Supplemente

Koreanischer Ginseng | Dosierung, Wirkung & Nebenwirkungen

Koreanischer Ginseng | Dosierung, Wirkung & Nebenwirkungen

Ginseng ist ein Naturprodukt mit einer langen Historie an medizinischer und gesundheitlicher Verwendung. Traditionell wird es am meisten in China genutzt.

In den letzten Jahren fand er jedoch auch immer häufiger Anwendung bei westlicher homöopathischer Behandlung und wird in der Fitnesscommunity immer beliebter. Aber was genau ist Koreanischer Ginseng? Was macht ihn so beliebt? Und worauf muss man achten?

Was ist Koreanischer Ginseng?

Koreanischer Ginseng | Dosierung, Wirkung & Nebenwirkungen


Ginseng ist eine Wurzel. Sie wird aus der Panax Ginseng-Pflanze gewonnen und wächst an verschiedenen Orten in China, Kanada und Amerika. Eine ähnliche Pflanze wächst auch in Sibirien, die ebenso als Ginseng bezeichnet wird (jedoch andere Effekte hat).

Koreanischer Ginseng wird vermutlich schon seit über 5000 Jahren genutzt. Ursprünglich diente er als Nahrungsmittel. Seine gesundheitlichen Vorteile wurden schnell offensichtlich. In der chinesischen Medizin wird er mit einer Reihe von Vorteilen in Verbindung gebracht durch seine Unterstützung der männlichen „Yang“-Energie (dennoch ist er nicht nur für Männer geeignet).

Vorteile & Wirkung von koreanischem Ginseng

Die Vorteile sind weitreichend. Er ist ein großartiger Immunbooster, der vorbeugend gegen Erkältung genommen werden kann. Ebenso ist er ein exzellentes Stimulans und unterstützt die Blutzirkulation. Das ist besonders gut, wenn du alles aus Workout und Regeneration herausholen willst.

Ebenso wirkt er stressreduzierend, weshalb es ebenso ein Adaptogen ist. Dadurch kann das Gehirn effektiver arbeiten, wodurch du dich nicht dermaßen vom Stress erschlagen fühlst. Du bekommst einen freieren Kopf und wirst stressbefreiter.

Durch die Verbesserung der Durchblutung unterstützt er einen gesunden Blutdruck, wodurch das Risiko von Herzerkrankungen gesenkt wird. Ebenso wird die Muskulatur besser mit Sauerstoff versorgt – vor allem während und nach dem Training.

Des Weiteren kann er depressive Symptomatiken abschwächen, da er Endorphine freisetzt.

Auch bei unregelmäßiger Menstruation kann Ginseng helfen. Darüber hinaus bietet er zahlreiche Anti-Aging-Eigenschaften, weshalb er häufig Anwendung in Kosmetika- und Supplementen zur Steigerung des Wohlbefindens findet. Im Vergleich mit anderen Ginsengspezies ist Koreanischer Ginseng aufgrund seines hohen Ginsenosid-Gehalts am effektivsten.

Nebenwirkungen von koreanischem Ginseng

Koreanischer Ginseng | Dosierung, Wirkung & Nebenwirkungen


Da er ein Stimulans ist, solltest du nicht zu viel auf einmal nehmen. Du spürst möglicherweise ein Kribbeln. Wenn du Schlafprobleme bekommst, dann nimm nach 12 Uhr kein Ginseng mehr ein. Sollte das Problem weiterhin bestehen, verzichte ganz darauf.

Ebenso, wenn du Kopfweh oder Schwindel bekommst, pausiere die Einnahme und konsultiere einen Arzt zur Überprüfung der Problematik. Wie andere Stimulantien, so sollte er ebenso nicht während einer Schwangerschaft eingenommen werden. Durch ein Mischen und Verunreinigung mit Streckmitteln kann Ginseng wie viele andere Supplemente auch schädlich sein. Verwende deshalb sicherheitshalber Produkte einer zertifizierten Marke.

Koreanischer Ginseng | Tabletten Vs. Pulver

Koreanischer Ginseng ist in Tabletten- oder Pulverform erhältlich. Was ist jedoch besser?

Tabletten sind sehr handlich. Du kannst sie überallhin mitnehmen ohne darauf zu achten, dass du etwas verschütten könntest. Ebenso stellen sie eine abgemessene Dosis dar. Dadurch eignen sie sich z.B. gut als Pre-Workout-Tablette, bevor du ins Studio gehst.

Pulver sind etwas aufwendiger. Allerdings hast du hier größeren Einfluss auf die Einnahme, indem du die Dosis variieren kannst.

Ebenso soll Pulver schneller als Tabletten wirken, da er meist etwas wirkungsvoller ist.

Koreanischer Ginseng Tee

Ginseng-Tee ist entweder in Beuteln oder lose erhältlich.

Er stellt eine gute Alternative zu Tee, Kaffee und Energydrinks als Energieboost dar. Manche Mischungen enthalten auch noch Grünen Tee, Matcha oder andere Zutaten zur Wirkmaximierung. Des Weiteren ist er sehr kalorienarm und benötigt keine Milch. Dadurch eignet er sich gut zur Kalorienrestriktion.

Ebenso wie Tabletten kann dieser gut transportiert und während des Tages konsumiert werden. Du kannst die Einnahme erhöhen, sollte dir der Effekt zu schwach erscheinen.

Diese kraftvolle, kleine Pflanze bietet etwas für jeden. Wie wirst du sie nutzen?

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.

Keine Tags vorhanden



Myprotein

Myprotein

Autor und Experte


Black Friday | Bis zu 70% Rabatt | Der beste Sale des Jahres Jetzt kaufen