Rezepte

Flapjack-Proteinriegel aus Süßkartoffel und Quinoa

Bei „Flapjacks“ handelt es sich in der Regel um sogenannte Haferriegel. Wir möchten euch heute einen Flapjack-Proteinriegel vorstellen, der gänzlich ohne dieses Getreide vorkommt und stattdessen auf Süßkartoffeln (ja, richtig gelesen!) und Quinoa setzt.

Sowas kann gar nicht schmecken? Nun, du wärst erstaunt zu was sich alles die Süßkartoffel so eignet. Mit diesem Riegel tankst du nicht nur Energie fürs Workout, sondern kannst obendrein auch deine Proteinzufuhr sichern.

  • Vorbereitung: 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit: 15 Minuten
  • Fertig in: 40 Minuten

Flapjack-Proteinriegel aus Süßkartoffel und Quinoa

Die Zutaten

  • – 3 Scoops Impact Whey Protein in „Salted Caramel”
  • – 100g Süßkartoffel
  • – 40g Quinoa, ungekocht
  • – 5 Datteln, getrocknet
  • – 1 Esslöffel Erdnussbutter oder Mandelbutter
  • – 4-5 Esslöffel Wasser
  • – 20g Schoko-Nibbs

Flapjack-Proteinriegel aus Süßkartoffel und QuinoaFlapjack-Proteinriegel aus Süßkartoffel und QuinoaFlapjack-Proteinriegel aus Süßkartoffel und Quinoa

Die Zubereitung

  1. Wir beginnen mit der Süßkartoffel, die zuerst mit einer Gabel zerstampft und dann in der Mikrowelle für knapp 4 Minuten gegart wird (Achtung: Je nach Größe und Masse der Kartoffel, kann dies weniger oder mehr Zeit in Anspruch nehmen). Lasse die Süßkartoffel anschließend etwas abkühlen .
  2. Zur selben Zeit solltest du das Quinoa entsprechend für 12-15 Minuten kochen.
  3. Wenn beides ein wenig abgekühlt ist, mischt du das Quinoa mit dem Proteinpulver. Gib die Süßkartoffel, die Nussbutter und Datteln in die Küchemaschine (oder verwende einen Handmixer).
  4. Mische nun das Quinoa und den Inhalt aus der Küchenmaschine zusammen. Verrühre alles sorgfältig.
  5. Nun gibst du 4-5 Esslöffel Wasser hinzu. Am Ende solltest du eine relativ klebrige Masse (siehe Bilder) daraus erhalten. Wirf nun noch ein paar Schoko-Nibbs dazu, rühre alles gut durch und verteile die Masse dann auf dem Backblech (vorher einfetten oder mit Backpapier auslegen!).
  6. Backe die Flapjack-Proteinriegel für 15 Minuten bei 150 °C und lasse sie danach für rund 20 Minuten abkühlen. Am Ende schneidest du die Riegel in die richtige Größe.
  7. Wir wünschen guten Appetit!

Flapjack-Proteinriegel aus Süßkartoffel und QuinoaFlapjack-Proteinriegel aus Süßkartoffel und QuinoaFlapjack-Proteinriegel aus Süßkartoffel und Quinoa

Die Nährwerte (ganzes Blech; mit Erdnussbutter & Schoko-Nibbs)

  • – 833 kcal
  • – 72,7 g Protein
  • – 69,4 g Kohlenhydrate
  • – 27,8 g Fett

Flapjack-Proteinriegel aus Süßkartoffel und QuinoaFlapjack-Proteinriegel aus Süßkartoffel und QuinoaFlapjack-Proteinriegel aus Süßkartoffel und QuinoaFlapjack-Proteinriegel aus Süßkartoffel und Quinoa

Keine Tags vorhanden



Myprotein

Myprotein

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen