | Wie viel Schlaf braucht man?

Zu wenig oder zu viel Schlaf | Wie viel Schlaf braucht man?


Die Konsequenzen von Schlafmangel sind desaströs für deine Gesundheit und Leistungsfähigkeit bei der Arbeit.

  • Auf kurze Sicht kann ein Mangel an adäquatem Schlaf Auswirkungen auf dein Urteilsvermögen, die Laune, die Möglichkeit zu Lernen und Informationen zu behalten haben und das Risiko von ernsten Unfällen und Verletzungen erhöhen.
  • Auf lange Sicht kann chronischer Schlafmangel zu einer ganzen Reihe an gesundheitlichen Problemen führen, darunter Fettleibigkeit, Diabetes, kardiovaskuläre Erkrankungen und sogar früherer Sterblichkeit.

Das Ziel ist, die Gesundheit, Fitness und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern und aufrecht zu erhalten. Die Mehrheit der Gesundheitsprofis da draußen wird von Alkohol-und Drogenmissbrauch, sowie von Fressgelagen abraten. Dasselbe gilt für die Vernachlässigung von Schlaf.

Du kannst nicht davon ausgehen, dass gute Ernährung und Trainingsprogramm es dir erlauben, deinen Körper durch mit wenig Ruhe und Schlaf zu betrügen. Beständigkeit in allen Punkten ist der Schlüssel.

Empfohlene Richtlinien | Wie viel Schlaf braucht man?

Zu wenig oder zu viel Schlaf | Wie viel Schlaf braucht man?


Gemäß typischer Richtlinien sind sechs Stunden Schlaf für einige Erwachsene angemessen … genauso wie 10-11 Stunden – abhängig von den individuellen Unterschieden. Ungeachtet derer, die noch immer sagen, dass sie mit wenigen Stunden Schlaf sehr gut zurechtkommen, haben Forscher herausgefunden, dass das nur selten stimmt und für gerade einmal 1 bis 3 Prozent der Bevölkerung zutrifft.

Die Richtlinien haben außerdem die Bandbreite an Schlaf für Kinder festgelegt: 14-17 Stunden für Kleinkinder und 8 bis 10 Stunden für Teenager.

Fazit | Wie viel Schlaf braucht man?

Zu wenig oder zu viel Schlaf | Wie viel Schlaf braucht man?


Du solltest dein Schlafpensum erhöhen, wenn du dauerhaft unter sechs oder weniger Stunden Schlaf pro Nacht liegst und nach einer oder zwei Wochen zu schauen, ob du irgendwelche Verbesserungen über den Tag und während deiner physischen Aktivtäten verspürt hast.

Wenn du bereits durchschnittlich sieben bis acht Stunden pro Nacht bekommst, dich jedoch nicht optimal fühlst (egal ob du trainierst oder nicht), dann könnten neun oder zehn Stunden die Menge sein, die dein Körper benötigt.

Bedenke dabei aber immer, dass dies nur Richtlinien sind und dein täglicher Lebensstil abweichen kann, genauso wie Änderungen im Alter, dem Ort, Beruf und den Verantwortungen – also probiere immer herum schätze ab, was für dich am besten funktioniert und was nicht und ändere es dann.

Keine Tags vorhanden



Myprotein

Myprotein

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen