Training

Trainiere Körper & Verstand mit nachhaltigen Workouts

Trainiere Körper & Verstand mit nachhaltigen Workouts

Du denkst, Training ist nur gut für definierte Abs oder einen beeindruckenden Bizeps, aber wusstest du schon, dass du damit auch dein Gehirn trainierst?

1 von 4 Deutschen leiden an Probleme mentalen Ursprungs, wie etwa Depression oder Angststörung.  Nicht nur auf deine Stimmung, sondern dein gesamtes Leben können Depression oder Angststörung zersetzende Auswirkung haben (auch physische Probleme können entstehen).

Aber es gibt auch Behandlungsmöglichkeiten – und zum Glück kommen nicht alle in Form von Medikamenten daher. Yoga oder Meditation zur Verbesserung der Achtsamkeit sind anerkannte Mittel zur Behandlung mentaler Probleme, ebenso wie zur Verbesserung der Emotionskontrolle, zur Stressreduktion und Stimmungsverbesserung.

Trainiere Körper & Verstand mit nachhaltigen Workouts


Mit steigender Beliebtheit von Yoga ist Achtsamkeit nicht mehr nur etwas, dass für buddhistische Meister oder Leute, die es sich leisten können in entlegene spirituelle Klöster zu reisen, reserviert, um „sich selbst zu finden“. Du kannst jetzt ganz leicht nach der Arbeit an Yoga-kursen teilnehmen.

Wenn du dich fragst, was es mit dieser Achtsamkeit auf sich hat, liefert dir die zertifizierte Yogalehrerin Suzi Baker die Antwort dafür, wie du damit deine mentale Gesundheit verbessern kannst.

Suzi erklärt, dass neben phantastischen physischen Vorteilen, das Praktizieren von Yoga als natürliches Antidepressivum dienen kann, welches die mentale Gesundheit fördert – vor allem durch eine erhöhte Selbstachtsamkeit als Teil der Übungen.

„Da Stress oftmals ein großer Faktor bei einer Depression ist, kann die Wirksamkeit von Yoga bei der Senkung der Cortisolspiegel hier hilfreich sein.“

Trainiere Körper & Verstand mit nachhaltigen Workouts


Damit sich der Körper entspannen kann, muss sich ein „Denkwechsel“ einstellen, um Ruhe und Entspannung herzustellen. Nur Körper-Geist-Übungen, wie bei Yoga mit einem Fokus auf tiefem, entspannendem Atmen können dies erreichen. Einfache Techniken, wie die richtige Atmungstechnik, können die mentale Verfassung positiv beeinflussen.

Neben der Unterrichtung zum Erreichen eines Ruhezustands lehrt Yoga auch die Kunst der Selbstbetrachtung – sei es des physischen oder mentalen Zustandes – was dabei helfen kann Klarheit in anderen Lebensbereichen zu finden (z.B. in der Beziehung, bei der Arbeit, die Fähigkeit, sich selbst zurückzunehmen und Zeit für sich selbst zu schaffen). Yoga nutzt Entspannung, Atmung und Haltung um ein Umfeld innerer Ruhe zu schaffen, welche bei einer Zentrierung und Entspannung des Zentralen Systems hilft.

Wenn du das nächste Mal schlecht gelaunt bist, dann versuche doch eine Yoga-Pose. Deine mentale Gesundheit wird es dir danken.

Keine Tags vorhanden



Myprotein

Myprotein

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen