Ernährung

Die Geheimzutat in deiner Küche: Kürbiskernmehl | Was ist es? Was kann es?

Von Anna Kley

Mehl ist heute nicht mehr Mehl. Wir haben die Wahl zwischen so vielen Variationen. Ob Weißmehl, Dinkelvollkornmehl, Dinkelmehl, Nussmehl, Kokosmehl… – die Auswahl ist riesig. Und das ist auch gut so!

 


 

Die Geheimzutat in deiner Küche: Kürbiskernmehl | Was ist es? Was kann es?

 
Kürbiskernmehl
 

Die heutige Sportküche besteht nämlich nicht mehr nur aus Hähnchenbrustfilet und Eiern, sondern ist vielfältig. Der heutige figurbewusste Sportler benötigt eine abwechslungsreiche aber auch leckere Ernährung. Wer hat denn schon Lust jeden Tag nur das gleiche zu essen. Wer zum Beispiel eine High Protein Diät macht, ist angewiesen auf viele gesunde und kalorienarme Eiweißquellen. Diät bedeutet nicht, dass man sich nichts gesundes leckeres mehr gönnen kann.

Um eine Diät durchzuhalten braucht man mehr. Man braucht einen Wechsel und gesunde Alternativen. Je besser eine solche Diät geplant ist, desto länger wird der eigene Atem und man hält die Diät besser durch. Wer sich durch 16 Wochen Diät gequält hat, der weiß das. Aber was hat das ganze jetzt mit Mehl zu tun?

Stinknormales Weißmehl hat wenig Nährstoffe und dafür Gluten und eine Menge leerer Kalorien. Aber der ein oder andere will zum Beispiel nicht auf Brot oder einen gesunden Kuchen verzichten. Welche Möglichkeit hat man also? Man greift auf Mehlalternativen zurück.

Diese sind zum Beispiel Kokosmehl oder Dinkelvollkornmehl oder eben Nussmehle. Nussmehle werden immer beliebter. Sie sind eine hervorragende Wahl, wenn es darum geht sich figurbewusst und gesund zu ernähren. Ein weiterer Pluspunkt sind die niedrigen Zuckerwerte. Besonders in Diätphasen achtet man darauf keinen Zucker zu konsumieren. Zucker ist leider so gut wie überall drin. Das Kürbiskernmehl aber, überzeugt durch seinen geringen Zuckergehalt resultierend aus Kohlenhydraten und ist zudem noch wenig gesättigte Fettsäuren.

Aber nicht nur für Diäten ist das Mehl geeignet. Eine weitere wichtige Gruppe, für die das Nussmehl geeignet ist, sind Vegetarier und Veganer. Das Kürbiskernmehl besteht aus 100 % biologisch angebauten Kürbissen und ist nicht gefiltert, gebleicht oder anderweitig behandelt. Auch für Menschen mit Gluten-Unverträglichkeit eignet sich das glutenfreie Kürbiskernmehl optimal.

Das Kürbiskernmehl hat auch punktet auch durch seinen hohen Gehalt an Protein und Ballaststoffen und den essentiellen Mineralien Zink, Eisen, Kupfer und Mangan. Kürbiskernmehl ist einfach die Geheimzutat für gesunde Ernährung und gesunde Backwaren.

 


 

Vorteile und Inhaltsstoffe von Kürbiskernmehl

 

Kürbiskernmehl– Erstaunlich sind die 65g Eiweiß pro 100 Gramm. Eiweiß ist besonders für Sportler ein sehr wichtiges Supplement. Das Kürbiskernmehl ist voll davon. Wenn es also weiter verarbeitet wird zu Süßspeisen oder Brot, so hat man einen Teil seines Eiweißbedarfs schon allein durch das Mehl gedeckt. Eine ausreichende Zufuhr hochwertiger Proteine ist in jedem Alter wichtig, da sie zum Aufbau und Erhalt von Muskelmasse und starker Knochen beitragen.

– Kürbiskernmehl enthält auch einen großen Teil des Minerals Eisen. Dieses Mineral trägt zur normalen kognitiven Funktion bei und reduziert Anzeichen von Müdigkeit und Erschöpfung – pro 100 g sind stolze 13,7 mg Eisen enthalten.

– Auch Kupfer ist ein Bestandteil des Kürbiskernmehls. Es trägt zur normalen Funktion des Nervensystems bei – pro 100 g sind 2,4 mg Kupfer enthalten.

– Das Spurenelement Zink ist ein essentielles Spurenelement. Auch Zink ist im Kürbiskernmehl enthalten. Es trägt zur kognitiven Funktion, Protein-Synthese und zu einem normalen Makronährstoff-Stoffwechsel (Fette, Proteine & Kohlenhydrate) bei.

– Zuletzt ist noch Mangan im Kürbiskernmehl enthalten. Mangan hilft ein festes Bindegewebe aufzubauen, dies ist für Sportler und Nicht-Sportler sehr wichtig.

 


 

Geschmack von Kürbiskernmehl

 
Kürbiskernmehl
 

Wer schon mal Kürbiskerne gegessen hat, der wird den Geschmack im Kürbiskernmehl sofort wieder erkennen. Kürbiskerne sind sehr aromatische und feine Kerne. Dies spiegelt sich auch im Geschmack wieder. Wer Nüsse mag, der wird das Kürbiskernmehl lieben. Sie sind eine hervorragende Ergänzung für Süße und herzhafte Speisen. Das Mehl eignet sich nicht nur zum Backen, sondern ist vielseitig einsetzbar. Wie?

 


 

Verwendung von Kürbiskernmehl

 

Zuallererst kann das Kürbiskernmehl hervorragend zum Backen verwendet werden. Man kann zum Beispiel Brötchen oder Brot aus verschiedenen Nussmehlen und Dinkelvollkornmehl backen. Eine andere Möglichkeiten sind Kuchen mit nussigem Beigeschmack. Kürbiskernmehl vermischt sich gut mit den anderen Zutaten und übertüncht nicht aufdringlich den Geschmack.

Smoothies sind allseits beliebt. Ob grün, gelb, rot oder wie auch immer. In Smoothies kommt die nussige Note ganz besonders heraus. Das Kürbiskernmehl passt perfekt zu Früchten und Gemüse und gibt dem Smoothie sogar noch den Extra Eiweißkick. Auch zu Porridge, Müsli und Granola ist das Mehl eine hervorragende Ergänzung. Das Mehl peppt jedes Porridge auf. Auch als Schicht in Overnight Oats schmeckt das Mehl vorzüglich.

 


 

Fazit

  

Nussmehle sind eine gesunde und leckere Alternative zu dem herkömmlichen Weißmehl. Die extra Portion Eiweiß im Kürbiskernmehl, macht es für Bodybuilder und figurbewusste Menschen sehr attraktiv. Einfach mal testen!

Keine Tags vorhanden



admin

admin

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen