Ernährung

Fett verbrennende Neuronen & Die Macht des Pre-Workout | Die Top-Studien der Woche

Du versuchst dich stets auf dem Laufenden zu halten, wenn es um das Gym oder die neuste Sportwissenschaft geht? Nun, dann bist du hier an der richtigen Adresse.

Jede Woche greifen wir uns zwei Studien raus, die uns neue und aufregende Einblicke in die Welt des Trainings und der Ernährung liefern.

Diese Woche geht es darum, wie man die Power von Fett verbrennenden Neuronen nutzt und ob ein Pre-Workout tatsächlich deine Performance boosten kann.

Fangen wir am besten gleich an:

 

Fett verbrennende Neuronen

Fett verbrennende Neuronen & Die Macht des Pre-Workout | Die Top-Studien der Woche


Wir sollten inzwischen alle wissen, dass wir, um Fett zu verlieren, im Grunde genommen weniger essen und uns mehr bewegen müssen, aber worin wir uns vielleicht weniger sicher sind, sind die Mechanismen, die uns überhaupt erst helfen, Fett als Energieträger zu nutzen.

Im Fettgewebe sind Nervenbahnen eingebettet, die mit dem Gehirn verbunden sind. Diese Neuronen starten den Fettabbau, der zur Energie- oder Wärmeproduktion genutzt wird. Was diese jüngste Studie herausgefunden hatte, ist, dass diese Neuronen, wenn das richtige Signal gegeben wird, wachsen können, was die Fähigkeit eines Tieres, Fett zu verbrennen, erhöht.

Den Forschungsergebnissen zufolge setzen Fettzellen dieses Signal – ein Hormon namens Leptin – frei, das bewirkt, dass diese Neuronen wachsen und in Abwesenheit des Hormons schrumpfen. Das ist richtig, Fettzellen können ihre eigene Fettverbrennung grundsätzlich selbst regulieren (1).

Die Forscher fanden heraus, dass Mäuse, die das Hormon Leptin nicht selbst produzierten, dreimal schwerer wurden, mehr aßen und sich weniger bewegten. Der Grund dafür ist, dass das Hormon Signale zwischen dem Fettgewebe und den Fettablagerungen im Gehirn weiterleitet, die es dem Körper ermöglichen, den Appetit zu zügeln und das Körpergewicht zu regulieren.

Was wirklich verrückt war, war, dass diese Mäuse, als sie eine Dosis Leptin erhielten, sich mehr bewegten, weniger aßen und weißes Fett zur Energiegewinnung und braunes Fett zur Wärmeerzeugung abbauten – wie es eine normale Maus tun würde. Dies schien zu geschehen, da Leptin die Neuronen veranlasste, mehr durch das Fettgewebe zu wachsen.

Auch wenn hier noch ein langer Weg zurückzulegen ist, da diese Art von Forschung bisher nur an Mäusen durchgeführt wurde, ist es sicherlich interessant, möglicherweise ein wenig mehr darüber zu verstehen, wie unser Körper das Fettgewebe reguliert.

 

Kann ein Pre-Workout deine Performance verbessern?

Fett verbrennende Neuronen & Die Macht des Pre-Workout | Die Top-Studien der Woche


Wir sagen es schon seit Jahren, und laut dieser neuen Studie kann man nachweislich deutliche Unterschiede im Training nach einem Pre-Workout feststellen.

Die Studie untersuchte die Auswirkungen der Verwendung einer Nahrungsergänzung mit mehreren Inhaltsstoffen vor dem Training auf zwölf körperlich aktive Männer, die hochintensive Übungen durchführen, im Vergleich zur Verwendung eines Placebos – und die Ergebnisse sind ziemlich interessant (2).

Sie fanden heraus, dass die Verwendung eines Pre-Workout die Anzahl der durchgeführten Anstrengungen und die Zeit bis zur Erschöpfung signifikant erhöhte, jedoch kaum Auswirkungen auf VO2 Max (die maximale Rate, mit der Herz, Lungen und Muskeln während des Trainings Sauerstoff verbrauchen) hatte.

Diese Ergebnisse sind jedoch ziemlich interessant, da sie darauf hindeuten, dass du während eines hochintensiven Trainings mehr Bewegungseinheiten absolvieren kannst und länger bis zur Erschöpfung durchhältst. Das bedeutet letztlich langfristig bessere Ergebnisse, da du mehr aus jeder Trainingseinheit herausholen kannst.

Es wird uns interessieren, ob sich diese Ergebnisse nicht nur auf andere Arten von Übungen übertragen lassen, sondern auch auf eine größere Anzahl von Teilnehmern und auch auf Frauen.

In der Zwischenzeit werden wir weiterhin unser Pre-Workout vor dem Training einnehmen, denn an manchen Vormittagen ist es das Einzige, was uns in Fahrt bringen kann.

 

Take Home Message

Die Studien dieser Woche sind großartig, um uns dabei zu helfen, ein wenig mehr darüber zu verstehen, wie unser Körper funktioniert – und sie sind auch eine mögliche Lösung, um mehr aus unserem hochintensiven Training herauszuholen.

Wir freuen uns auf die weitere Forschung in diesen beiden Bereichen. Der Körper kann eine komplexe Sache sein, deshalb könnten diese kleinen Informationsbrocken helfen, dich auf den Weg zum perfekten Ernährungs- und Trainingsprogramm zu bringen – viel Glück!

 

Folgende Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Welches ist das beste Protein, um Muskeln aufzubauen? | Die Top-Studien der Woche

Ernährung

Welches ist das beste Protein, um Muskeln aufzubauen? | Die Top-Studien der Woche

Und hilft dir das Fasten beim Abnehmen? Erfahre es in unseren wöchentlichen Studien.

2020-07-20 11:27:43Von Evangeline Howarth

Mentale Belastbarkeit für Erfolg & der ultimative Ernährungstest | Die Top-Studien der Woche

Ernährung

Mentale Belastbarkeit für Erfolg & der ultimative Ernährungstest | Die Top-Studien der Woche

Erfahre, wieso du beim Training durchfällst.

2020-07-14 12:41:44Von Evangeline Howarth

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.


1. Wang, P., Loh, K. H., Wu, M., Morgan, D. A., Schneeberger, M., Yu, X., … & Cohen, P. (2020). A Leptin-BDNF pathway regulating sympathetic innervation of adipose tissue. Nature, In-press.

2. Figueiredo, C., Lira, F. S., Rossi, F. E., Billaut, F., Loschi, R., & Padilha, C. S. (2020). Multi-ingredient pre-workout supplementation changes energy system contribution and improves performance during high-intensity intermittent exercise in physically active individuals: a double-blind and placebo controlled studyJournal of the International Society of Sports Nutrition17, 1-8.



Evangeline Howarth

Evangeline Howarth

Autor und Experte

Bereits in jungen Jahren nahm Evangeline im Wettkampfsport teil. Als qualifizierter RYA Beiboot Instructor versteht sie die Wichtigkeit einer vernünftigen Ernährung, um genug Energie im Extrem- und Ausdauersport zu haben, insbesondere aufgrund ihrer Erfahrung in britischen Olympioniken-Team und als Kapitän und Coach ihres Universitätsteams.

In ihrer Freizeit liebt es Evangeline laufen zu gehen - insbesondere Marathon. An Wochenenden praktiziert sie oft Wassersportarten oder genießt das Wandern. Ihre Lieblingsabende verbringt sich mit HIIT Einheiten oder Kniebeugen im Gym, bevor sie gut gewürzte Gerichte mit einer Menge Gemüse isst - yum!

Finde mehr über Evangeline Erfahrung heraus, indem du hier klickst.


Entdecke hier das neuste Angebot auf Bestseller Jetzt kaufen