Ernährung

Reine Haut | 10 Tipps gegen Unreinheiten

Manche Menschen sind einfach mit wahnsinnig toller Haut gesegnet, ohne wirklich auf Hautpflege oder eine gesunde Ernährung zu achten. Doch leider kann dies nicht jeder behaupten. Klar, die guten Gene sind natürlich Voraussetzung. Aber es gibt unbestritten auch den ein oder anderen cleveren Trick, den du im Alltag beherzigen kannst, um die Haut strahlen zu lassen und Unreinheiten vorzubeugen – von Pflegekniffen bis hin zu Ernährungtipps.

Ist man also nicht mit den guten Genen gesegnet, dann kommt man nicht drumherum, etwas für eine reine Haut zu tun. Wir haben 10 Tipps und Tricks für dich, wie du Unreinheiten in den Griff bekommst und für ein strahlendes Hautbild sorgst.


10 Tipps gegen Hautunreinheiten

 

Reine Haut Tipp #1: Ausreichend trinken

 

Ausreichend trinken! Das ist mit der wichtigste Punkt, den du beachten solltest. 2-4 Liter sind Pflicht,  denn dein Körper braucht genug Flüssigkeit um hydriert zu sein. Das sorgt für ein strahlenden, glowy Teint und beugt Unreinheiten vor. Denn wenn du deinem Körper genug Wasser zuführst, sorgt das dafür, dass Giftstoffe aus deinem Körper geschwemmt werden. Fällt es dir schwer, so viel zu trinken, kannst du gerne deinem Wasser mit unseren kalorienfreien FlavDrops Geschmack geben, dann ist es nicht ganz so fade.

 

10 Tipps gegen Unreinehaut

 

Im Shop findest du eine tolle Auswahl an unterschiedlichen Trinkflaschen und Shakern

 


 

Reine Haut Tipp #2: Gute Ernährung

 

Die richtige Erährung spielt neben ausreichend Trinken auch eine entscheidende Rolle! Viel Gemüse und Obst sollte selbstverständlich sein. Vitamine unterstützen nämlich auch eine reine Haut. Möchtest du Sicher gehen, dass deinem Körper ausreichend Mikronährstoffe zur Verfügung stehen, kannst du das auch mit Vitamin und Mineralstoff Supplements untersützten. Unsere Multivitaminpulver eignet sich dafür großartig, da es 14 essenzielle Vitamine und Minderalstoffe ernhält! Auch kann ich dir unsere Superfood XS empfehlen, dieses Pulver ist eine Mischung, weches aus den antioxidansreichsten Früchten und Gemüsesorten hergestellt wird, die wir kennen!

 


 

Reine Haut Tipp #3: Die richtige Pflege

 

Eine gute Hautpflege spielt ebenfalls – neben der Ernährung – eine entscheidende Rolle, wenn du reine Haut haben möchtest!

Dabei gilt auch, die Pflege deiner Haut anzupassen. Hast du z.B. ölige Haut solltest du andere Hautprodukte verwenden als bei trockener Haut. Morgens und Abends solltest du deine Haut gründlich reinigen und pflegen – hierbei gilt aber: Nicht übertreibe! Zu viele Produkte sind auch wieder kontraproduktiv. Z.B. kannst du beim Hautarzt deinen Hauttyp feststellen lassen und anschließend deine Hautpflege auf dieses Ergebnis abstimmen.

 


 

Reine Haut Tipp #4: Frische Luft

 

Halte dich an der frischen Luft auf. 20 Minuten täglich frische Luft tut nicht nur dir und deinem Körper gut, es hilft dir auch enorm bei einer reinen Haut. Denn frische Luft und evtl. der ein oder andere Sonnenstrahl beugt Unreinheiten vor!

 

10 Tipps gegen Unreinehaut


Reine Haut Tipp #5: Hände aus dem Gesicht

 

Das Handy, Türklinken, Tastatur…. Unsere Hände greifen täglich unzählige Dinge an! Unverzichtbar: Also: Hände regelmäßig waschen1 Doch trotz regeLmäßigem Waschvorgang solltest du es vermeiden 24/7 mit deinen Händen im Gesicht zu sein! Denn: Bakterien und Schmutz im Gesicht sind fast schon eine Garantie für Unreinheiten.

 


 

Reine Haut Tipp #6: Kissen reinigen

 

Das Schlafkissen regelmäßig waschen! Mindestens einmal die Woche sollte dein Kissenbezug in die Waschmaschne wandern. Denn auch wenn du brav jeden Abend dein Gesicht reinigst – im Bezug deines Kopfkissens sammeln sich gerne Bakterien an. Warum? Während du schlummerst und dein Kopfkissen umarmst, landen Nachtcreme, Talg und Staub im Kissenbezug. Mit der Zeit sammeln sich so gerne unschöne Bakterien und diese können  lästige Unreinheiten fördern. Interessant zu wissen: Igitt! Untersuchungen haben gezeigt, dass der Bildschirm deines Smartphones 10 mal mehr Bakterien enthält als ein Toilettensitz. Und da wir uns das Handy ja gerne öfters am Tag ans Ohr und Gesicht halten, landen diese auch gerne auf der Haut. Damit Pickel keine Chance haben, säubere dein Smartphone täglich mit einem Reinigungstuch!

 

 


 

Reine Haut Tipp #7: Make-Up auswechseln!

 

Würdest du einen Joghurt essen, der schon monatelang abgelaufen ist? Nein? Wir auch nicht. Und genauso verhält es sich mit Make-up, das abgelaufen ist. Denn, auch Kosmetikprodukte sind nur eine begrenzte Zeit haltbar und können danach zu Ausschlägen oder Pickeln führen. Sind sind zum Beispiel Lippenstifte, je nach Formulierung, zwischen 12 und 36 Monaten haltbar. Mascara nur sechs Monate. Gesichtscreme kann man sechs bis 12 Monate verwenden.

 


 

Reine Haut Tipp #8: Haarprodukte gehören auf den Kopf!

 

Ist dir schon mal aufgefallen, dass dein Friseur immer dein Gesicht abschirmt, sobald er mit dem Haarspray loslegt. Dies ist nicht nur zum Schutz deiner Augen, Haarprodukte vertragen sich auch oft nicht mit Hautcremes und können zu Ausschlägen oder unreiner Haut mit Pickeln führen. Du hast oft Pickelchen am Stirnansatz? Dann könnte es auch an deinen Haarprodukten liegen. Tipp: Stirn mit einem Papiertuch abdecken!

 


 

Reine Haut Tipp 9: Die Zahnpasta wechseln

 

Du hast ständig Pickel um den Mund herum, die einfach nicht weggehen wollen? Deine Zahnpasta könnte daran schuld sein! Denn Zahnpasten, die sehr viel Fluor enthalten, können hartnäckige Pickel begünstigen. Das hilft: Eine Zahnpasta nehmen, die wenig oder kaum Fluor enthält. (z.B. Aronal).

 


 

Reine Haut Tipp #10: Schlaf ist wichtig!

 

Nachts läuft der Regenerationsprozess der Zellen auf Hochtouren. Eure Haut wird es euch also mit einem rosigen Teint danken, wenn ihr auf regelmäßigen Schlaf achten. Nachtcremes mit Wirkstoffkomplexen aus Aminosäuren, Ginkgo, Tigergras oder Weizenproteinen helfen zusätzlich, Lymphflüssigkeit abzutransportieren. So sagt ihr euren Augenringen im Schlaf adé.

 

morgenroutine


 

Fazit

Du siehst also, es gibt einige Tricks, die du anwenden kannst, um eine reinere Haut zu haben! Natürlich ist viel auch genetisch veranlagt, aber hältst du die hier genannten Punkte ein, wirst du auf jeden Fall eine Verbesserung bemerken!

Keine Tags vorhanden



Veronika Eibeler

Veronika Eibeler

Autor und Experte


Klicke hier und entdecke unsere aktuellen Angebote Jetzt kaufen