0
Warenkorb

Es befinden sich aktuell keine Produkte im Warenkorb

Supplemente

Alfalfa | grünes Superpulver

Die Pflanze

 

Alfalfa oder auch Luzerne ist eine grün überwinternde, krautige Pflanze, welche Wuchshöhen von bis zu 1 m erreichen kann und ein tiefreichendes Wurzelsystem besitzt. Dadurch ist sie widerstandsfähiger gegenüber Dürreperioden. Vor allem in Mitteleuropa wird sie häufig feldmäßig angebaut und verwildert anschließend beständig, z. B. an Wegesrändern oder Trockenwiesen.

Wie andere Hülsenfrüchtler kann die Alfalfa-Pflanze mithilfe von sog. Rhizobien, Stickstoff aus der Luft filtern, wodurch sie zur Proteinbildung unabhängig vom Stickstoffgehalt des Bodens wird.

Durch ihre stickstoffbindende Fähigkeit verbessert sie zudem die Leistungsfähigkeit landwirtschaftlicher Böden.

 

Historisches

 

Bereits in Persien fand die Alfalfa bzw. Luzerne eine Anwendung als wichtige Futterpflanze für Pferde, um 470 v. Chr. kam sie nach Griechenland und ca. 300 Jahre später von dort aus nach Italien.

 

 

Das Superfood

Matcha Supplemente

 

Alfalfa-Pulver wird durch die schonende Vermahlung der getrockneten Blätter der Alfalfa-Pflanze hergestellt. Es enthält somit sämtliche im Blatt enthaltenen Vitalstoffe in konzentrierter Form, darunter diverse Mineralstoffe, wie Calcium, Kalium Magnesium, Eisen, Zink, Phosphor, Selen, die Vitamine A, B1, B6, C, E, K, des weiteren die EAA`s (essentiellen Aminosäuren) Tyrosin und Tryptophan, wodurch es auch als ergänzender, pflanzlicher Proteinboost ideal geeignet ist. Ebenfalls bemerkenswert ist der hohe Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen, Antioxidantien, sowie Chlorophyll, der antiinflammativ und präventiv auf die Gesundheit wirkt.

 

Durch den hohen Chlorophyll-Gehalt besitzt Alfalfa stark entgiftendes und reinigendes Potenzial auf den Körperhaushalt. Schon seit langem wird es in der Traditionellen Chinesischen Medizin vor allem bei Wassereinlagerungen, Nierensteinen oder Schwellungen eingesetzt. Des weiteren besitzt es fiebersenkende, durchblutungsfördernde und blutstillende Wirkung.

 

Der größte gesundheitliche Wert von Alfalfa liegt allerdings im außergewöhnlich hohen Saponingehalt. Dies sind oberflächenaktive Verbindungen, welche einen stimulierenden Effekt auf das Immunsystem besitzen. So können diese die Produktion von entzündungsfördernden Toxinen, v. A. im Darm hemmen, sowie gegen Viren, Pilze und Bakterien wirken.

 

Anwendung

 

Die Anwendung von Alfalfa-Pulver ist extrem vielseitig. Es besitzt einen angenehm grün-nussigen Geschmack, wodurch es sich ideal als Zugabe zu vielen Gerichten eignet. Sei es als Extra-Nährstoffboost in einem Superfood-Smoothie, in Saft eingerührt, über Joghurt oder Müsli gestreut, mit Quark o.Ä. verrührt als Brotaufstrich usw. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Auch Salatdressings verleihen einige Teelöffel des grünen Pulvers eine ganz besondere Note und werten den Vitalwert des ohnehin schon vor Vitaminen und Ballaststoffen strotzenden Salats noch zusätzlich auf.

 

Rezeptideen

 

Green Power Smoothie

 

Zutaten

 

-1 gefrorenen Banane

-250ml Mandelmilch

-3 TL Alfalfa-Pulver

-1 TL Zimt

-Saft einer halben Zitrone

-1 halber Granny Smith-Apfel

-50 ml Kokoswasser

-1 Prise Bourbon-Vanille

-3 Eiswürfel

 

Zubereitung:

 

Schneide die Banane und den Apfel in Würfel und gib alle Zutaten auf höchster Stufe in einen Mixer, bis keine Stücke mehr enthalten sind. Fülle den Smoothie in ein Glas und garniere ihn optional mit ein paar Blättern Minze oder Kokosflocken.

 

 

Alfalfa-Dressing

 

Zutaten

 

-1EL Aceto Bianco

-1/2 EL Olivenöl

-1 EL Joghurt

-3 Basilikumblätter gehackt

-1 TL Oregano

-3 TL Alfalfa-Pulver

-1 EL Wasser

-Salz, Pfeffer

-1 Spritzer Zitronensaft

 

Zubereitung:

 

Alle Zutaten gut miteinander vermischen und über den Salat geben.

 

Alfalfa-Creme

 

Zutaten

 

-200g Magerquark oder Frischkäse light

-1 EL Alfalfa-Pulver

-20 ml Zitronensaft

-2 TL scharfer Senf

-3 Stängel Koriander gehack

-Salz, Pfeffer

-optional: etwas Chillipulver oder Cayennepfeffer

 

Zubereitung:

 

Verrühre alle Zutaten gut miteinander.

Stelle die fertige Masse für ca. 10-15 min. in den Kühlschrank.

Ideal als Brotaufstrich oder als Dip für Rohkost-Sticks.

 

Dir hat dieser Artikel gefallen und du mehr über natürliche Supplemente erfahren? Lies auch diesen Artikel.

 

Unsere Artikel sollen informieren und lehren. Die dargebotenen Informationen sollten nicht als medizinische Ratschläge interpretiert werden. Kontaktiere bitte einen Arzt, bevor du mit der Ergänzung von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder größere Veränderungen an deiner Ernährung durchführst.

Keine Tags vorhanden



Moritz Wessely

Moritz Wessely

Autor

Ich bin sehr sportbegeistert, betreibe leidenschaftlich gern Geräteturnen, Schwimmen, Muay Thai und Fitness, Bergsteigen und Skifahren. Bereits während meiner Schulzeit bot sich die Möglichkeit, mir einiges an sporttheoretischem Wissen anzueignen. Des weiteren bilde ich mich in diesen Bereichen stets weiter und richte so mein persönliches Training am neuesten Erkenntnisstand aus. Auch brenne ich dafür, diesen Spirit des Höherstrebens mit anderen Menschen zu teilen, diese zu motivieren und dabei zu unterstützen ihre persönlichen Ziele beim Sport zu erreichen.


Täglich die besten Angebote – Minimum 30% Rabatt Jetzt kaufen